Herzlich willkommen

auf den Internetseiten des Schachclubs "Uhrturm" Dierdorf 1960 e. V. Auf diesen Seiten wollen wir alle Schachfreunde und Schachinteressierten über unseren Verein und das königliche Spiel informieren und auch interessieren. Wenn wir damit erfolgreich sind, und Sie Lust auf eine gute Partie haben, sind Sie uns dazu jederzeit herzlich Willkommen.


  Nachrichten

  • 04.05.2016: Der SC Uhrturm Dierdorf trauert um sein Gründungs-mitglied Herrn Josef Klein

    Mit großem Bedauern haben wir die Nachricht vom Tod unseres Gründungsmitgliedes, Herrn Josef Klein aus Dierdorf vernommen.

    Josef Klein gehörte zu den Schachfreunden, die im September 1960 im Stadtcafé zu Diedorf unseren Verein aus der Taufe hoben. Die Gründerversammlung wählte ihn zum ersten Vorsitzenden des jungen Schachvereins; er blieb dies bis 1966. In den Anfangsjahren des SC Dierdorf gehörte Josef Klein zur ersten Mannschaft und erkämpfte dort zahlreiche Punkte. Maßgeblich war er am Aufstieg der Mannschaft in die 2. Liga des damaligen Schachverbands Mittelrhein im Jahre 1965 beteiligt.

    Auch spendete er dem Verein die ersten Schachuhren. Sein großes handwerkliches Geschick als Uhrmachermeister nutzte Josef Klein in den folgenden Jahrzehnten um insbesondere die Zeitmesser des SC Dierdorf in Schuss zu halten. Den Erfolg dieser Bemühungen sieht man noch heute. Selbst in Zeiten digitaler Uhren sind noch etliche der über 50 Jahre alten Analoguhren gängig und im Einsatz.

    Auch bei der Wiederaufnahme des Wettkampfbetriebs Mitte der 1970er gehörte Josef Klein zu den treibenden Kräften. In der Folgezeit setzte Josef Klein seine schachliche Laufbahn in der ersten und zweiten Mannschaft fort. 1979 gehörte er zu der Mannschaft, die den Kreispokal des SBRW errang.

    Mitte der 1990er Jahre zog sich Josef Klein vom aktiven Schachspiel zurück. Er blieb dem Verein aber als Gründungs- und Ehrenmitglied treu verbunden. Leider verpasste er die Jubiläumsfeier zu unserem 50sten Geburtstag 2010 aus gesundheitlichen Gründen; ließ sich aber einen humoristischen Glückwunsch nicht nehmen.

    Josef Klein wurde für seine Verdienste um den Schachsport mit der silbernen Ehrennadel des SB Rhein - Westerwald sowie der silbernen und goldenen Ehrennadel unseres Vereins ausgezeichnet.

    Josef Klein verstarb am 20. April 2016 im Alter von 94 Jahren. Wir werden sein Andenken in Ehren halten.

    Vorstand und Mitdglieder des SC "Uhrturm" Dierdorf 1960 e. V.
    .
  • 24.04.2016: Abpfiff in der 1. und 2. Kreisklasse: Die gleichzeitig gespielte Endrunde der 1. und 2. Kreisklasse brachte leider zwei Titelträume zum platzen. Hb. - Dierdorf V brauchte in der 1. Kreisklasse unbedingt einen Sieg gegen den direkten Titelkonkurrenten Heimbach - Weis / Neuwied V. Leider vergab man diese Chance unglücklich. Erstmals konnte nicht in der Stammbesetzung angetreten werden. Der Gegner hingegen kam mit der "A - Klasse" zu Besuch. Von daher war die Niederlage von Mario Jung an 2 zu erwarten. Schön hingegen der hart erkämpfte halbe Punkt am Spitzenbrett von Arno Schirbel und auch der Sieg von Felix Schirbel ist aller Ehren wert. Warum aber Heinz Nitschke gegen einen schlagbaren Gegner den ganzen Punkt vergab bleibt rätselhaft. Besonders ärgerlich ist, dass der von Ersatzmann Viktor Echner Sen. erstrittene halbe Punkt am Schlussbrett nicht zählte, weil Viktor in der Mannschaft nicht startberechtigt war. Dieser hätte die Niederlage zwar etwas abgemildert, die Gäste wären aber auch dann als Meister nach Hause gefahren. Schade, Titeltraum Nr. 1 verpasst und am Ende "nur" Platz 3. Daran nicht ganz "unschuldig" ist unsere dritte Mannschaft, die dem Tabellenzweiten Altenkirchen II "nur" einen Punkt abknöpfte. An Brett 1 war die Stellung am Ende so, dass es zwischen Ralf Velten und seinem Gegner nur ein Remis geben konnte.Reinhard Wolf ließ sich an Brett 2 in eine Ecke trennen, aus der es kein Entkommen gab und musste aufgeben.An Brett 3 zog Bernd Engel konsequent sein Spiel durch und gewann ohne Probleme. Rudolf Mattheis wurde ein fehlender Bauer an Brett 4 zum Verhängnis, so dass er am Ende seinen König hergeben musste. Der Gegner von Matthias Blum an Brett 5 griff mit einem ungeschützten Turm die Dame an, was diesem nicht bekam, kurze Zeit später gab er auf. Summa sumarum also die Punktteilung und ein sehr guter fünfter Tabellenplatz für Hb. - Dierdorf III. Den ersten Saisonsieg feierte endlich auch Hb.- Dierdorf IV in Ötzingen. Ein Brettpunkt mehr hätte auch möglich sein können, Spitzenspieler Andreas Nell vepatzte aber wiederholt unnötig gegen einen schlagbaren Gegner und musste bereits in der Eröffnung die Partie als verloren betrachten. Für den Ausgleich sorgte Christian Boseck am zweiten Brett. Er spielte stark und konnte im Endspiel seine Mehrfigur mit leichten Schwächen zum Sieg nutzen. Ein sehr achtbares Remis erkämpfte sich Justin Ehrlich an Brett 3. Philipp Menke sicherte den Mannschaftserfolg gegen einen respektablen Gegner, den er überspielen konnte. Nichts anbrennen lassen wollte Stefan Klöckner am Schlussbrett. In komplexer Stellung willigte er in das Remisangebot des Gegners ein. Also auch für die vierte Mannschaft ein versöhnlicher Saisonabschluss mit rekordverdächtigen sechs Remisen und Tabellenplatz 7!

    Schlechte Nachrichten gab es für die sechste Mannschaft, welche heute in der 2. Kreisklasse nur zusehen konnte. Im "Fernduell" zwischen Hillscheid II und Ötzingen III gelang den Gästen ein knapper aber entscheidender 1,5 zu 2,5 Auswärtssieg, welcher auch zum Titelgewinn reichte. Sehr schade, Titeltraum Nr. 2 geplatzt. Aber Hb. - Dierdorf bleibt "Meister der Herzen" und der Brettpunkte. Denn von denen errang unser Team einen mehr als der jetzige Meister aus Ötzingen. Ätsch! Auch zwei Brettmeister stellt Dierdorf: Vater und Sohn Schenkelberg errangen den Titel mit großem Abstand. Herzlichen Glückwunsch für diese tolle Leistung. Hb. - Dierdorf VII schaffte es auch in der letzten Runde nicht zu siegen. Gegen Bendorf V unterlag man knapp mit 1,5 zu 2,5 und konnte damit nicht mehr den letzten Platz räumen. Schade, aber es war die erste Saison für unseren Nachwuchs und der wächst eben auch an Niederlagen.

    Somit ist die Spielzeit 2015 /16 für die SG Hb. - Dierdorf abgeschlossen. Eine harte und lange Saison mit einigen schönen aber auch weniger schönen Ergebnissen die sicher in die Vereinsgeschichte eingehen wird.

    Die Platzierungen im Überblick:
    • Hb. - Dierdorf I, Rheinlandliga, 4. Platz
    • Hb. - Dierdorf II, Bezirksklasse, 4. Platz
    • Hb. - Dierdorf III, 1. Kreisklasse, 5. Platz
    • Hb. - Dierdorf IV, 1. Kreisklasse, 7. Platz
    • Hb. - Dierdorf V, 1. Kreisklasse, 3. Platz
    • Hb. - Dierdorf VI, 2. Kreisklasse, 2. Platz
    • Hb. - Dierdorf VII, 2. Kreisklasse, 11. Platz
  • 17.04.2016: Saisonabschluss in der Bezirksklasse: Zum Schluss gab es noch einmal Grund zur Freude. Vor heimischer Kulisse schlug unsere zweite Mannschaft die Gäste aus Ötzingen knapp aber verdient mit 4 zu 3 Punkten. Leider genügte dieser Erfolg nicht für einen Platz auf dem Tabellentreppchen. Da Heimbach - Weis / Neuwied IV sehr deutlich den Lokalrivalen Engers bezwang, liegen die Deichstädter am Ende mit einem ganzen halben Brettpunkt vor uns auf Platz 3. Sehr ärgerlich. Aber immerhin ein kleiner Achtungserfolg die Brettmeisterschaften von Gerghard Groß an Brett 2 und Bernd Gassen an Brett 4. Herzlichen Glückwunsch dazu.
    .
  • 10.04.2016: Sieg und Niederlage: Das Glück ist mit den Tüchtigen - dieses alte Sprichwort bestägte sich heute mal wieder bei Hb.-Dierdorf V. Nach der vermeidbaren Niederlage der Vorrunde musste heute ein Sieg her, wenn man denn noch die Titelchancen wahren wollte. In der letzten Runde muss bekanntlich pausiert werden, da kann man dann nur noch zusehen, was die Konkurrenz macht. Die heutige Begegnung gegen Bendorf V stand unter keinen guten Vorzeichen: Shahab Homam musste leider kurzfristig absagen. Punkt für die Gäste, welcher allerdings gleich wieder egalisiert wurde, da die Gastgeber ein anderes Brett nicht besetzen konnten. Ausgleich und nur zwei gespielte Partien - das gab es auch noch nicht so häufig. Vater und Sohn Schenkelberg mussten ran und die Kohlen aus dem Feuer holen. Justin traf dabei auf einen alten Bekannten und auch in dieser Partie gelang keinem der volle Punkt - Remis. Michael Schenkelberg krönte seine erste Spielzeit mit einem grandiosen Sieg am dritten Brett und sicherte so auch der Mannschaft den Sieg. Glückwunsch! Eine viel bessere Ausgangsposition kann man sich nicht wüschen! Zumal die übrigen Ergebnisse des Spieltages unserer Mannschaft optimal gelegen kommen. Nach dem heutigen Spieltag bleibt mit Ötzingen III eine einzige Mannschaft als Titelkonkurrent übrig. Und die haben in der letzten Runde mit Hillscheid II einen sehr respektablen Gegner. Wir verraten an dieser Stelle nicht, wem wir in der Finalrunde die Daumen drücken. Leider kommt Hb. - Dierdorf VII auch in der vorletzten Saisonrunde nicht in die Spur. Gegen Hillscheid II war zwar eine Niederlage mehr oder weniger einkalkuliert, weshalb man dann aber erst gar nicht antritt, das bleibt an dieser Stelle ein Rätsel. Der - man muss es so schreiben - verdiente Lohn: Die "rote Laterne". Ob man diese noch in der letzten Runde noch einmal abgeben kann...???
    :
  • 10.04.2016: Sieg und Remis: In der ersten Kreisklasse gab es heute einen Sieg und ein Unentschieden für die Dierdorfer Mannschaften. Hb. - Dierdorf III empfing den Tabellenletzten Ötzingen II zum Heimspiel. Nach hartem Kampf waren die Gäste geschlagen. Ralf Velten am Spitzenbrett einigte sich im Bauernendspiel mit verschiedenfarbigen Läufern schließlich auf die beiderseits verdiente Punktteilung. Am zweiten Brett hatte Bernd Engel nichts zu tun, was er sehr bedauerte. Zu einem leistungsgerechten Remis kam Reinhard Wolf an Brett 3. Rudolph "El Capitano" Mattheis spielte seine jahrzehntelange Erfahrung am heutigen Sonntag voll aus und besiegte seinen noch jungen Kontrahenten klar. Mit einem zu starken Gegner bekam es heute Matthias Blum am letzten Brett zu tun; er konnte schließlich und endlich dem Gegner nur noch gratulieren. Trotzdem ein 3 zu 2 Heimsieg, der unserer dritten Mannschaft sehr gut steht. Bereits vor 3 Wochen empfing unsere vierte Mannschaft Bad Hönningen II zum vorgezogenen Meisterschaftsspiel. Und wie bisher immer in der laufenden Saison verpasste die Mannschaft den Sieg nur knapp. Die Vorzeichen für den ersten erhofften Doppelzähler standen eigentlich sehr gut, traten die Gäste doch nur  mit vier Mann an. Christian Boseck an Brett 2 hatte folglich nichts zu tun. Zum raschen Ausgleich kamen die Gäste allerdings durch die frühe Niederlage von Andreas Nell am Spitzenbrett gegen einen überlegenen Gegner. Überraschend wurde auch Philipp Menke (3) von seinem Kontrahenten überspielt. Justin Ehrlich hingegen hatte seine Partie am vierten Brett im Griff. Nach der "falschen" Rochade zerlegte Justin die gegnerische Stellung und gewann klar. Komplizierte Stellung mit besserem Material, so könnte der geneigte Zuschauer die kurz vor der Zeitkontrolle entstandene Stellung von Stefan Klöckner am Schlussbrett zusammenfassen. Aus Dierdorfer Sicht bedauerlich, fand der junge Bad Hönniger den passenden Springerzug, welcher zum Dauerschach und folglich der Punktteilung führte. Somit auch in der zehnten Runde ein Mannschaftsremis, das insgesamt sechste der Saison. Das müsste ein Rekord sein. Aber es steht ja noch eine Runde aus, vielleicht gelingt ja doch noch der "Zweier". Hb. - Dierdorf V pausierte heute und musste tatenlos zusehen, wie Heimbach - Weis / Neuwied V die Tabellenspitze übernimmt. In der letzten Runde kommt es zum direkten Duell um die Meisterschaft!
    .
  • 09.04.2016: Dierdorfer Nachwuchs startet erfolgreich in Ochtendung: Zum siebten Mal luden die Schachfreunde Ochtendung zu ihrem Jugendopen. Das fünfrundige Turnier erfreut sich stetig wachsender Beliebtheit, weit über das Einzugsgebiet des noch relativ jungen Schachvereins hinaus.In diesem Jahr lag der Termin allerdings für uns recht ungünstig; einige Dierdorfer konnten wegen des Kommunionswochenendes nicht teilnehmen. Zwei Dierdorfer hatten Zeit und gingen an die Bretter. Justin Schenkelberg - schon ein "alter Hase" - begab sich in der sehr stark besetzten U16 auf Punktejagd. Am Ende blieb es allerdings bei zwei Siegen in fünf Spielen und Platz 8. Unser jüngster Spieler, Simon Neumann, startete in seinem erst zweiten Schachturnier überhaupt in der U8. Nach seinem sensationellen Sieg in der Auftaktrunde wurde Simon leider etwas Übermütig. In den Runde 2 bis 4 passierten ihm viele vermeidbare Fehler und kein weiterer Punkt kam zu Stande. In der finalen Runde besann sich Simon allerdings wieder und besiegte seinen letzten Gegner des Tages klar. Also auch für ihn zwei tolle Punkte aus fünf Spielen und ein völlig verdienter 11. Platz in der U8! Herzlichen Glückwunsch und: Weiter so!
    :
  • 24.03.2016: Mitgliederversammlung bestätigt Vorstand: Auf der Tagesordnung der heutigen Mitgliederversammlung über das abgelaufene Jahr 2015 stand u. a. die Wahl des Vorstandes. Nach den obligatorischen Berichten des Vorsitzenden und des Geschäftsführers war insbesondere die Spielgemeinschaft mit den SF Hachenburg Gegenstand intensiver Diskussion. Man war sich schließlich einig, dass es nach holprigem Start in den beiden gemischten Mannschaften zwischenzeitlich läuft. Die SG soll daher auch in der kommenden Spielzeit fortgesetzt werden. Turnierleiter Marius Kern berichtete über die durchgeführten Vereinsturniere und ehrte die Sieger (Michael Minkovitch, Vereinsmeister und Vereinsblitzmeister; Christian Boseck, Vereinsjugendmeister) mit Pokal und Schokolade. Er lud gleichzeitig zu den neuen Turnieren ein und kündigte die Saisoneröffnungsfeier Anfang September an. Jugendleiter Ilja Minkovitch berichtete von zahlreichen Erfolgen des Nachwuchses. Er erinnerte an das offene Angebot im Jugendtreff Großmaischeid und warb darum, erneut ein entsprechendes Angebot in Raubach zu versuchen. Im Herbst nimmt der SC Dierdorf am Programm "Sportliche Herbstferien" teil, einer Gemeinschaftsaktion Dierdorfer Vereine. Nachdem dem Vorstand für das abgelaufene Jahr einstimmig die Entlastung erteilt wurde, leitete der Versammlungsälteste Reinhard Wolf gewohnt souverän die Neuwahl des Vorstandes. Matthias Blum wurde als alter und neuer Vorsitzender vorgeschlagen und einstimmig gewählt. Gleiches galt für den 2. Vorsitzenden, Andreas Berg und Andreas Nell als Geschäftsführer. Damit bleibt der Verein in den bewehrten Händen und kann die künftigen Herausforderungen angehen.
    . 
  • 06.03.2016: Drei Niederlagen in der 1. Kreisklasse: Überraschende und denkbar knappe Niederlagen fuhren heute alle SG - Mannschaften in der 1. Kreisklasse ein. Hb. - Dierdorf unterlag Bad Hönningen II mit 3 zu 2. Das Ergebnis hätte genau anders herum lauten können (müssen), Michael Schenkelberg am 5. Brett eingesprungen, hatte nur noch zwei Züge bis zum Matt, allerdings fiel das Kläppchen und die Partie war verloren. Schade. Ebenso viel Pech hatte Hb. - Dierdorf IV bei Bendorf IV. Während Andreas Nell die beste Partie der Saison ablieferte und gewann, gingen die beiden Schlussbretter völlig unnötig verloren. Justin Schenkelberg griff mit Mehrmaterial sowas von daneben, dass sein Gegner die einzige Chance des ganzen Spiels nutzte um mit Dame und Springer ins Dierdorfer Lager einzudringen und dort zum Matt zu kommen. Seinen Gegner unterschätzte auch Stefan Klöckkner an Brett 4. Zwar sah die Partie lange mindestens ausgeglichen aus, aber irgendwie kam der Bendorfer besser ins Spiel und gewann. Christian Boseck am zweiten und Justin Ehrlich am dritten Brett konnten je nur einen halben Punkt beisteuern, daher auch hier die ärgerliche knappe Niederlage. Überraschend musste sich auch Hb. - Dierdorf V dem Verfolger Altenkirchen IV geschlagen geben. Auch mit 2 zu 3 - wenn das kein Zufall ist.
    :
  • 28.02.2016: Knappe Niederlage gegen den Favoriten: Hb. - Dierdorf II trat heute in Bad Hönningen an. Der Tabellenzweite der Bezirksklasse war klarer Favorit. Vor diesem Hintergrund ist die knappe 4 zu 3 - Auswärtsniederlage sicherlich akzeptabel. Damit kommt es in der nächsten (letzten) Runde zum direkten Duell um den ersten (zwischen Bad Hönningen und Hillscheid) und um den dritten Platz zwischen Hb. - Dierdorf II und Ötzingen I - wobei auch HWN IV noch ein Wörtchen mitreden kann. Es erwartet uns also eine spannende Finalrunde. Am 17. April 2016 ab 10 Uhr im Waldhotel - Zuschauer sind herzlich willkommen!
    .
  • 28.02.2016: Hb.-Dierdorf VI schwächelt auf der Zielgeraden: Heute kam es im Ringen um die Meisterschaft in der 2. Kreisklasse zum direkten Verfolgerduell zwischen unserer sechsten Mannschaft und dem Tabellendritten Ötzingen III. Vor der Runde lag unsere Nachwuchs-mannschaft mit 3 Punkten vorne; hat aber auch noch ein Spiel weniger im Restprogramm. Ein Sieg wäre heute also sehr wichtig - und auch möglich - gewesen. Leider schlug das Pech erneut zu, diesmal in Form von der nächtlichen Erkrankung von Schlussmann Shahab Homam. Die Gäste gingen also schon mal in Führung, der Rest der Gästemannschaft konnte folglich "auf Sicherheit spielen" - was auch allen trefflich gelang. Am Ende drei Remisen und eine kampflose Niederlage. Hb.-Dierdorf VI bleibt zwar Spitzenreiter, hat die Meisterschaft aber nicht mehr in eigenen Händen. Mal sehen was noch passiert. Hb.-Dierdorf VII unterlag im heutigen Kellerduell Heimbach - Weis VIII mit 0,5 zu 3,5 deutlich, behält aber den vorletzten Platz mit einem halben Brettpunkt Vorsprung.
    :
  • 26.02.2016: Michael Minkovitch neuer Vereinsblitzmeister: Mit nur geringer Beteiligung fand heute unsere Vereinsblitzmeisterschaft in Dierdorf statt. Drei Hachenburger Gäste machten ein Teilnehmer"feld" von insgesamt Acht Schachfreunden komplett. Nach sieben Runden lagen Michael Minkovitch und Hans-Jürgen Hering mit jeweils 5,5 Punkten vorn. Ein Stichkampf musste entscheiden. Michael hatte wohl noch ein paar "Reserven", jedenfalls siegte er in sehenswerten drei Blitzpartien mit 2,5 zu 0,5 und eroberte sich damit den Blitzmeistertitel zurück. Herzlichen Glückwunsch! Die Abschlusstabelle kann hier runtergeladen werden.
    .
  • 21.02.2016: 8. Spieltag in der 1. Kreisklasse: Hb.-Dierdorf III besiegt die Gäste aus Bendorf (vierte Mannschaft) klar mit 4 zu 1. Reinhard Wolf (3) und Bernd Engel (2) remmisierten. Ralf Velten (1), Rudolph Mattheis (4) und Matthias Blum am Schlussbrett überzeugten ihre Gegner heute meist klar. Ein toller Erfolg für die Mannschaft die jetzt wohl nicht mehr aus dem Tabellenmittelfeld zu vertreiben sein wird. Einen Achtungserfolg sicherte sich auch unsere vierte Mannschaft, ebenfalls im Waldhotel. Auch hier war eine Bendorfer Mannschaft zu Gast. Bendorf III hatte in der Vorrunde noch gegen unserer dritte gewinnen können, das klappte heute nicht. Zwar verlor Andreas Nell am Spitzenbrett gegen einen überlegenen Gegner nach recht kurzer Zeit. Justin Ehrlich hatte zu dem Zeitpunkt nach einer falschen Rochade des Bendorfers den Sieg schon auf dem Brett - Ausgleich. Als nächster streckte Philipp Menke die Waffen, er hatte im beginnenden Mittelspiel seinen Läufer einfach stehen lassen. Schade. Spannend machte es Christian Boseck am zweiten Brett. Zwischenzeitlich konnte er einen Bauern kassieren (leider den falschen) welcher aber nicht zum Sieg reichte. Die Punktteilung folglich die richtige Konsequenz. Am Schlussbrett sicherte uns Stefan Klöckner mit einem diesmal gelungenen Endspiel das Mannschaftsremis und einen weiteren Pluspunkt auf dem Konto. Spannend bleibt es trotzdem. Hb. - Dierdorf V profitiert von einem kampflosen Brettpunkt und schlägt Ötzingen II knapp mit 3 zu 2 Punkten.
    .
  • 18.02.2016: Terminhinweis: Unsere Mitgliederversammlung (JHV) 2015 ist am Donnerstag (!!!) 24. März 2016 20 Uhr im Waldhotel. Der traditionelle letzte Freitag im ersten Quartal ist in diesem Jahr Karfreitag, fällt also für die Versammlung aus. Die Einladung mit Tagesordnung geht den Vereinsmitgliedern rechtzeitig zu und wird auch auf der Homepage veröffentlicht. Wir bitten alle Vereinsmitglieder schon heute sich den Termin zu notieren. Ebenso wird um zahlreiches Erscheinen gebeten, es steht u. a. die Wahl eines neuen Vorstandes auf der Tagesordnung! Im Vorfeld der JHV wird der Geschäftsführer noch zu einer Sitzung des Arbeitsausschusses einladen. .
    :
  • 14.02.2016: Erneuter "zu Null" - Erfolg in der 2. Kreisklasse: Hb. - Dierdorf VI bleibt weiter auf Erfolgskurs. Auch die achte Mannschaft des SC Heimbach - Weis / Neuwied hatte keine Chance. Mit 0 zu 4 nahm man alle Punkte heute mit nach Hause. Damit liegt unsere sechste nun mit drei Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze. Mal sehen, ob das so bis zum Saisonfinale bleibt. Hb. - Dierdorf VII erlebte heute - auch in Neuwied - einen rabenschwarzen Tag. Konnte man doch nur zwei Spieler ans Brett bringen. Das noch ein Ehrentreffer am Spitzenbrett gelang, macht die 3 zu 1 - Niederlage gegen HWN VII nicht viel besser.
    :
  • 31.01.2016: Sieg, Remis und Niederlage in der 1. Kreisklasse: Hb. - Dierdorf V setzt sich wenn auch knapp gegen Bad Hönningen II durch. Hb. - Dierdorf IV kann mit dem Unentschieden in Asbach gut leben. Hb. - Dierdorf III kassiert eine Auswärtsniederlage gegen den Favoriten Bendorf III. Keine größeren Überraschungen also in der 7. Runde. Die Tabelle sieht mittlerweile für alle drei Mannschaften relativ (!) gut aus. Dennoch muss in den verbleibenden drei bzw. vier Runden bis zum Saisonende noch um jeden einzelnen Brettpunkt gekämpft werden. Drücken wir die Daumen.
    .
  • 24.01.2016: Hb. - Dierdorf II gewinnt gegen Altenkirchen: In der fünften Runde der Bezirksklasse empfing unsere zweite Mannschaft heute Altenkirchen III. Der Gegner reiste nur zu fünft an, Viktor Echner Jun. hatte folglich nichts zu tun. Marcel Schneider - Bay (1) und Frank Kaulbach (6) teilten sich den Punkt mit ihren jeweiligen Gegnern. Gerhard Groß (2), Stefan Kohl (3) und Ersatzmann Klaus - Julius Lenz (7) gewannen ihre Partie recht klar. Einzig Bernd Gassen musste sich seinem jungen aber sehr talentierten Gegner geschlagen geben. Am Ende ein 5 zu 2 Heimsieg und eine gute Aussicht, die Saison auf dem Treppchen zu beenden. Weiter so!
    :
  • 24.01.2016: Klarer Sieg in der 2. Kreisklasse: Die Damenmannschaft des SC Heimbach - Weis / Neuwied wurde heute überhaupt nicht "Lady - like" mit 0 zu 4 nach Hause geschickt. Hb. - Dierdorf VI lies nichts anbrennen, obwohl bei der einen oder anderen Partie ein bisschen mehr oder weniger Glück den Ausschlag gab. Schon früh ging Shahab Homam gegen eine junge Schachfreundin in Führung. Justin Schenkelberg (2) gewann mit Glück sein Springer / Läufer - Endspiel nach gut 2 Stunden. Zu diesem Zeitpunkt hatte Michael Schenkelberg an Brett 3 die gegnerische Dame mittels Springegabel beseitigt und musste seine Partie nur noch abspielen. Marius Kern am Spitzenbrett tat sich heute etwas schwer. Am Ende eine schöne Falle und das Matt mit Doppelturm auf der gegnerischen Grundreihe. Sehr, sehr ordentlich! Damit liegt die sechste Mannschaft unverhändert auf dem ersten Tabellenplatz, hat aber die ein oder andere Herausforderung noch zu bestehen. Leider sieht es für unsere siebte Mannschaft immer noch sehr düster aus: Gegen Engers II verlor man trotz geschenktem Punkt mit 1,5 zu 2,5 knapp.
    .
  • 24.01.2016: Turnierhinweis: Der SK Altenkirchen lädt zur zweiten Altenkirchener Kreismeisterschaft herzlich ein. Startberechtigt sind auch Schachspieler aus anderen Kreisen. Wer Interessse hat, kann sich hier die Ausschreibung herunterladen. Alle Dierdorfer Interessenten werden gebeten, sich zwecks Bildung von Fahrgemeinschaften beim Geschäftsführer zu melden. Turnierbeginn (1. Runde) ist am 26. Februar 2016. Weitere Infos auf der Turnier- bzw. Vereinsseite.
    .
  • 17.01.2016: Vierter Sieg in der Rheinlandliga: Gegen Koblenz III gelang unserer Spitzenmannschaft heute ein kanpper 4,5 zu 3,5 Heimsieg. Damit hat man endgültig keine Probleme mehr, die Klasse in dieser Saison zu halten - erstes Ziel erreicht. Besonders erwähnenswert der halbe Punkt von Michael Minkovitch gegen Kai Mailitis (+ 220 DWZ - Punkte) - tolle Einzelleistung, welche den Mannschaftssieg sicherte. Weiter so!
    .
  • 17.01.2016: Zwei Siege und ein Unentschieden in der 1. Kreisklasse: Hb.-Dierdorf III empfing heute Asbach - Land zum Meisterschaftsspiel. Die ersten vier Bretter fanden bereits früh einen Abschluss in der Punkkteilung. Gewinner des Tages war Matthias Blum am Schlussbrett gegen einen hoffnungsvollen Nachwuchsspieler der Gäste. Am Ende also ein glücklicher wenn auch knapper Sieg und ein Tabellenplatz im Mittelfeld. So gut lief es für unsere vierte Mannschaft leider nicht. Gegen Rheinbreitbach - Linz III war man durchaus nicht chancenlos, leider musste Brett 3 den Gästen kampflos überlassen werden. Andreas Nell verpatzte ein Remis im Endspiel, Christian Boseck (2) profitierte wiederum von einem Einsteller seines eigentlich stärkeren Gegenübers, Philipp Menke an vier teilte sich den Punkt und Ersatzmann Justin Schenkelberg rettete mit einer tollen Einzelleistung das Mannschaftsremis. Damit sind zwar drei Punkte auf dem Mannschaftskonto, gegen den Abstieg wird Hb. - Dierdorf IV aber den Rest der Saison trotzdem spielen müssen. Drücken wir die Daumen. Hb. - Dierdorf V hingegen kann bereits für die Meisterschaftsfeier planen; auch Bendorf IV ging heute mit 2 zu 3 geschlagen von Feld.
    .
  • 11.01.2016: Lösungen des Weihnachtsrätsel: Die Lösungen der "Weihnachtsaugaben" sind veröffentlicht und können im Trainingsbereich runtergeladen werden.
    .
  • 08.01.2016: Neujahrsblitz in Kettig: Erstmals seit vielen Jahren traute sich  mit Andreas Nell wieder ein Dierdorfer zum traditionellen "verschobenen" Neujahrsblitz des SC Kettig. Es handelt sich dabei um eines der stärksten besetzten Blitzturniere unserer Region (50 % der Spieler > 2000 DWZ) und folglich waren die Erfolgsaussichten auch nicht allzu gut. Am Ende 4 Punkte aus 13 Runden und ein Platz im unteren Mittelfeld, aber immerhin 4 Plätze über Setzliste - ein respektables Ergebnis. Dem SC Kettig ein herzliches Dankeschön für dieses tolle Turnier, was hoffentlich im nächsten Jahr auch mal wieder von mehreren Westerwäldern und insbesondere auch Dierdorfern besucht wird!
    .
  • 20.12.2015: Letzter Sieg im alten Jahr: Einen weiteren Erfolg feierte unsere sechste Mannschaft in der 2. Kreisklasse gegen den Favoriten Engers II. Die Gastgeber kämpften nicht nur am Brett sondern auch mit argen Personalproblemen. Dadurch musste das zweite Brett kampflos verlorgen gegeben werden. Marius Kern nahm den Punkt gerne mit. Auch die anderen Dierdorfer nahmen ein frühzeitiges "Weihnachtsgeschenk" mit nach Hause. Justin Schenkelberg an Brett 1 gewann seine Partie klar und Michael Schenkelberg an 3 und Shahab Homam an 4 remisierten gegen jeweils nominell stärkere Gegner. Damit bleibt Hb. - Dierdorf VI einsame (Tabellen-)Spitze. Unsere siebte Mannschaft verlor heute gegen HWN VII ebenfalls auswärts mit 0,5 zu 3,5 deutlich.
    .
  • 13.12.2015: Sieg in der Rheinlandliga: Hb. - Dierdorf I gleicht mit einem überzeugenden 2,5 zu 5,5 - Erfolg gegen Bendorf II das Punktekonto wieder aus. Zwei Dierdorfer Spieler, Michael Minkovitch (Brett 3 gegen Florian Schlöffel) und Andreas Berg (Brett 6 gegen Werner Kroneberger) sorgten zusammen für einen Punkt, der ging aber alleine auf Michaels Konto.
    :
  • 13.12.2015: Hb. - Dierdorf III kämpft sich ins Tabellenmittelfeld vor: Unsere 3. Mannschaft schafft in der 1. Kreisklasse den lange ersehnten ersten Saisonsieg. Gegen die Gastgeber aus Rheinbreitbach - Linz siegte man wenn auch knapp mit 2 zu 3. Damit schiebt sich das Team um Matthias Blum auf einen relativ komfortablen 6. Tabellenplatz vor. Die vierte Mannschaft pausierte heute turnusgemäß. Hb. - Dierdorf VI setzt die Siegesserie gegen Bendorf III fort und bleibt verdient an der Tabellenspitze.
    .
  • 06.12.2015: Hb. - Dierdorf VI wieder "in der Spur": Nach der knappen Niederlage in der Vorrunde gelang in der heutigen fünften Runde wieder ein Sieg. Heimbach - Weis / Neuwied VII trat in starker Besetzung im Jugendtreff Großmaischeid an, kam aber über einen Achtungserfolg am Spitzenbrett nicht hinaus. Justin und Michael Schenkelberg sowie Ersatzmann Viktor Echner Sen. gewannen Ihre jeweiligen Partien recht klar. Einzig Marius Kern musste wie gesagt am Spitzenbrett einem der besten Nachwuchsspieler des Bezirks den Sieg überlassen. Damit hat man nun wieder Anschluss an die Tabellenspitze. Die siebte Mannschaft unterliegt - wie zuvor die sechste Mannschaft - Siershahn III mit 3 zu 1.
    :
  • 05.12.2015: Christian Boseck wird "Nikolaus - Meister": Bei unserem kleinen Nikolausturnier - veranstaltet im Jugendtreff Großmaischeid - kamen heute einige Schachfreunde zum Jahresausklang zusammen. Anlässlich des vor(!)letzten Schachtreffs in diesem Jahr spielten wir - unter der erstmaligen Turnierleitung von Justin Schenkelberg, der seine Sache sehr gut machte - ein kleines Schnellschachturnier aus. Schnell setzte sich Christian Boseck an die Tabellenspitze, gefolgt von Justin Schenkelberg und Andreas Nell. Am Ende siegte Christian mit einem ganzen Punkt Vorsprung. Justin und Andreas folgten punktgleich und mussten die Ränge ausblitzen. Andreas konnte nach drei Runden (1 - 0, 0 - 1, 0-1) den zweiten Platz für sich beanspruchen. Ein schönes, kleines Turnier, das wir sicherlich wiederholen werden!
    .
  • 30.11.2015: Der SBRW lädt zur Blitzeinzelmeisterschaft ein: Auch in dieser Saison veranstaltet unser Bezirk eine Blitzeinzelmeisterschaft. Die Ausschreibung kann hier direkt von der Internetzseite des SBRW heruntergeladen werden. Es wäre sehr zu begrüßen, wenn in diesem Jahr auch wieder Spieler unseres Vereins an diesem Turnier teilnehmen würden!
    .
  • 29.11.2015: Ehrenvolle Niederlage in der Bezirksklasse: Nach der unnötigen Niederlage in der Vorrunde trat unsere zweite Mannschaft heute wieder vollzählig an, trotz einiger Personalprobleme. So soll das sein, so kann das gerne weitergehen. Die knappe Niederlage (3 zu 4) gegen den klaren Favoriten Hillscheid I wiegt damit gar nicht mehr so schwer.
    .
  • 22.11.2015: Niederlage in der 2. Kreisklasse: Einen kleinen "Dämpfer" erhielt unsere sechste Mannschaft heute gegen Siershahn III. Der vermutlich härteste Konkurent der laufenden Saison konnte sich bereits vor Spielbeginn über einen kampflosen Punkt freuen. Shahab Homam (4) war kurzfristig erkrank (gute Besserung an dieser Stelle!) und konnte nicht ersetzt werden. Für den zwischenzeilichen Ausgleich sorgte Justin Schenkelberg an Brett 2 mit etwas "Dusel". Michael Schenkelberg an Brett 3 hatte das Mannschaftsremis schon fast sicher, aber er griff im Endspiel leider daneben. Die Niederlage von Marius Kern am Spitzenbrett gegen einen wesentlich stärkeren Gegner war mehr oder weniger einkalkuliert. Daher die erste 1 zu 3 - Saisonniederlage und der vorläufige Verlust des Spitzenplatzes. Unsere siebte SG - Mannschaft schaffte heute ein Mannschaftsunentschieden gegen Ötzingen IV und gibt die "rote Laterne" ab! Glückwunsch!
    .
  • 15.11.2015: Niederlage in der Bezirksklasse: Auch gegen Ersatzgeschwächte Gastgeber aus Engers darf man nicht nur mit vier Mann antreten. Dieses bittere Lektion lernte heute unsere zweite Mannschaft. Die angetretenen Spieler (Kohl, Gassen, Echner, Kaulbach) sicherten zumindest noch 2,5 Brettpunkte, den Rest behielten die Gastgeber. Es bleibt abzuwarten, ob und wie sich die Mannschaft über den Rest der Saison „rettet“ und vielleicht sogar noch stabilisiert. Eine „halbe“ Mannschaft zu entsenden ist weder unsere Art noch besonders sportlich – auch und gerade dem Gegner gegenüber!
  • 15.11.2015: 4. Runde in der 1. Kreisklasse: Hb. - Dierdorf III dreht verlorene Partie um. Das letzte SG – interne Duell begann mit einem sehr frühzeitigen Sieg für unsere dritte Mannschaft. Philipp Menke verlor sein Spiel gegen Bernd Engel an Brett 2. Den „Anschluss“ schaffte Andreas Nell gegen Ralf Velten. Ralf hatte einen Gewinnzug übersehen, die daraus resultierende Stellung war zu festgefahren, als dass sie einer der beiden hätte noch gewinnen können. Punktteilung am Spitzenbrett. Die noch laufenden drei Partien sahen zu dem Zeitpunkt deutlich zu Gunsten der Gäste aus. Zuerst punktete Justin Ehrlich gegen Rudolf „El Capitano“ Mattheis als dieser mit zwei Minusbauern auch noch daneben griff. Christian Boseck überwand gegen Reinhard Wolf seine Zeitnotphase und konnte danach sicher den ganzen Punkt in überlegener Stellung einheimsen. Gegen 14.00 Uhr lief nun noch die Partie am fünften Brett. Stefan Klöckner hatte ein eigentlich klar gewonnenes Endspiel mit drei (!) Mehrbauern auf dem Tisch. Matthias Blum konnte eigentlich nur noch zusehen und abwarten, bis einer davon die Grundlinie erreichen würde. Allerdings patzte Stefan in der alles entscheidenden Phase und stellte seinen Läufer einzügig ein. Sieg und damit Ausgleich für Hb. - Dierdorf III. Das hätte anders laufen können / müssen. Aber der Punkt bleibt ja „im Hause“.
  • 08.11.2015: 3. Runde in der 2. Kreisklasse: Einen klaren Sieg verbuchte Hb. - Dierdorf VI gegen Ötzingen IV. Obwohl Shahab Homam kurzfristig erkrankt war und nicht ersetzt werden konnte, nahm unsere Nachwuchsmannschaft heute beide Punkte aus Ötzingen mit nach Hause. Marius Kern (1), Justin (2) und Michael Schenkelberg (3) sorgten mit ihren jeweiligen Siegen dafür, dass unsere sechste Mannschaft mit „100 %“ Punktausbeute verdient auf dem ersten Tabellenplatz liegt. Hb. - Dierdorf VII ging heute gegen Hillscheid II mit 4 zu 0 baden. Allerdings stellte Hillscheid zwei seiner Spieler falsch auf, weshalb deren Siege zu unseren Gunsten verfielen. Daher „am grünen Tisch“ der erste Mannschaftspunkt für unsere siebte Mannschaft.
  • 11.10.2015: 3. Runde in der 1. Kreisklasse: Unsere vierte Mannschaft kommt gegen die Gäste aus Heimbach – Weis / Neuwied unter die Räder. Leider war heute eine – in dieser Höhe nicht verdiente – Niederlage zu verschmerzen. Zunächst lies sich Andreas Nell am Spitzenbrett von seinem stärkeren Gegenüber überspielen und verlor die Partie zeitig. Vielleicht durch diesen mit angesehenen „Schock“ vergriff sich Christian Boseck am zweiten Brett. Der eigentlich gut geplante Austausch hätte die Partie ins fast sichere Remis abgewickelt. Da aber die falsche Figur zuerst von Christian gezogen wurde, kippte das Spiel sofort und Dierdorf musste die Waffen strecken. Ersatzmann Kevin Betge hatte am vierten Brett frühzeitig viel Material abgetauscht; die Punktteilung war damit zu erwarten. Vielleicht hätte ein bisschen mehr Kampfgeist der Partie gut getan. Genannte Kampfgeist fehlte auch Justin Ehrlich an Brett 3. In ausgeglichener Stellung geriet sein Kontrahent in arge Zeitnot. Es bestand also durchaus nicht die Notwendigkeit in die angebotene Punktteilung einzuwilligen. Gänzlich auf Gewinn stand unser Schlussmann Stefan Klöckner. Mit Läufer mehr im Bauernendspiel kann man eigentlich nicht mehr viel falsch machen. Aber auch hier fehlte Dierdorfer „Biss“. Ein halber Punkt reichte auch hier nicht aus. Schade, aber beide Mannschaftspunkte und 3,5 Brettpunkte nehmen die Gäste aus dem Waldhotel mit. Hb.-Dierdorf III pausierte heute turnusgemäß und Hb. - Dierdorf V teilt sich die Punkte mit Rheinbreitbach – Linz.
  • 04.10.215: 2. Runde in der 2. Kreisklasse: Unserer sechsten Mannschaft gelang heute ein knapper Auswärtssieg gegen die stark aufspielende zweite Hillscheider Mannschaft. Marius Kern am Spitzenbrett kassierte gegen einen wesentlich stärkeren Kontrahenten die erste Niederlage des Tages. Das bedeutete allerdings erst einmal nur den Ausgleich für die Gastgeber, da deren Spieler am dritten Brett um 11 Uhr noch nicht an eben diesem Platz genommen hatte. Etwas mehr wäre in der Partie von Justin Schenkelberg sicher möglich gewesen. Gegen einen durchaus schlagbaren Gegner kam Justin nicht ins Spiel. Am Ende die Punktteilung am zweiten Brett. Der wichtigste Punkt des Tages gelang Shahab Homam am Schlussbrett. Er sicherte mit dem klaren Sieg den Gesamtsieg des heutigen Tages. Hb. - Dierdorf VII pausierte heute.
  • 27.09.2015: Saisonauftakt in der Bezirksklasse: Endlich geht es auch in der Bezirksklasse an die Bretter. Zum Saisonbeginn war unsere zweite Mannschaft in Heimbach - Weis / Neuwied zu Gast. Der Auftaktsieg von 2,5 zu 5,5 wurde lediglich dadurch etwas getrübt als dass man ein Brett dem Gegner kampflos überlassen musste. Daran darf man sich erst gar nicht gewöhnen!
    :
  • 27.09.2015: 2. Runde in der 1. Kreisklasse: Hb.-Dierdorf V kann auch das zweite SG - interne Duell für sich entscheiden. Gegen unsere vierte Mannschaft gab es nur wenige Überraschungen. Am Ende ein deutlcher, wenn auch knapper 3 zu 2 Erfolg und der zweite Saisonsieg in der zweiten Runden. Hb. - Dierdorf III bestritt heute das erste Auswärtsspiel der Saison gegen Heimbach - Weis / Neuwied V gelang ein 2,5 zu 2,5 Unentschieden. Damit gleicht die Mannschaft ihr Konto wieder fast aus. Weiter geht es bereits in vierzehn Tagen, es bleibt noch eine laaaaange Saison um Punkte zu holen.
    .
  • 20.09.2015: Saisonstart in der 2. Kreisklasse: Das erste Aufeinander-treffen der beiden SG - Mannschaften fand in Hb.-Dierdorf VI einen klaren Sieger. Im Jugendtreff Großmaischeid war Hb.-Dierdorf VII chancenlos. Zumal mit einem Mann weniger am Start, waren die angetretenen Nachwuchsspieler den schon recht erfahrenen Spieler der ehemaligen vierten Dierdorfer Mannschaft nicht gewachsen. Am Ende daher ein klarer 4 zu 0 Sieg.
    .
  • 13.09.2015: Saisonstart in der 1. Kreisklasse: Hb.-Dierdorf IV empfing zum Saisonauftakt die vierte Mannschaft des SK Altenkirchen im Waldhotel. Leider musste kurzfristig der Ausfall von Philipp Menke vermerkt werden. Führung für die Gäste nach der obligatorischen Karenzstunde. Zum Ausgleich kam es etwas überraschend am Spitzenbrett. Andreas Nell stand eigentlich schon auf verlorenem Posten als der Gegner ein entscheidendes Feld freigab und die schwarze Dame zum Matt einschlagen konnte. Kurz nach Mittag einigte sich Justin Ehrlich an Brett 3 mit seinem Kontrahenten in festgefahrener Stellung auf die Punktteilung. Eine gute Stunde später überzeugte Stefan Klöckner am fünften Brett seinen noch jungen Gegner davon, dass er gegen zwei Leichtfiguren mehr keine wirkliche Chance mehr hatte. Nachdem die Damen getauscht waren, ging der Gastgeber erstmals an diesem Spieltag in Führung und das Mannschaftsremis war schon mal sicher. Christian Boseck kam am zweiten Brett zwischenzeitlich in eine gute Remisstellung; sein Gegenüber lehnte aber das entsprechende Angebot dankend ab. Ob er da schon was ahnte? Jedenfalls vergriff sich Christian in den nächsten Zügen und stand „plötzlich“ mit nacktem König da. Auch zwei Bauernopfer brachten da nur noch sehr wenig - gegen halb zwei war die Begegnung mit einem Altenkirchener Sieg entschieden. Dennoch, ein guter Saisonauftakt - vielleicht wäre hier sogar noch etwas mehr drin gewesen, aber wir sind zufrieden. Die erste SG - interne Begegnung gewann Hb.- Dierdorf V gegen unsere dritte Mannschaft mit 2 zu 3. Alle Ergebnisse im jeweiligen Ergebnisdienst.
    .
  • 12.09.2015: Technischer Hinweis: Rechtzeitig zur neuen Saison ist die Rubrik "Mannschaften" aktualisiert worden. Die Vereinschronik befindet sich noch in der Überarbeitung.
    .
  • 11.09.2015: Die neue Saison kann kommen: Zum bereits dritten Mal lud der SC Dierdorf seine Mitglieder und Freunde zur Saisoneröffnungsfeier in sein Stammlokal, das Waldhotel zu Dierdorf. Viele kamen und es wurde der erwartete lustige Abend bei gutem Essen und Trinken. Die neue Saison - die an diesem Wochenende mit der 1. Runde in der 1. Kreisklasse beginnt - bringt als „größte“ Neuerung die Spielgemeinschaft mit den SF Hachenburg. Darum drehten sich dementsprechend auch die meisten Gespräche des heutigen Abends. Es bleibt abzuwarten, ob die geweckten Erwartungen in der Spielpraxis erfüllt werden können und ob der SG eine erfolgreiche Zukunft beschieden sein wird. Doch allzu viele schlechte Gedanken wollten sich die erschienenen Schachfreunde heute nicht machen. Über das gute Essen, die vielen freundschaftlichen Übungspartien ließen sogar die eigentlich geplante Tandemmeisterschaft vergessen. Irgendwann war es dafür einfach zu spät. Doch die Meisterschaft wird nachgeholt. Der wirklich tolle Abend endete erst weit nach Mitternacht und war damit ein mehr als gelungener Saisonauftakt. Glück Auf!
  • 05.09.2015: Justin Schenkelberg wird Vizemeister: Bei den diesjährigen Rhein - Ahr - Mosel - Jugendopen der Schachfreunde Nickenich war leider nur ein Dierdorfer am Start. Das restliche Team verpasste den Turnierstart durch einen ungeplanten Autounfall des Betreuerstabes - vor Turnierbeginn und ohne nennenswerte Verluste - unglücklich. Justin als "Einzelkämpfer" hielt unsere Vereinsfahne hoch und das mit großem Erfolg. Nach sieben Runden standen fünf glanzvolle Siege auf dem Konto. Das reichte mit einem halben Punkt Vorsprung zum zweiten Platz! Herzlichen Glückwunsch! Alle Ergebnisse auf www.schachtreff-nickenich.de.
    . 
  • 02.09.2015: SBRW - Einzelmeisterschaften ausgeschrieben: Der SB Rhein - Westerwald e. V. hat seine Einzelmeisterschaften 2015 / 16 ausgeschrieben. Die Einladungen zur Einzelmeisterschaft (vormals Regional- und Meisterklasse) und dem Dähnepokal können auf der SBRW - Seite im Menü Einzelmeisterschaften heruntergeladen werden (Direktlink). Der Vorstand des SC Dierdorf möchte alle Dierdorfer Vereinsmitglieder hiermit aufrufen, sich an den Meisterschaften zu beteiligen.
    .
  • 18.08.2015: Der SC Dierdorf bittet um Mithilfe: Im Rahmen eines Buchprojektes zur Geschichte des Schachsports im Rheinland und Westerwald von Dr. Thomas Bohn, Koblenz, bitten wir um Mithilfe. Die bisherige umfangreiche Sichtung von Archivmaterial durch den Autoren haben einige Personen "ans Licht gebracht", die in den Jahren vor und unmittelbar nach dem 2. Weltkrieg bis Mitte der 1950er Jahre in Dierdorf und Umgebung im Schachsport aktiv waren. Es wird sogar vermutet, dass es einen Schachverein vor dem 1960 gegründeten SC Dierdorf in Dierdorf gegeben haben könnte. Dies wäre auch für uns eine kleine Sensation. Daher möchten wir die Bevölkerung von Dierdorf und den umliegenden Gemeinden um Mithilfe bitten. Wer kennt die folgenden Personen, ist evtl. sogar verwandt? Wilhelm Barg, Hedwig Jungbluth, Erich Merklinghaus, Lambert Norbisrath, Ernst Pfalz, Josef Reichard, Fritz Weinand, W. Geimer, Bernhard Dahmen.Ganz wichtig in dem Zusammenhang wären natürlich noch vorhandene schriftliche / bildliche Zeugnisse aus der Zeit. Für jeden Hinweis sind wir dankbar! Bitte wenden Sie sich, wenn Sie Informationen haben, an unseren Geschäftsführer Andreas Nell. Vielen Dank!
    .
  • 18.07.2015: Dierdorfer Nachwuchs beim WW - Open erfolgreich: Zum bereits 14. Mal luden die Schachfreunde Hillscheid zum traditionellen WW - Jugendopen. Das Schnellschachturnier erfreut sich anhaltend guter Nachfrage von Spielern und Spielerinnen weit über die Grenzen des SBRW hinaus. Auch in diesem Jahr waren Dierdorfer Nachwuchsspieler im Teilnehmerfeld zu finden und machten ihre Sache gut. Christian Boseck verpatzte einen Platz auf dem Treppchen nur knapp durch eine sehr unglückliche Niederlage in der letzten Runde der U 16. In der U 14 gingen Shahab Homam und Justin Schenkelberg an die Bretter, blieben jedoch etwas unter den selbst gesetzten Erwartungen. In der U 10 debütierten heuer zwei Spieler aus unserer "Nachwuchsschmiede" dem Schachtreff Großmaischeid. Alex Hecker und Raphael Neumann. Beide konnten das Turnier zum Erfahrungsgewinn nutzen - mehr war heute auch nicht erwartet worden. Am Ende ein Platz im unteren Mittelfeld - alles andere als schlecht! Der jüngste Dierdorfer kommt ebenfalls aus unserem Schachtreff Großmaischeid, Simon Neumann trat als Turnierjüngster in der Altersklasse U 8 an und sammelte dort sehr beachtliche 2,5 Punkte. Auch für Simon stand aber heute der Erfahrungsgewinn an erster Stelle. Fazit: Auch wenn es heute keine Pokale für Dierdorf zu erringen gab, war es wieder einmal ein toller Turniertag der insbesondere für unsere Jüngsten ein großes Erlebnis in einer hoffentlich noch sehr langen Schachspielerkariere. Vielen Dank an dieser Stelle an die SF Hillscheid, auf deren Seiten alle Ergebnisse abgerufen werden können.
    .
  • 19.06.2015: Neue Spielgemeinschaft: Zur nächsten Saison geht der SC Dierdorf mit den Schachfreunden Hachenburg eine Spielgemeinschaft ein. Damit soll ein verstärkter Spielbetrieb - v. a. in der Rheinlandliga - sicher gestellt werden. Die Eigenständigkeit beider Vereine bleibt davon unberührt!
    Weitere Infos zur Mannschaftsaufstellung etc. in Kürze.

  • 13.06.2015: Andreas Nell neuer Vorsitzender des SBRW: Der 62. Bezirkskongress des SB Rhein - Westerwald hat unseren Geschäftsführer, Andreas Nell, zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Andreas tritt damit die Nachfolge von Leander Michaelis an, der nicht mehr kandidierte.Wir gratulieren an dieser Stelle herzlich zur Wahl und wünschen Andreas alles Gute und viel Erfolg in dieser veranwortungsvollen Position.
    .
  • 26.04.2015: Herzschlagfinale in der 1. Kreisklasse: Heute stand auch für die 1. Kreisklasse die letzte Saisonrunde im Kalender. Für Dierdorf II ging es im direkten Vergleich mit Heimbach - Weis / Neuwied V um den zweiten Platz. Die Gäste hatten für dieses Duell allerdings die besseren Karten, da ihnen ein Remis reichte. Da (fast) alle Kontrahenten relativ gleich stark waren, war daher auch eine hohe Remisquote erwartbar. So kam es auch, dass gleich vier von fünf Partien keinen Sieger fanden. Ralf Velten (1) tauschte bereits in der Eröffnung fleißig ab. Als sein Gegner ein Tempo verlor, willigte dieser in die Punktteilung ein. Am zweiten Brett kassierte Bernd Engel nach einem kleinen Patzer die spielentscheidende Niederlage. Reinhard Wolf (Brett 3) sah lieber beim Vereinskollegen zu, als aus einer toten Stellung noch das letzte bisschen Machbares herauszuquetschen, Remis auch hier. Rudolf Mattheis kämpfte lange gegen einem Minusbauern, den er glücklicherweise erfolgreich aufhalten konnte und schließlich zur verdienten Punktteilung abwickelte. Dies war dann auch das Resultat einer augelichenen Partie am Schlussbrett. Matthias Blum war auch in seiner 8. Saisonpartie mit einem halben Punkt glücklich - und die Brettmeisteschaft gibt ihm Recht. Damit verliert unsere zweite Mannschaft zwar, sichert sich aber dennoch mit dem dritten Tabellenplatz einen ganz ausgezeichneten Saisonabschluss. Die wesentlich spannendere Frage stellte sich Dierdorf III. Gegen die Gäste aus Altenkirchen V ging es darum, ob unsere Dritte nach einer langen und entbehrungsreichen Saison auch noch in die Relegation muss oder ob man sich auf den „rettenden“ vor - vor - letzten Platz hochspielen konnte. Ein Remis war daher Minimum, wegen der mageren Brettpunktesituation ein Sieg anzustreben. Darauf waren die Aussichten allerdings vor Spielbeginn nicht besonders rosig, da Christian Boseck andere Verpflichtungen hatte und nicht ersetzt werden konnte. Der bereits vierte kampflos abgegebene Punkt der Saison - ein in der jüngeren Vereinsgeschichte einmaliger Negativrekord [wird nächstes Jahr wieder besser - versprochen]. Umso motivierter der Rest der Mannschaft. Für den Ausgleich sorgte Stefan Klöckner am 4. Brett. Er hatte mit seinem jungen Kontrahenten nur wenig Schwierigkeiten. Eine deutliche Materialüberlegenheit machte ein schönes Matt in der Brettmitte möglich - sehr sehenswert. Die nächste Entscheidung fiel an Brett 5 durch Justin Ehrlich. Zwischenzeitlich in Remisstimmung übersah der Gast einen kleinen aber entscheidenden Abzug. Der gewonnene Läufer diente Justin zum Stellungsausbau und schließlich zum Sieg. Die Führung kassierte Philipp Menke leider am zweiten Brett wieder ein. Ein zu starker Gegner, dazu noch der "Druck" der Mannschaftskollegen - manchmal ist das einfach zu viel. Das Ende eines stark gespielten Angriffs musste man sich dann nicht mehr ansehen - Ausgleich. Am Spitzenbrett lief nun die einzige und entscheidende Partie zwischen Fabian Blum (S) und Reinhard Geimer (W, plus 280 DWZ - Punkte!). Nach einem sehr kämpferischen Mittelspiel mit wechselnden Vorteilen versuchte Geimer mit einem gewagten Angriff die Entscheidung. Blum gelang allerdings die Königswanderung von der kurzen Rochadeseite auf den gegenüberliegenden Damenflügel, wo seine restlichen Figuren dem Monarchen genügend Schutz boten. Der zwischenzeitlich verlorene Bauer konnte wiedergewonnen werden und das beginnende Endspiel bot zwar noch die ein oder andere Schärfe, insgesamt roch es aber ziemlich nach Remis. Dieses hatte Geimer einige Züge zuvor noch abgelehnt, jetzt lehnte Blum ab, da das Fernduell gegen Rheinbreitbach - Linz zwischenzeitlich verloren war - ein Sieg war folglich Pflicht. Es begann ein reger Abtausch der verblieben Leichtfiguren sowie der Damen und ein Turmendspiel mit je vier Bauern (davon je ein Doppelbauer) war zu meistern. Als Geimer aus dem Dauerschach zog, erfolgte allerdings ein meisterlicher Angriff auf die Altenkirchener Bauernstruktur. Ein entstehender Freibauer reichte schließlich und endlich zum Sieg. Ein mehr als versöhnlicher Saisonabschluss, der rettende Tabellenplatz ist sicher und die Planung für das nächste Jahr kann in Ruhe beginnen.
    .
  • 25.04.2015: Entscheidung beim WW - Open: Die heutige letzte Runde brachte für Andreas Nell eine lösbare Aufgabe. Gegen seinen jungen Gegner hätte er zwar beinahe die Eröffnung verpatzt, er besann sich aber und nutzte das zu schnelle Spiel seines Gegners zur Fehlerverwertung und schließlich zum Sieg. 3,5 Punkte und ein 11. Platz in der Schlusstabelle - Minimalziel erreicht. Christian Boseck gelang heute ein Sieg gegen die einzige Dame des Teilnehmerfeldes. Ein kleiner Abzug in ausgeglichener Steillung brachte die Entscheidung. So kommt Christian auf sehr beachtliche 4,0 Punkte und einen tollen 7. Tabellenplatz! Glückwunsch an alle Sieger und unser Dank an die Organisatoren!
    .
  • 18.04.2015: Versöhnlicher Saisonabschluss in der Bezirksklasse: Gegen die heutigen Gastgeber Ötzingen I war ein Erfolg für unsere Spitzenmannschaft eigentlich schon Pflicht. War man doch an fast allen Brettern DWZ - mäßig stärker. Am Ende des Spieltages war dann auch ein recht deutlicher 2 zu 5 - Auswärtserfolg auf dem Konto. Michael Minkovitch beendete mit dem heutigen Sieg nicht nur eine toll gespielte Saison, sondern auch die langjährige Siegesserie seines Gegenübers Sven Lenaif gegen die Familie Minkovitch.  Ilja Minkovitch sicherte sich noch einen halben Punkt am zweiten Brett, welcher für die Brettmeirschaft reichte - herzlichen Glückwunsch! Andreas Berg blieb auch im letzten Saisonspiel ungeschlagen - auch wenn "nur" der halbe Punkte drin war. Viktor Echner Jun. beendete seine erste Saison in der Bezirksklasse mit einem Remis gegen einen respektablen Gegner. Viktor hat reichlich Erfahrung sammeln können und auch wenn es "nur" zu einem Sieg reichte eine gute Saisonleistung abgeliefert. Bernd Gassen (5) und Alexander Minkovitch (6) sicherten mit ihren jeweiligen Siegen den Mannschaftserfolg. Für Bernd Gassen reichte es zudem noch zur Brettmeisterschaft in der Bezirksklasse - Glückwunsch! Last not least Klaus Julius Lenz unser "Stamm - Ersatzmann" leistete seinen bereits fünften Einsatz und steuerte bei diesem noch ein gut erspieltes Remis zum heutigen Erfolg bei! Danke und Glückwunsch. Somit endet die Saison 2014 / 15 mit einem komplett ausgeglichenen Punktekonto und einem respektablen 5. Tabellenplatz.
    .
  • 12.04.2015: Vorletzter Spieltag in der 1. Kreisklasse: Dierdorf II bleibt auf Erfolgskurs. Gastgeber Altenkirchen bekam in der heutigen Vorschlussrunde unangenehmen Besuch von unserer zweiten Mannschaft. Der Gegner von Ralf Velten am ersten Brett hatte wohl schon böse Vorahnungen und trat erst gar nicht an. Reinhard Wolf kam im Endspiel nicht über eine ausgeglichene Stellung hinaus. Leider brachte ein mutiger Angriff nichts, daher einigte sich Reinhard mit seinem Gegner auf die nun unvermeidliche Punktteilung. Diese war aber ob der anderen Ergebnisse nicht weiter tragisch. Bernd Engel und Matthias Blum hatten nach jeweiligem Figurengewinn keinerlei größere Schwierigkeiten und steuerten jeweils einen ganzen Punkt zum Mannschaftskonto bei. Rudolf Mattheis konnte nach Damentausch ins Remis abwickeln, womit er und sein Kontrahent heute zufrieden waren. Damit verbucht Dierdorf II einen weiteren 1 zu 4 Erfolg und ist nun fast nicht mehr vom Treppchen zu vertreiben. Leider setzt auch Dierdorf III seine Serie fort - im negativen Sinne. Zum heutigen Gastgeber Bendorf IV reiste man zwar vollständig an, gebracht hat das aber nichts. Am Ende nur ein einziger halber Punkt, diesmal von Christian Boseck erkämpft, ist viel zu wenig. Die Mannschaft ist nun auf dem vorletzten Tabellenplatz und damit in arger Bedrängnis. Die letzte Chance gegen Altenkirchen muss nun genutzt werden, um die unangenehme Relegation um den Abstieg noch zu vermeiden. Drücken wir mal die Daumen!
    .
  • 28.03.2015: Umweltaktion in Großmaischeid: Heute blieben die Figuren in den Kisten. Dierdorfer Nachwuchs beteiligte sich an der Umweltaktion der Gemeinde Großmaischeid. Dabei schwärmen die Mitglieder zahlreicher örtlicher Vereine aus um die Gemeinde vom Unrat zu befreien, den gedankenlose Zeitgenossen hinterlassen haben. Erstmals beteiligten wir uns auch an dieser sehr sinnvollen Aktion. Am Ende des leider regnerischen Tages hatte die „Schachabteilung“ ein halbes Dutzend Müllbeutel gefüllt. Zum Dank gab es im Anschluss noch einen leckeren Imbiss und die Anerkennung der Gemeinde und der anderen Vereine für uns - eine lohnenswerte Abwechslung.
    :
  • 27.03.2015: Mitgliederversammlung 2014: Schwerpunkt der heutigen Jahreshauptversammlung war neben den üblichen Berichten die Planung kommender Veranstaltungen und Projekte des Vereins. Mit knapp der Hälfte aller aktiven Vereinsmitglieder war die Versammlung durchschnittlich gut besucht.
    .
  • 22.03.2015: Mega - Spieltag in Dierdorf: Am heutigen Spieltag traten Spielplanbedingt die ersten drei Dierdorfer Mannschaften mit ihren jeweiligen Gegnern im Waldhotel an die Bretter. Es wurde also eng, nicht nur räumlich  - auch auf den Brettern wurde um jeden Bauern hart gekämpft. Leider endeten die Wettkämpfe für fast alle Dierdorfer Mannschaften nicht mit dem gewünschten Ergebnis. Dierdorf I empfing in der Bezirksklasse Heimbach - Weis / Neuwied IV. Den ersten Dämpfer bekam die Mannschaft schon um 10.00 Uhr verpasst. Michael Minkovitch war in der Nacht zuvor erkrankt und konnte kurzfristig auch nicht ersetzt werden. Ilja Minkovtich an Brett 2 verwickelte sich im Mittelspiel in eine so komplizierte Stellung, die weder ihm noch seinem Gegner schmeckte. Die Punktteilung hier die richtige Konsequenz. Mit einem halben Punkt begnügte sich auch Ersatzspieler Lenz am 8. Brett gegen einen jungen aber talentierten Heimbacher. Hier wäre zwar noch mehr drin gewesen, aber manchmal findet man einfach nicht den richtigen Weg. Marcel Schneider - Bay verhedderte sich in einem Heimbacher Damenangriff. Mit Minusmaterial ins Endspiel macht eigentlich niemandem Spaß, also auch am dritten Brett ein ganzer Punkt für die Gäste. Viktor Echner am vierten Brett spielte gegen einen gleichwertigen Gegner eine schöne, solide Partie. Auch hier wäre vielleicht noch etwas mehr als der halbe Punkt möglich gewesen, allein es sollte nicht sein. Lichtblick am fünften Brett. Bernd Gassen überspielte seinen rd. 100 Punkte stärkeren Gegner sehr ordentlich und sicherte für Dierdorf I den einzigen ganzen Punkt des Tages. Eine böse Überraschung erlebte Alex Minkovitch gegen einen weiteren Heimbacher Youngstar. Trotz Mehrqualität gelang Alex kein vernünftiges Spiel. Der Gegenangriff kam überraschend und erwies sich als zu stark. Am Ende war heute auch am siebten Brett für Dierdorf nix zu holen. Mit 2,5 zu 4,5 eine deutliche und so sicher nicht erwartete Niederlage. In der letzten Runde muss unsere Spitzenmannschaft jetzt alles, aber auch wirklich alles aufbieten. Dierdorf II - beflügelt vom sensationellen Vorrundenerfolg gegen Spitzenreiter Hachenburg - bekam heute Besuch von Bendorf IV. Der Nachwuchs vom Rhein hat bereits eine sehr beachtliche Spielstärke, so war es auch nicht verwunderlich, dass unsere „Altherren“ - Mannschaft ordentlich ins Schwitzen geriet. Für Ralf Velten und Bernd Engel war nach langem Kampf nur jeweils ein halber Punkt realisierbar. Reinhard Wolf überspielte seinen eigentlich deutlich stärkeren Kontrahenten sehr gekonnt und sicherte so den einzigen vollen Punkt. Diesen verlor Brettnachbar Rudolf Mattheis gegen die zweite junge Dame im Bendorfer Team. Matthias Blum blieb auch in der heutigen Partie ungeschlagen, wenn auch nur zur Hälfte. Damit ein gutes Mannschaftsremis, welches die Tabellenposition unserer zweiten Mannschaft festigt. Einen rabenschwarzen Spieltag erwischte Dierdorf III ebenfalls in der 1. Kreisklasse. Gast Hachenburg II war wohl auf Revanche für die in der Vorrunde gegen Dierdorf II erlittene Niederlage aus - sie gelang. Leider musste auch unsere dritte Mannschaft dem Gegner das Spitzenbrett kampflos überlassen. Fabian Blum fehlte und konnte nicht ersetzt werden. Aber auch an den besetzten Brettern lief es für Dierdorf alles andere als optimal. Es lag vermutlich auch nicht daran, dass der Gegner an fast allen Brettern zahlenmäßig stärker war. Philipp Menke (2), Christian Boseck (4) und Justin Ehrlich (5) hätten durchaus Chancen gehabt, allerdings wurde keine davon verwertet. Gutes Spiel der Gegenspieler tat sein Übriges dazu und schließlich gingen alle Bretter an den Hachenburger Vertreter. Einziger kleiner Lichtblick bildet der halbe Punkt von Stefan Klöckner an Brett 3 gegen einen ihm gut bekannten Hachenburger. Unterm Strich aber eine erschreckend deutliche Niederlage und eine Tabellenposition, die fast nicht schlechter sein kann. Hier muss in den beiden letzten Runden deutlich mehr Gas gegeben werden. Fazit: Ein Unentschieden und zwei bittere Niederlagen, der Mega - Spieltag hätte aus Dierdorfer Sicht besser laufen können.
    :
  • 15.03.2015: Dierdorf IV gewinnt knapp aber verdient: Mit einem knappen aber vollkommen verdienten Sieg gegen den bisherigen (!) Tabellenführer Bendorf II sorgte unsere vierte Mannschaft heute für eine kleine Überraschung und gleichzeitig Spannung im Kampf um die Meisterschaft in der 2. Kreisklasse. Schon früh ging am vierten Brett Shahab Homam für Dierdorf in Führung. Durch eine "kleine" Unachtsamkeit eroberte Shahab die gegnerische Dame. Das restliche Spiel war dann nur noch Formsache. Mit 5 Punkten aus 8 Spielen hat Shahab eine großartige Saisonleistung abgeliefert, toll! Zurück zum heutigen Spiel, in dem es bereits kurz nach Shahabs Führungstreffer einen weiteren Dierdorfer Sieg zu feiern gab. Marius Kern hatte mit seiner "Spezialeröffnung" auch heute mehr Glück als... - Nein, auch Marius hat das heute sehr ordentlich gemacht. Zwar wäre die Gewinnführung auch schneller möglich gewesen, aber am Ende der verdiente Punkt noch vor der Mittagsstunde. Den ersten Dämpfer erlebte Dierdorf am Spitzenbrett. Andreas Nell unterschätzte in eigentlich guter eigener Stellung den vorgerückten Bendorfer Randbauern. Der konnte zwar aufgehalten werden, die nun aber offenen Königsstellung lud geradezu zum Mattangriff ein - Anschlusstreffer für die Gastgeber. Es lief noch die Partie am zweiten Brett von Justin Schenkelberg. Dort war eine komplexe Stellung mit noch reichlich Material entstanden. Zwischenzeitlich meinte der Gegner einen Durchbruch wagen zu können, brach diesen aber zügig ab, als Justin gutes Gegenspiel bekam. Die nun entstandene Stellung war beiden Kontrahenten zu heiß um sie auszuspielen. Die Punktteilung war die logische Konsequenz und der fünfte Mannschaftssieg auf dem Konto unserer Nachwuchsmannschaft! Tolle Sache!
    .
  • 14.03.2015: Zwischenstand Westerwald - Open: Heute wurde bereits die vorletzte Runde gespielt und brachte aus Dierdorfer Sicht ein gutes und ein weniger gutes Ergebnis: Andreas Nell vergab einige Chancen in der von seinem Gegner Felix Schribel (Hachenburg) nicht ganz sauber gespielten Eröffnung. Im beginnenden Mittelspiel kam es dann zu einem Fall extremer Schachblindheit worunter die Dierdorfer Turmqulität massiv litt. Christian Boseck machte es da gegen seinen Kontrahenten Ingo Leyendecker vom SC Heimbach - Weis / Neuwied schon besser. In noch ausgeglichener Stellung wagte Christian einen Angriff, welcher aber zu verteidigen gewesen wäre, hätte Leyendecker diesen Weg gefunden. Der so gewonnene Läufer war dann spielentscheidend. Es bleibt noch eine Runde, mal sehen, was unsere beiden Teilnehmer noch so aufs Brett bekommen.
    .

  • 10.03.2015: Einladung zur Mitgliederversammlung: Der Vorstand lädt alle Mitgileder des SC Dierdorf zur Jahreshauptversammlung 2014 am 27. März 2015 ab 19:30 Uhr ins Waldhotel Dierdorf ein. Auf der Tagesordnung stehen u. a. die "traditionellen" Berichte sowie der Ausblick auf die Aktivitäten des laufenden und kommenden Jahres. Um zahlreiche Teilnahme wird gebeten.
    .
  • 08.03.2015: Sensationeller Doppelsieg in der 1. Kreisklasse: Der bisher ungeschlagene Tabellenführer Hachenburg II erlebte heute gegen Dierdorf II eine böse Überraschung. Unsere zweite Mannschaft hatte sich ob der bislang makellosen Bilanz der Gastgeber im Vorfeld nicht zu große Hoffnungen gemacht. Nach hartem Kampf kam der heutige Gesamtsieger allerdings aus Dierdorf. Ralf Velten und Matthias Blum konnten ihre Gegner schlagen, Reinhard Wolf, Bernd Engel und unser Altmeister Rudolf Mattheis nahmen ihren mindestens gleichwertigen Gegnern einen halben Punkt ab. Am Ende ein toller 1,5 zu 3,5 - Erfolg für Dierdorf II, die zum Lohn für die bisherige Leistung mittlerweile sogar wieder das "Treppchen" sehen können. Mit dem gleichen Ergebnis gewann Dierdorf III eines der wichtigsten Spiele der Saison gegen den Tabellenletzten Siershahn III. Philipp Menke fiel leider krankheitsbedingt kurzfristig aus, 1 zu 0 also für die Gastgeber schon zu Spielbeginn. Fabian Blum sicherte sich gegen einen deutlich punktstärkeren Gegner ein gutes Remis. Die Gegner von Stefan Klöckner, Christian Boseck und Justin Ehrlich waren heute der Herausforderung nicht gewachsen. Also auch hier ein toller 1,5 zu 3,5 Auswärtssieg und ein mittlerweile relativ gut gefülltes Punktekonto für unsere Dritte. Super!
    :
  • 27.02.2015: Christian Boseck ist neuer Vereinsblitzmeister: Eine kleine Sensation gelang unserem Nachwuchsspieler Christian Boseck. Er setzte sich sogar gegen die langjährigen Titelträger Ilja und Michael Minkovitch im Blitzschach durch. Am Ende mit 6,5 Punkten aus 7 Spielen ein verdienter und würdiger Blitzmeister! Herzlichen Glückwunsch. Ein kurzer Bericht mit allen Ergebnissen kann hier runtergeladen werden.
    .
  • 23.02.2015: Einladung zur Vereinsmeisterschaft: Unser Turnierleiter Marius Kern lädt auch heuer zu Vereinsmeisterschaft - aus organisatorischen Gründen mit leicht veränderter Spielweise - ein. Termin ist der 07. März 2015 (Samstag) um 12.30 Uhr im Jugendtreff Großmaischeid. Die Ausschreibung kann hier abgerufen werden.
    .
  • 22.02.2015: Dierdorf IV gewinnt in der 2. Kreisklasse: Ein Punkt gegen die Gäste aus Heimbach - Weis / Neuwied VII war heute schon relativ früh sicher. Andreas Nell hatte nach einer unbekannten Eröffnung im beginnenden Mittespiel eine Leichtfigur gegen die Turmqualität getauscht, sein Gegner behielt zunächst aber die Oberhand. Dann gelang jedoch der Durchbruch auf die bereits geschwächte Königsstellung und kurz darauf konnte der Heimbacher Monarch erlegt werden. Für den Ausgleich sorgte der heute vielleicht stärkste Heimbacher am zweiten Brett gegen unseren Marius Kern. Marius hatte zwar ganz gut eröffnet, tauschte dann jedoch zu Beginn des Mittespiels ungenau ab und verlor Stellung, Qualität und schließlich auch noch Material. Unser Vereinsneuzugang und Ersatzmann Michael Schenkelberg bekam es bei seiner Premiere mit einem jungen aber bereits erfahrenen Schachfreund zu tun. Michael konnte aber die Heimbacher Angriffe allesamt parieren und so langsam aber sicher eine gute Stellung mit zwei Mehrbauern aufbauen, welche schließlich zum Sieg reichten. Shahab Homam am vierten Brett spielte heute sehr sicher und lieferte eine (fast) fehlerfreie Partie ab. Lediglich im beginnenden Endspiel mit Dame und Turm gegen Doppelturm und Springer patzte Shahab, in dem er seiner Dame das entscheidende Fluchtfeld nahm. Er konnte noch glücklich abtauschen und hatte nun ein Bauernendspiel mti zwei Mehrbauern gegen Springer auf dem Brett. Mit ein wenig Hilfe des Gegners und eigenem Können führte Shahab aber die ganze Sache zu einem glücklichen Ende. 3 zu 1 - ein wichtiger Heimsieg ist auf dem Konto. Jetzt wartet in der nächsten und für uns letzten Runde der Tabellenführer Bendorf. Mal sehen, ob wir hier noch für eine Überraschung sorgen können.
    .
  • 22.02.2015: Nachholspiel in der 1. Kreisklasse: Heute empfing unsere zweite Mannschaft den Tabellenletzten Siershahn zum Nachholspiel in der ersten Kreisklasse. Personalnöte auf beiden Seiten ergaben das ungewöhnliche Ergebnis von 2 zu 2. Die Leihgabe aus der parallel (!) spielenden vierten Mannschaft, Justin Schenkelberg, sorgte für den einzigen heute wirklich erspielten Punkt für Dierdorf. Alle weiteren angetretenen Spieler einigten sich zeitig auf die Punktteilung. Das Ergebnis nutzt oder schadet keiner Seite, in der Tabelle bleibt alles wie bisher.
    .
  • 21.02.2015: Zwischenstand Westerwald - Open: Die heutige 6. Runde des Westerwald - Open brachte für die beiden Dierdorfer Teilnehmer leider nichts gutes. Andreas Nell stellte seinem stärkeren Gegner Mario Jung (Hachenburg) eine Falle, die nicht so richtig zog. Im Endspiel mit zwei Minusbauern war es dann nur eine Frage der Zeit, bis der gegnerische Freibauer den Punkt holte. Christian Boseck bekam es mit HG "Schorsch" Schmidt mit einem Urgestein der hiesigen Region zu tun. Einen solch erfahrenen Gegner darf man zunächst einmal nicht unterschätzen und dann auch nicht noch reizen. Christian lehnte in ausgeglichener Stellung ein Remisangebot ab. Dies motivierte Schorsch dann zum aktiven Angriff, welcher durch einen kleinen Patzer von Christian schließlich zum Sieg führte. Schade, aber es kommen ja noch zwei Runden!
    .
  • 08.02.2015: Kein Fortschritt in der 1. Kreisklasse: Dierdorf III rechnete insgeheim heute mit dem ersten Doppeltreffer gegen Tabellennachbar Ötzingen II. Nachdem dieser in der Vorrunde überraschend deutlich gegen unsere zweite Mannschaft siegen konnte, wäre ein heutiger Sieg nicht nur zur Wiederherstellung der Vereinsehre wünschenswert gewesen. Allein es sollte nicht sein. Zunächst gingen die Gäste am ersten Brett in Führung. Fabian Blum hatte einen Bauerndurchbruch unterschätzt und vermochte diesen nur unter schwerem Materialverlust aufzuhalten. Kurz darauf musste sich auch Justin Ehrlich seinem durchaus gleichwertigen Gegner geschlagen geben. Justin erwischte wohl die gänzlich falsche Eröffnung und stand schnell unterentwickelt und mit blankem König dem angreifenden Ötzinger hilflos gegenüber. Zum zwischenzeitlichen Anschlusstreffer verwandelte Andreas Nell an Brett 5. Einen mutigen Mattangriff seines noch jungen aber schon spielstarken Gegner konnte er abwehren und seinerseits schließlich erfolgreich zum Angriff ansetzen. Am vierten Brett bekam es Christian Boseck mit dem heute schwierigsten Gegner zu tun. Lediglich die nahende Zeitnot in schwieriger Stellung zwang Christian seinen toll erspielten Vorteil ins "rettende" Remis zu tauschen. Mit ein paar Minuten mehr auf der Uhr wäre heute ganz klar der volle Punkt möglich gewesen. Jetzt kam es auf Philipp Menke am zweiten Brett an. Philipp hatte sich im späten Mittelspiel einen starken Freibauern erkämpft, patzte dann aber und verlor einen Turm. Doch statt den Kopf in den Sand zu stecken, probierte Philipp noch einmal alles. In Zeitnot erfüllte sich einmal mehr das alte Sprichwort "auch der Gegner hat das Recht Fehler zu machen". Philipp gelang schließlich die Damenumwandlung und kurze Zeit später der Siegtreffer, welcher heute das Unentschieden und somit auch das Minimalziel sicherte. Es bleibt abzuwarten, was die kommenden Runden noch so bringen, auch hier werden die Herausforderungen nicht kleiner.
    .
  • 08.02.2015: Alle Titelträume ausgeträumt: Nach der heutigen deutlichen Niederlage gegen Hillscheid I sind alle Titelaspirationen - so es sie denn je gegeben hat - für unsere erste Mannschaft erledigt. Die Gastgeber stellten an (fast) allen Brettern den nominal stärkeren Gegner, so war das Ergebnis zumindest vorhersagbar. Lediglich Michael Minkovitch (Brett 2 gegen Radtke) und Marcel Schneider - Bay (3 gegen Lehmke) konnten den vollen Punkt mitnehmen. Ilja und Alexander Minkovitch (Bretter 1 und 8), Viktor Echner, Jun. (4), Bernd Gassen (5) und Ersatzspieler Reinhard Wolf (7) konnten dem jeweils stärkeren Hillscheider Schachfreund nur gratulieren. Naja, mit etwas "Schützenhilfe" aus Heimbach - Weis bleibt zumindest bis zur nächsten Runde noch der Bronzeplatz erhalten. Aber die nächsten Spiele müssen wieder Mannschaftspunkte bringen - hart genug wird das!
    .
  • 06.02.2015: Hinweis: Das Waldhotel ist an diesem Wochenende geschlossen. Daher entfällt der heutige Vereinsabend. Das Heimspiel Dierdorf III gegen Ötzingen II findet am Sonntag ab 10 Uhr im Jugendtreff Großmaischeid statt. Die Partie Dierdorf II gegen Siershahn III ist auf den 22. Februar 2015 verschoben. Wegen Terminschwierigkeiten fällt am morgigen Samstag auch das Jugendtraining in Großmaischeid aus, nächsten Samstag (14. Februar) findet das Training trotz Karneval statt.
    ..
  • 01.02.2015: Klare Sache in Ötzingen: In der 2. Kreisklasse kam es heute gegen die vierte Mannschaft der SF Ötzingen zur erhofften "Revanche" für die gegen Ötzingen III im letzten Jahr erlittene knappe Niederlage. Zunächst ging Dierdorf am vierten Brett in Führung. Shahab Homam überspielte seinen noch jungen aber hoffnungsvollen Gegner schnell - trotz dem ein oder anderen Schönheitsfehler, der aber für das Spielergebnis nicht mehr relevant war. Es folgte die Punktteilung am zweiten Brett. Justin Schenkelberg hatte seinen Gegner zwar recht gut im Griff, allerdings unterschätzte er die Gefahr eines gegnerischen Freibauern. So entstand eine interessante Stellung, in der jeder Angriffsversuch ins eigene Verderben geführt hätte. So war es dann die richtige Entscheidung, den Punkt zu teilen. Andreas Nell hatte am Spitzenbrett bereits in der Eröffnung zwei Mehrbauern kassiert, konnte diese aber durch eine vernachlässigte Entwicklung nicht verwerten. Im folgenden Mittelspiel glich sich das Material zunächst aus, bis ein weiterer starker Dierdorfer Freibauer entstand. Die übrige Stellung mit ungleichfarbigen Läufern war allerdings "tot", so war das Remis auch hier die logische Folge, als der Ötzinger König vor den Freibauern ziehen und diesen so aufhalten konnte. Das war allerdings nur halb so wild, da Marius Kern an Brett 3 zwischenzeitlich in ein klar gewonnenes Turmendspiel abwickeln und kurz vor der Mittagsstunde den zweiten vollen Punkt auf unseren Zettel schreiben konnte. Mit diesem 1 zu 3 - Auswärtserfolg ist nicht nur das Dierdorfer Punktekonto ausgelichen, sondern die anfangs erwähnte Revanche voll gelungen.
    .
  • 25.01.2015: Remis und Niederlage in der 1. Kreisklasse: Die beiden Schwestermannschaften Dierdorf II und III hatten in der heutigen vierten Runde beide auswärts zu tun. Der Besuch bei unseren Schachfreunden aus Ötzingen (II. Mannschaft) bekam unserer zweiten Mannschaft überraschend überhaupt nicht gut. Dierdorf II kämpfte mit argen Personalproblemen, die dazu führte, dass man trotz Hilfe aus der 2. Kreisklasse nur zu viert nach Ötzingen fahren konnte. Leider waren die Gegner für die angetretenen Dierdorfer teilweise auch noch zu stark. Rudolf Mattheis und Justin Schenkelberg mussten ihrem Gegner die Hand zum Siege reichen. Matthias Blum und Reinhard Wolf einigten sich mit dem jeweiligen Gegenüber auf die Punktteilung, was die Nullnummer knapp verhinderte. Dierdorf III machte es in Asbach dagegen etwas besser. Auch hier führte die Personalnot zu einem kampflosen Punkt für den Gastgeber. Die restlichen Dierdorfer machten dafür ihre Sache aber umso besser. Zunächst musste jedoch das letzte Brett dem Gegner überlassen werden. Neuzugang Viktor Echner Senior hatte seinem erfahrenen Gegner zu wenig entgegen zu setzen. Etwas später verpatzte Andreas Nell seinen Bauernvorteil und konnte die Partie mit etwas Glück noch ins Dauerschach und damit ins Remis abwickeln. Jetzt kam es auf den Nachwuchs an; Christian Boseck und Justin Ehrlich hatten es beide mit älteren und nominal stärkeren Gegnern zu tun. Justin stand die ganze Partie unter erheblichem Druck und hatte Glück, dass sein Gegner den eigentlich entscheidenden Gewinnzug nicht fand. Schließlich drehte die Partie und zwei erkämpfte Mehrbauern machten den Dierdorfer Anschlusstreffer perfekt. Die Partie von Christian lief bereits in der vierten Stunde als er mit einem sehr schönen Angriff eine Asbacher Leichtfigur vom Brett fegte. Damit war das Spiel eigentlich gelaufen - eigentlich! Denn jetzt folgte ein eigentlich gut gemeinter Mattangriff, welcher allerdings keiner war. Die Mehrfigur war wieder futsch und im anschließenden Bauernendspiel quälte Christian sich und seine Zuschauer noch bis in den späten Nachmittag. Der Lohn für die Mühen war der volle Punkt und das Mannschaftsremis für Dierdorf III gegen einen im wahrsten Sinn des Wortes harten Gegner.
    .
  • 25.01.2015: Zwischenstand Westerwald - Open: Die beiden Dierdorfer Teilnehmer, Christian Boseck und Andreas Nell konnten ihre Partien der heutigen vierten Runde gewinnen. Beide liegen mit 2 bzw. 2,5 Punkten im Tabellenmittelfeld und harren der Dinge, die da noch kommen werden. Zur Turnierseite.
    .
  • 24.01.2015: Hinweis: Der Schachtrefff in Großmaischeid ist wieder von 10 bis 12 Uhr für alle Interessierten geöffnet.
    -
  • 23.01.2015: Terminankündigungen: Die diesjährige Blitzmeisterschaft des SC Dierdorf findet am Freitag, 27. Februar 2015 ab 19.30 Uhr im Waldhotel statt. Die Meisterschaft ist für alle interessierten Schachfreunde offen (Nichtmitglieder spielen außer Konkurrenz) und ist startgeldfrei. Wir freuen uns auf zahlreiche Schachfreunde! Die Mitgliederversammlung (JHV) 2014 findet am Freitag, 27. März 2015 im Waldhotel statt. Die Mitglieder erhalten die Einladung mit Tagesordnung rechtzeitig.
    -
  • 18.01.2015: Ärgerliche Niederlage in der Bezirksklasse: Gegen einen eigentlich machbaren Gegner ging es heute in der Bezirksklasse an die Bretter. Leider traten nur fünf Dierdorfer den komplett erschienenen Gästen aus Rheinbreitbach - Linz II entgegen. So war es nicht verwunderlich, dass trotz harten Kämpfen am Ende eine deutliche 2,5 zu 4,5 Heimniederlage zu verkraften war. Michael Minkovitch kämpfte verbissen in ausgeglichener Stellung noch bis zum Schluss um den vollen Punkt, der beim zwischenzeitlichen Stand gute Aussichten auf das Mannschaftsremis bedeutet hätte. In seinem Bemühen riskierte Michael aber ein bisschen zu viel und die Partie kippte. Da Bernd Gassen seinen Vorteil zwischenzeitlich auch in ein Remis abwickeln musste, spielte der Verlust am ersten Brett dann aber auch keine Rolle mehr. Alexander Minkovitch und Andreas Berg gewannen ihre Partien klar, hingegen musste Ersatzspieler Klaus-Julius Lenz am Schlussbrett seinem Gegner gratulieren. Hoffen wir, dass dies ein Ausrutscher war, der keiner Wiederholung bedarf.
    .
  • 11.01.2015: Das hätte nicht sein müssen - Dierdorf IV verliert klar: Der heutige Gegner, Engers II - Titelaspirant und an allen Brettern spielstärker - empfing uns zur vierten Runde in seinem sehr schönen Spiellokal. Die Ergebnisse waren aus Dierdorfer Sicht hingegen nicht schön und das Ergebnis ist in dieser Deutlichkeit auch nicht unbedingt gerechtfertigt. Zunächst ging Engers aber vollkommen verdient am Spitzenbrett in Führung. Andreas Nell verpatzte sondergleichen die Eröffnung und konnte nach nur zwanzig Zügen die Partie wegschmeißen. Justin Schenkelberg am zweiten Brett behielt gegen einen deutlich stärkeren Gegner die Oberhand, traute sich aber nicht das komplexe Bauernendspiel zu gewinnen. Sein Gegner hatte wohl die Gewinnchance erkannt und willigte freudig in die Punktteilung ein. Marius Kern sah einen guten Angriff wählte dafür aber die falsche Schwerfigur. Der folgende Figur- und Stellungsverlust war nicht mehr zu kompensieren und so ging auch dieser Punkt unnötig voll an Engers. Shahab Homam machte seine Sache hingegen zunächst sehr gut. Er nutzte einen Fehler seines Gegenübers aus und kassierte den Engerser Turm kostenlos ein. Statt die Partie jetzt aber sicher nach Hause zu fahren, beging Shahab auf sehenswerte Weise „schachlichen Selbstmord“. Die fehlende Dame konnte der gewonnene Turm nicht aufwiegen, so ging auch dieser Punkt an den Rhein. Schade, aber auch eine solche Niederlage kann und wird unsere Nachwuchsmannschaft verkraften.
    .
  • 06.01.2015: Christian Boseck auf der Rheinland - Meisterschaft: Als einziger Dierdorfer Nachwuchsspieler schaffte Christian Boseck den Sprung auf die Rheinlandeinzelmeisterschaft in Cochem. Nach guter Auftaktrunde waren die restlichen Runden eher mau. Am Ende nur ein 11. Platz in der sehr starken U 16. Im nächsten Jahr kann dann aber wieder ein neuer Anlauf gestartet werden.
    -
  • 14.12.2014: Knappe und etwas ärgerliche Niederlage in Ötzingen: Unsere vierte Mannschaft war heute zur dritten Runde in Ötzingen zu Gast. Leider musste Shahab Homam am vierten Brett schon relativ früh die Waffen strecken. Kleinere Fehler konnte der Gegner schamlos ausnutzen und so war die Niederlage irgendwann nicht mehr zu vermeiden. Dann remisierte Justin Schenkelberg am zweiten Brett, obwohl noch etwas mehr zu holen gewesen wäre. Marius Kern traute sich heute nicht den entscheidenden etwas riskanten Angriff zu. Er wickelte ins Unentschieden ab womit sein Gegner recht zufrieden war. Andreas Nell am Spitzenbrett musste nun alles versuchen, um die Niederlage zu vermeiden. Leider hatte sein junger aber bereits sehr spielstarke Gegner gutes Gegenspiel und so war auch am ersten Brett nur ein halber Punkt für Dierdorf zu holen. So unterliegt Dierdorf IV der dritten Ötzinger Mannschaft. Im neuen Jahr gibt es aber wieder die Chance zur Revanche.
    .
  • 07.12.2014: Sieg und Remis in der 1. Kreisklasse: Unsere zweite und dritte Mannschaft luden anlässlich der heutigen 3. Runde Gastmannschaften aus Asbach und Rheinbreitbach in unser "Ausweichquartier" nach Raubach ein. Dierdorf II erlebte gegen Asbach - Land I recht früh den ersten Dämpfer als Ersatzspieler Shahab Homam nach einem kleinen Fehler in der Eröffnung seinem erfahrenen Gegner gratulieren musste. Der zweite Ersatzmann, Kevin Betge, sorgte für den verdienten Ausgleich. Rudolf Mattheis unterschätzte einen Turmangriff seines Gegenübers und verlor Leichtfigur und in der Folge die Partie. Wieder Führung für die Gäste. Matthias Blum spielte gegen den Dienstältesten Schachfreund im gesamten SBRW und fuhr gegen diesen mit Springer mehr sein Bauernendspiel schließlich und endlich zum nicht unverdienten Punktgewinn. Kurz darauf gab sich auch der Gegner von Ralf Velten am Spitzenbrett dem starken Dierdorfer Angriff geschlagen. Die zweite Mannschaft siegt damit zwar recht knapp aber verdient mit 3 zu 2. Ein ähnliches Ergebnis wäre heute auch für die dritte Mannschaft möglich gewesen, es sollte aber leider nicht ganz so gut ausgehen. Der Spieltag fing für unsere Mannschaft nicht sehr gut an, als feststand, dass Philipp Menke krankheitsbedingt nicht spielbereit war und so kurzfristig auch nicht ersetzt werden konnte. 0 zu 1 also schon vor Spielbeginn. Für den Ausgleich sorgte aber schon relativ zeitig Christian Boseck der von einem ungenauen Abtausch seines Gegners profitierte und die Partie dann sauber zum Sieg abspielte. Stefan Klöckner kam mit seinem Gegner überein, dass die entstandene Stellung zu komplex war, um sie in beiderseitiger drohender Zeitnot auszuspielen. Die Punktteilung die logische und richtige Konsequenz. Fabian Blum hatte zu diesem Zeitpunkt seinen Gegner im Griff. Ein sehr schön gespielter Angriff über die offene Linie hätte eigentlich zum Sieg gereicht, allein die Chance wurde nicht erkannt. Die Partie drohte zu kippen und Fabian musste sich mit einem halben Punkte zufrieden geben. Letzter "Trumpf" aus Dierdorfer Sicht war nun Justin Ehrlich der im Bauernendspiel einen Springer mehr und damit alle Vorteile auf seiner Seite hatte. Leider "verwertete" Justin den Springer derart ungünstig, dass sein letzter Bauer fiel. Glücklicherweise war auch sein Gegenüber nicht in der Lage, seinen Vorteil zu verwerten, folglich war auch hier das Remis für beide Seiten die richtige Wahl. 2,5 zu 2,5 und der erste Mannschaftspunkt auf dem Konto. Damit ist für Dierdorf III das Minimalziel des heutigen Tages erreicht!
    .
  • 30.11.2014: Deutlicher Sieg in der Bezirksklasse: In der vierten Runde war Dierdorf I in Engers zu Gast. Gegen deren erste Mannschaft war ein Doppelzähler mehr oder weniger erwartet worden und diese Erwwartungen wurden erfüllt. Lediglich Alexander Minkovitch wurde von seinem Gegner überspielt und nur zweiter Sieger. Andreas Berg teilte seinen Punkt am vierten Brett. Die Gebrüder Minkovtich, Marcel Schneider - Bay, Viktor Echner und Bernd Gassen gewannen ihre Partie teilweise sehr deutlich. Unter dem Strich also ein sehr zufriedenstellender 1,5 zu 5,5 - Auswärtssieg für Dierdorf I. Damit ist eine nahezu optimale Ausgangsposition für die kommende Rückrunde erreicht, viel mehr kann man sich nicht wünschen!.
    :
  • 23.11.2014: Dierdorf IV wieder erfolgreich: In der dritten Runde der 2. Kreisklasse empfing unsere Nachwuchsmannschaft Gäste aus Heimbach - Weis / Neuwied. Deren 7. Mannschaft geriet bereits nach relativ kurzer Spielzeit an Brett 2 in Not. Marius Kern hatte den gegnerischen König "ins Freie" gelockt und konnte ihn dort fachgerecht zur Strecke bringen. Kurz darauf drehte Shahab Homam nach einem übersehenen Gewinnzug des Gegner seine Partie. Durch einen optimal stehenden Doppelturm konnte Shahab auf seinen Freibauern sogar verzichten und den Heimbach König Matt setzten. Justin Schenkelberg hatte zu diesem Zeitpunkt bereits in ein Bauern / Turm - Endspiel mit eigenem Mehrbauern abgewickelt. Das Ende der Partie wollte sich sein Gegenüber aber nicht mehr ansehen und reichte kurz vor der Zeitkontrolle die Hand zum Sieg. Andreas Nell erwischte einen rabenschwarzen Tag. Ohne Not öffnete er seinen Damenflügel was zunächst den Verlust von zwei Bauern und später den der Partie bedeutete. Trotz dieses kleinen Dämpfers erkämpft sich unsere vierte Mannschaft den zweiten Saisonsieg und richtet damit den Blick in Richtung Tabellenspitze. Warten wir mal ab, ob das in den nächsten Runden so weitergeht.
    _
  • 16.11.2014: Knapper Sieg in der Bezirksklasse: Dierdorf I bleibt auf  Erfolgsspur. Tabellenschlusslicht Bendorf III empfing unsere Spitzenmannschaft zum Punktspiel in Runde 3. Michael und Alexander Minkovitch sowie Bernd Gassen sorgten gegen jeweils etwas schwächere Gegner relativ früh für die Dierdorfer Führung. Ilja Minkovitch wurde von einem unbekannten Schachfreund etwas überrascht und musste sich mit einem Unentschieden begnügen. Ebenso wie Marcel Schneider - Bay, der sich etwas unglücklich in die Punkteteilung rettete. Viktor Echner unterlag seinem erfahrenen Gegner und auch Ersatzmann Klaus - Julius Lenz musste seinem Gegner gratulieren. Am Ende damit ein knapper aber verdienter 4 zu 3 - Erfolg der dem Dierdorfer Punktekonto sehr gut steht.
    :
  • 09.11.2014: Remis und Niederlage in der 1. Kreisklasse: Zur zweiten Runde waren Dierdorf II und III bei Rheinbreitbach - Linz bzw. Heimbach - Weis / Neuwied zu Gast. Die Gegner waren durchaus ernsthafter Natur, zumal beide Mannschaften nicht in Stammbesetzung antreten konnten und auf Ersatzspieler aus der 2. Kreisklasse angwiesen waren. Diese machten ihre Sache aber jeweils sehr gut. Die dritte Mannschaft der SG Rheinbreitbach - Linz empfing Dierdorf II zum Punktspiel. Nach hartem Kampf wurde dem Gegner ein 2,5 zu 2,5 Unentschieden abgerungen. Bei unserer dritten Mannschaft ging es gegen HWN V nicht so gut aus. Ein harter Kampf war erwartet worden, zumal der Spitzenspieler Fabian Blum fehlte, ein Unentschieden aber zumindest gut vorstellbar. Nach einer Stunde ging Dierdorf durch einen sehr schönen Sieg von Christian Boseck an Brett 3 in Führung. Ersatzmann Andreas Nell baute die Führung eine gute Stunde später durch einen sehr stark gespielten Angriff noch aus. Um die Mittagszeit sah es also ziemlich gut aus. Den Anschlusstreffer kassierte allerdings Stefan Klöckner an Brett 2, der von seinem starken Gegner sehr sehenswert zerdrückt wurde. 1 zu 2 und noch zwei laufende Partien die zumindest ausgeglichen erschienen. Die jeweiligen Remisangebote wurden aber vom Gegner zurückgewiesen - nicht ganz zu Unrecht, wie sich herausstellen sollte. Philipp Menke (1) und Justin Ehrlich (4) kämpften mit jeweils deutlich stärkeren Gegnern und im Endspiel passieren Fehler. Philipp tauschte seinen Springer ungünstig und Justin musste sich gleich einer ganzen Mehrfigur entgegenstellen. Beide Verteidigungen fielen nach langem Kampf und die Gastgeber siegten mit 3 zu 2.
    .
  • 04.11.2014: Dierdorfer Nachwuchstalente punkten in Bad Marienberg: Der SBRW lud wieder einmal zur jährlichen Bezirks- jugendeinzelmeisterschaft nach Bad Marienberg. Vier Dierdorfer, Justin Ehrlich (U 18), Christian Boseck (U 16) sowie Justin Schenkelberg und Shahab Homam (beide U 14) folgten der Einladung. Unsere Erwartungen waren durchaus hoch und leider konnten nicht alle erfüllt werden. JUSTIN EHRLICH bekam es in der höchsten Spielklasse mit den Topleuten des Bezirks zu tun. Sein persönlicher Turnierhöhepunkte dürfte das spannende Remis gegen den knapp 600 Punkte stärkeren Jan - Heinrich Böhm vom SC Bendorf gewesen sein. Die anderen Partien waren danach fast zu vernachlässigen. Nach sieben Runden standen 3 Punkte auf Justins Konto die ihm einen ganz guten Tabellenplatz 5 einbrachten. CHRISTIAN BOSECK schaffte als einziger Dierdorfer die Qualifikation zur Rheinlandmeisterschaft. Seinen vierten Platz in der Tabelle hatte er sich auch sehr hart erkämpfen müssen. Nach einer eigentlich vermeidbaren Auftaktniederlage machte sich Christian ans Punktesammeln. Am Ende waren derer 3,5 errungen und Christian freut sich zu Recht auf die nächste Herausforderung auf Rheinlandebene. JUSTIN SCHENKELBERG fand zunächst sehr gut in das Turnier. Nach drei Runden stand Justin mit 100 % auf Platz 1 der Tabelle, doch in der vierten Runde kam mit Marcel Böttcher vom SK Altenkirchen der erste „Brocken“. Die Partie gestaltete sich zunächst ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Doch das Blatt wendete sich und Justin griff in (gefühlter) Zeitnot daneben. Runde 5 konnte Justin dann wider gewinnen, bevor Cassia das Spielglück endgültig seinen Gegnern schenkte. Am Ende ein Tabellenplatz 5 über den sich Justin aber nicht so wirklich freuen kann. SHAHAB HOMAM stand sprichwörtlich mit dem falschen Fuß auf, hätte so beinahe den Turnierstart verpasst. Dieser „Stressfaktor“ nutzte Shahab aber sehr im ersten Spiel gegen Felix Schirbel (+ 320 DWZ - Punkte!) von den SF Hachenburg. In einer sehr schön und vor allem sicher gespielten Partie konnte Shahab am Ende den ganzen Punkt mitnehmen. Die folgenden Runden waren dann leider nicht mehr ganz so sicher. Noch 2 Siege und 4 teilweise vermeidbare Niederlagen später war das Turnier für Shahab mit Tabellenplatz 8 zufriedenstellend beendet. Fazit: Auch in diesem Jahr hält der Nachwuchs des SC Dierdorf seine Fahne auf Bezirksebene hoch; die mittelprächtigen Ergebnisse sind da schon fast zweitrangig. Wir gratulieren an dieser Stelle allen Gewinnern, Meistern und Meisterinnen aber auch allen Teilnehmern zu einem tollen Schachturnier. Alle Ergebnisse auf der Jugendseite des SBRW.
    :
  • 27.10.2014: Meldeschluss für die Vereinsturniere verlängert: Unser Turnierleiter Marius Kern erwartet noch viele Anmeldungen zur Vereinsmeister-schaft und zum Vereinspokal. Bisher ist das Interesse leider dürftig. Wer noch mitspielen möchte, meldet sich bitte bis zum 02. November 2014 bei Marius Kern an. E-Mail mariuskern9@aol.com oder Telefon 02689 / 6277.
    .
  • 27.10.2014: Turnierhinweis: Der TC Grafschaft lädt alle Schachfreunde zum 11. Grafschafter Schnellschach - Open am 01. November 2014 nach Grafschaft - Nierendorf ein. Weitere Infos und Anmeldung bei SF Ralf Oehrle; Telefon: 02641-905888; E - Mail: ralfoehrle@aol.com
    .
  • 19.10.2014: Zweite Runde, erster Sieg: Dierdorf I erringt in der zweiten Runde der Bezirksklasse den ersten Sieg. Gegen Altenkirchen III gelang unserer Spitzenmannschaft der erhoffte Doppelzähler. Ilja und Michael Minkovitch an den Spitzenbrettern waren wieder einmal eine unüberwindliche Bank und schlugen ihre jeweiligen Gegner recht schnell und kar. Unsere beiden Nachwuchsspieler, Marcel Schneider-Bay (3) und Viktor Echner Jun. (5) mussten der Erfahrung ihrer zahlenmäßig gleichwertigen Gegner Tribut zollen und die jeweilige Partie abgeben. Alexander Minkovitch und Andreas Berg hatten gegen ihre schwächeren Gegner alles im Griff und gewannen die Bretter 4 und 7. Bernd Gassen (6) konnte seinem deutlich stärkeren Gegner in einer zähen Partie ein Remis abtrotzen und zeigte sich damit sehr zufrieden. Dierdorf I bezwingt den Gastgeber aus Altenkirchen somit relativ deutlich mit 2,5 zu 4,5 und gleicht das Punktekonto, zumindest soweit es die Mannschaftspunkte betrifft, wieder aus. Weiter so, die Saison ist noch lang!
    .
  • 12.10.2014: Dierdorf IV siegt in Hillscheid: Nach der doch relativ deutlichen Auftaktniederlage gegen Asbach war heute Wiedergutmachung angesagt. Die Nachwuchsmannschaft der SF Hillscheid empfing uns zum ersten Auswärtsspiel. Hier wollten wir unser Punktekonto ausgleichen. Schon früh stand fest, dass dies gegen die noch jungen Gegner gelingen würde.Bereits nach einer guten halben Stunde hatte Shahab Homam am vierten Brett seinen Gegner überspielt und die gegnerische Königsstellung zerlegt. Die Suche nach dem richtigen Mattzug dauerte zwar, war aber schließlich erfolgreich. Kurz nach dem Führungstreffer sorgte Marius Kern an Brett 3 für einen weiteren Dierdorfer Zähler. Marius dominierte die Partie von Anfang an klar und hatte am Ende der Partie gleich mehrerer Möglichkeiten zum finalen Siegeszug, wovon er auch einen auf das Brett brachte. Andreas Nell hatte gegen seinen jungen Kontrahenten bereits in der Eröffnung punkten, und den gegnerischen Turm in der Grundstellung mittels Springergabel erobern können. Der Rest der Partie am Spitzenbrett war dann nur noch Formsache und der Sieg um kurz vor 11 Uhr in der Tasche. Zu diesem Zeitpunkt war auch die Partie am zweiten Brett mehr oder weniger zu unseren Gunsten entschieden. Justin Schenkelberg konnte im Endspiel seinen verbliebenen Turm gegen den Hillscheider Läufer tauschen und seine drei Freibauern gefahrlos zur Dame führen. Ein glasklarer 4 zu 0 – Auswärtssieg sorgt für den erhofften Ausgleich des Punktekontos. So kann die Saison auch gerne weitergehen..
  • 21.09.2014: Auch Dierdorf I patzt zum Saisonauftakt: Gegen die Schachfreunde aus Bad Hönningen ist es nie so ganz einfach zu gewinnen. Ein Sieg zu Saisonbeginn war heute folglich auch nicht unbedingt eingeplant, zumal die Mannschaft nicht in Bestbesetzung antreten konnte. Viktor Echner Jun. konnte leider nicht ersetzt werden, wodurch dem Gegner ein Brett kampflos anheim fiel. Auch an den besetzten Brettern war für Dierdorf nicht viel zu holen. Lediglich Ilja Minkovitch (2), Marcel Schneider-Bay (3), Bernd Gassen (6) und Alexander Minkovitch (7) konnten dem jeweiligen Gegner ein Remis abkämpfen. Die doch recht deutliche 2 zu 5 - Auftaktniederlage steht in den Büchern. Hoffen wir, dass die kommenden Runden das Konto wieder ausgleichen können!
    .
  • 14.09.2014: Böse Überraschung zum Saisonauftakt: Das erste Heimspiel von Dierdorf IV gegen Asbach - Land II war etwas anders geplant. Gegen durchaus nicht unbezwingbare Gäste geriet unsere Nachwuchsmannschaft durch einen unglücklichen Turmverlust von Shahab Homam (4) schon relativ früh in Rückstand. Doch zu diesem Zeitpunkt sahen Brett 2 und 3 schon sehr gut aus und auch Andreas Nell am Spitzenbrett hatte seinen Gegner im Griff. Zunächst patzte aber Justin Schenkelberg (Brett 2) in dem er - mit Turmqualität - in einen Mattangriff rannte. Zwar war der noch abzuwehren, Justin fand aber den entscheidenden Zug nicht. Jetzt war nur noch ein Mannschaftsremis drinn; bei Marius Kern sah es in einem eindeutigen Turm gegen Springer - Endspiel auch nach einer klaren Sache für Dierdorf aus. Leider spielte Marius mit seinem Turm derart unglücklich, dass dieser in Reichweite einer Springergabel kam. Der Gegner ließ sich diese letzte Chance nicht entgehen und erlegte den Dierdorfer Turm. In Folge dieses nun doch recht eindeutigen Ergebnisses konnte auch an Brett 1 die Partie in ein totes Remis abgewickelt werden. Eine deutliche 0,5 zu 3,5 - Niederlage zum Saisonbeginn - es gibt bessere Möglichkeiten in eine neue Spielzeit zu starten. Aber vielleicht motiviert das Ergebnis ja auch für die kommenden Runden.
    .
  • 06.09.2014: Dierdorfer Teilnehmer wieder in Nickenich erfolgreich: Nach einigen Jahren Dierdorfer Abstinenz besuchten wir heuer wieder das RAM - Jugendopen in Nickenich. Zwei Dierdorfer, Justin Ehrlich (U18) und Shahab Homam (U14) gingen in den Kampf um Punkte und Pokale. Justin erkämpfte sich in einem Rundenturnier einen sehr beachtlichen Bronzeplatz. Auch Shahab kam sehr gut ins Turnier und gewann seine Auftaktpartie. Leider wurde er dann in der zweiten Runde Opfer einer fragwürdigen Schiedsrichter-entscheidung und verlor diese vorentscheidende Partie. Am Ende dann ein recht undankbarer Platz 6 mit dem Shahab nicht zufrieden war. Wie auch immer, für die beiden Dierdorfer war es mit Sicherheit eine gute Vorbereitung auf die schon nächste Woche beginnende Saison 2014 / 15. Den Schachfreunden aus Nickenich danken wir für ein gut organisiertes Turnier und wünschen dem RAM - Open im nächsten Jahr auch wieder mehr Teilnehmer. Alle Ergebnisse auf den Internetseiten des Schachtreffs Nickenich.
    :
  • 05.09.2014: Saisoneröffnungsfeier 2014: Zum zweiten Male trafen sich Mitglieder des SC Dierdorf heute zur Saisoneröffnungsfeier für die kommende Saison 2014/15. Bei guter Gesellschaft und Speis und Trank war die neu eingeführte Tradition ein voller Erfolg. Vereinsvorsitzender Matthias Blum eröffnete die Feier mit ein paar einleitenden Worten, woraufhin das Tandem-Turnier startete. Fünf unerschrockene Teams wagten sich an die Herausforderung um den Tandem-Pokal, dessen Titelverteidiger leider nicht anwesend waren. Trotzdem erwies sich das Turnier als spannend, auch durch außervereinlichem Besuch. Als Sieger traten am Ende die Gebrüder Minkovitch, Michael und Ilja, hervor und durften den traditionellen Weg zusammen mit dem Tandem-Pokal zum Pokalschrank bestreiten.
    Somit endete die diesjährige Saisoneröffnungsfeier, welche wiederum zeigte, was für einen Zusammenhalt unser Verein beinhaltet! Schon jetzt ist klar, dass uns diese Feier noch lange erhalten bleibt!
    .
  • 30.08.2014: Turnierhinweis: Die Ausschreibung für die Einzelmeisterschaft des SBRW ist veröffentlicht. In dieser Saison gibt es keine Unterteilung in Regional- und Meisterklasse! Die komplette Ausschreibung ist hier auf den SBRW - Seiten veröffentlicht. Anmeldungen erfolgen bis zum 27. September 2014 an den Turnierleiter Peter Hoffmann, Kontaktdaten siehe Ausschreibung. Es wäre sehr zu begrüßen, wenn sich in diesem Jahr noch einmal mehrere Dierdorfer Schachfreunde an dem Wettbewerb beteiligen!
    .
  • 29.08.2014: Der Schachclub "Uhrturm" Dierdorf 1960 e. V. trauert um sein Mitglied Herbert Hasler.
    .
    Mit dem tiefsten Bedauern mussten wir vom Tod unseres geschätzten Mitgliedes Herbert Hasler erfahren. Herbert verstarb heute im Alter von 85 Jahren im Kreise seiner Familie.
    .
    Herbert war über 36 Jahre lang ein treues Mitglied unseres Vereins. Über viele Jahre bereicherte er die erste und zweite Mannschaft mit seiner Spielstärke. Bis ins hohe Alter scheute er auch nicht vor langen und schwierigen Partien zurück und erkämpfte so zahlreiche wertvolle Punkte für seine Mannschaft. Abseits vom Wettkampfbetrieb unterstützte Herbert stets die Jugendarbeit des Vereins und trainierte selbst den Vereinsnachwuchs nach Kräften.
    .
    Dabei kam ihm seine offene Art und sein großartiger Sinn für Humor zu Gute. Mit vielen Vereinsmitgliedern verband Herbert auch eine persönliche Freundschaft. Auch seine Familie, besonders seine Frau, band er in sein königliches Hobby mit ein und bereicherte so auch unser Vereinsleben ungemein.
    .
    Für seine langjährigen Verdienste um den Verein wurde Herbert Hasler mit der silbernen und der goldenen Vereinsnadel ausgezeichnet.
    .
    Wir haben mit Herbert ein sehr geschätztes Vereinsmitglied und einen guten Freund verloren. Unser Mitgefühl und unsere aufrichtige Anteilnahme gilt seiner Familie. Sein Andenken werden wir in Ehren halten.

    Vorstand und Mitglieder des Schachclub Uhrturm Dierdorf 1960 e. V.
    .
  • 08.08.2014: Turnierhinweis: De SBRW lädt alle Schachspieler auch in diesem Jahr zum Dähnepokal ein. 2014 wird es keine zentrale Eröffnungsrunde geben, was den Spielern mehr Flexibilät geben soll. Die Einladung kann hier abgerufen werden, Ameldungen nimmt bis zum 15. September 2014 der Turnierleiter entgegen.
    .
  • 17.07.2014: Turnierhinweis: Auch in diesem Jahr findet die Bezirksjugendeinzelmeisterschaft des SB Rhein - Westerwald e. V. in Bad Marienberg statt. Die komplette Ausschreibung kann von den SBRW - Seiten heruntergeladen werden. Alle Dierdorfer Jugendliche sind herzlich eingeladen, sich zeitig bei Ilja anzumelden, der auch für alle weiteren Fragen zur Verfügung steht.
    .
  • 12.07.2014: Turnierhinweis: Am Samstag dem 06. September 2014 findet in Nickenich das traditionelle RAM - Jugendopen statt. Wer mitfahren möchte, meldet sich bitte bis Ende August bei Ilja! Weitere Turnierinfos auf der Seite der SF Nickenich: www.schachtreff-nickenich.de
    .
  • 12.07.2014: Erfolgreiche Dierdorfer beim WW - Open in Hillscheid. In diesem Jahr war der SC Dierdorf nur von zweien seiner Nachwuchsspieler vertreten. Diese waren aber nicht weniger erfolgreich. Shahab Homam und Justin Schenkelberg traten beide in der U 14 an. Beide kamen gut ins Turnier, zur Halbzeit lagen beide mit jeweils über 50 % klar auf "Pokalkurs", dann kamen jedoch die "Klopper". Nach und nach mussten sowohl Shahab als auch Justin Federn gegen stärkere Gegner lassen. Lediglich die letzte Runde brachte dann noch einmal lösbare Aufgaben für die beiden Dierdorfer. Am Ende verpasste Shahab das Treppchen mit Platz vier nur denkbar knapp. Mit einem halben Punkt weniger schaffte Justin einen respektablen 6. Tabellenplatz und war damit auch nicht unzufrieden. Den SF Hillscheid danken wir an dieser Stelle für ein tolles Turnier und graturlieren gleichzeitig zum bereits 60. Geburtstag - Herzlichen Glückwunsch!
    .
  • 12.07.2014: Schachtreff in Großmaischeid geschlossen: Der Schachtreff macht Sommerpause und öffnet seine Türen wieder am 06. September 2014!
    .
  • 18.06.2014: Schachtreff in Raubach geschlossen: Bis auf weiteres bleibt der offene Schachtreff in Raubach geschlossen!
    .
  • 17.06.2014: Einladung zur Saisoneröffnungsfeier: Auch in diesem Jahr laden wir alle Mitglieder und Freunde des Vereins (und diejenigen, die es werden wollen) zur Saisoneröffnungsfeier ein. Neben Speis und Trank wird die Tandem - Meisterschaft 2014 ausgetragen. Diese tolle Gelegenheit in lockerer Atmosphäre die kommende Saison zu planen und gemeinsam einen schönen Abend zu verbringen, sollte sich niemand entgehen lassen. Los geht es am 05. September 2014 um 19.30 Uhr im Waldhotel. Gäste sind natürlich willkommen. Unser Turnierleiter Marius Kern freut sich wie der gesamte Vorstand auf viele Teilnehmer. Um eine kurze Anmeldung wird gebeten.
    .
  • 03.06.2014: Turnierhinweis: Am 12. Juli 2014 findet in Hillscheid das traditionelle WW - Jugendopen statt. Auch bei der 13. Auflage des Turniers wird der SC Dierdorf jugendliche Teilnehmer stellen. Wir organisieren eine gemeinsame An- und Abreise sowie Betreuung vor Ort. Das Turnier eignet sich sehr gut für alle Altersklassen und auch für unsere Anfänger. Wer Fragen hat kann sich ab sofort bei Ilja melden. Anmeldungen bitte bis allerspätestens 06. Juli 2014 persönlich oder per Mail! Die komplette Ausschreibung gibt es auf der Homepage der Schachfreunde Hillscheid.
    .
  • 11.05.2014: Stefan Klöckner belegt den 2. Platz: Bei der diesjährigen Einzelmeisterschaft des SBRW startete Stefan als leider einziger Dierdorfer in der Regionalklasse. Nach sieben gespielten Runden belegt Stefan mit 4,5 Punkten einen sehr ordentlichen 2. Platz hinter Mario Jung aus Hachenburg. Herzlichen Glückwunsch!
    .
  • 10.05.2014: Dierdorf ist Rheinlandmeister! Einen großartigen Erfolg konnten unsere Nachwuchsspieler am heutigen Samstag in Raubach feiern. Die Schachjugend Rheinland hatte u. a. zur 4er Mannschaftsmeisterschaft der Altersklassen U 20 / 16 und 12 eingeladen. Der SC Dierdorf richtete diese Meisterschaft aus und ging auch mit einer eigenen Mannschaft an den Start. Mannschaftsführer Michael Minkovitch, Viktor Echner Jun., Christian Boseck, Justin Schenkelberg und Justin Ehrlich nahmen den Kampf auf. Zum Auftakt kassierte Dierdorf jedoch erst einmal eine 1 zu 3 - Niederlage, einzig Viktor konnte punkten. Doch diese Niederlage motivierte für die Folgerunden noch zusätzlich. Gegen die folgenden vier Gegner gab die Mannschaft keinen Punkt mehr ab und stand folgerichtig auf dem Siegertreppchen ganz oben. Ein großartiger Erfolg - herzlichen Glückwunsch! Unseren Dank auch an die wie immer kompetente Turnierleitung der Schachjugend Rheinland, Thomas Ritz, sowie an die zahlreichen Helfer die für optimale Rahmenbedingungen sorgten. Ein toller Samstag!
    .
  • 07.05.2014: 4er Mannschaftsmeisterschaft in Raubach: Am kommenden Samstag (10. Mai 2014, 10 Uhr) ist die Schachjugend Rheinland mit ihrer 4er Mannschaftsmeisterschaft U 12 / 16 / 20) beim SC Dierdorf zu Gast. Der SCD richtet die Meisterschaft, zu der Vereine aus dem ganzen Rheinland erwartet werden, in seinem Spiellokal in Raubach ("Alter Kindergarten", Wegbeschreibung hier) aus. Interessierte Zuschauer sind sehr herzlich eingeladen. Los geht es um 10.00 Uhr!
    .
  • 03.05.2014: Schachtreffs in Raubach und Großmaischeid fallen aus: Am kommenden Samstag (10. Mai 2014) fällt der Schachtreff in GM aus. Nächster Treff in GM: 17. Mai 2014. Der Schachtreff in Raubach fällt u. a. wegen der Kommunal- und Europawahl die nächsten zwei Samstage aus. Nächster Treff in Raubach: 31. Mai 2014.
    .
  • 16.04.2014: Dierdorfer Nachwuchs startet erfolgreich in Ochtendung: Nach dem Abschluss der Mannschaftswettbewerbe beginnt die "Open - Saison" 2014 mit dem mittlerweile etablierten Jugendopen der Schachfreunde Ochtendung. Auch in diesem Jahr waren Dierdorfer am Start: Viktor Echner freute sich über einen zweiten Platz in der U 18. Mit 3,5 aus 5 Spielen musste er sich nur einem 19Jährigen geschlagen geben, der wegen einer kurzfristigen "Altersklassenerweiterung" des Ausrichters startberechtigt war. Ebenfalls in der U 18 ging Justin Ehrlich ans Brett und belegte am Ende den 5. (4.) Platz. In der insgesamt stark besetzten U 14 wurde der SC Dierdorf von Justin Schenkelberg, Lutz Wehnert und Christian Boseck vertreten. Justin verpasste den Sprung aufs Treppchen nur durch eine etwas unglückliche Niederlage und musste mit 3,5 aus 5 mit dem 5. Tabellenplatz zufrieden sein. Lutz war mit seinem Turnierergebnis von 3 aus 5 und Platz 7 glücklich. Christian hingegen erwischte teils zu starke Gegner, teils war auch Pech im Spiel. Am Ende reichten die erspielten 2 Punkte "nur" zum 12. Platz. Insgesamt also wieder ein gutes Turnier mit einem "Altersklassenmeister der Herzen" aus Dierdorf. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer! Den SF Ochtendung danken wir für ein schönes Turnier, welches wir im nächsten Jahr gerne wieder besuchen, dann hoffentlich ohne "Erweiterungen". Alle Ergebnisse auf der Homepage der Schachfreunde Ochtendung.
    .
  • 06.04.2014: Auch Dierdorf IV im Saisonfinale siegreich: Mit einem deutlichen 4 zu 0 Heimsieg beendet auch unsere vierte Mannschaft die Saison 2013 / 14. Gegen Heimbach - Weis / Neuwied war schon recht früh alles klar. Justin Ehrlich und Chritian Boseck überspielten ihre noch jungen Gegner klar. Justin Schenkelberg brauchte etwas länger, führte seine Freibauern dann aber sicher und endgültig zum Sieg. Spitzenspieler Marius Kern hatte zunächst eine Leichtfigur eingestellt, konnte einen Patzer des Gegners jedoch zum Ausgleich und Freibauerngewinn nutzen. Nach einem weiteren Fehler im Endspiel war dann der "Nuller" perfekt. Dierdorf IV beendet die Saison auf einem ausgezeichneten zweiten Platz und harrt jetzt noch der Dinge, die ggf. im Relegationsspiel auf die junge Mannschaft zukommt. Herzlichen Glückwunsch!
    .
  • 30.03.2014: Dierdorf I beendet die Saison mit einem Sieg: Mit 4 zu 3 besiegte unsere Spitzenmannschaft am heutigen letzten Spieltag die Gäste aus Engers. Der knappe Sieg sichert endgültig den zweiten Tabellenplatz der Bezirksklasse. Meister Hachenburg ließ auch gegen Ötzingen nichts anbrennen und wird ungeschlagen (!) Meister in der Bezirksklasse. An dieser Stelle gratulieren wir unseren Schachfreunden und wünschen viel Erfolg in der Rheinland - Liga! Den Dierdorfer Erfolg schmälert dies natürlich überhaupt nicht: Sieben Siege, ein Unentschieden und eine knappe Niederlage gegen den späteren Meister, ganz und gar keine schlechte Bilanz! Dazu noch drei Brettmeisterschaften, was will man mehr?!
    .
  • 23.03.2014: Saison in der 1. Kreisklasse beendet. Spannend wie selten zuvor war die letzte Runde in der 1. Kreisklasse. Gleich vier Mannschaften standen punktgleich und hatten damit gute Aussichten auf dem Meistertitel. Die beiden Dierdorfer Mannschaften gehörten ebenfalls zum Kandidatenkreis und um die Spannung noch etwas zu erhöhen, lud der SC Dierdorf am heutigen Sonntag alle beteiligten Mannschaften zur gemeinsamen Endrunde ins Waldhotel. Die Schachfreunde aus Heimbach - Weis, Ötzingen, Hachenburg und Bendorf folgten der Einladung gerne und es war - unabhängig von den einzelnen Ergebnissen - eine tolle Schachveranstaltung! Die Ergebnisse waren aus Dierdorfer Sicht nicht die besten. Dierdorf II sicherte sich mit einem 2,5 zu 2,5 Mannschaftsremis noch den dritten Tabellenplatz. Zunächst einigte sich Ersatzspieler Marius Kern mit seinem Kontrahenten am fünften Brett auf die Punktteilung in ausgeglichener Stellung. Kurz darauf sorgte Bernd Engel für die Dierdorfer Führung in dem er einen Freibauern sicher zur Dame brachte. Den Ausgleich für die Gäste kassierte Rudolf Mattheis wenige Minuten später, sein Gegner überraschte mit einem starken Damenangriff und zerlegte die Dierdorfer Stellung. Reinhard Wolf führte ein eigentlich verlorenes Endspiel (sein Springer mit Dame gegen Turm und Dame) mit einem Dauerschach zu einem glücklichen Unentschieden. Dies nahm Matthias Blum zum Anlass, trotz Mehrbauern, das Remis anzubieten. Der Gegner nahm dankend an und der (entscheidende) Mannschaftspunkt wurde dem Dierdorfer Konto gutgeschrieben. Ein Ergebnis mit dem die Mannschaft den Vorjahreserfolg wiederholt und nicht unzufrieden ist. Dierdorf III hingegen ging zwar mit der besten Ausgangsposition in den Spieltag, erwartete aber mit Bendorf III den sicherlich schwierigsten Gegner.  An allen Brettern war der Gegner zahlenmäßig überlegen, zudem befand sich unser Spitzenspieler Kevin Betge schon im Urlaub, musste also durch Fabian Blum, der seine Sache wie immer sehr gut machte, ersetzt werden. Die aufgerückte Stammmannschaft hatte den starken Gegnern, die in Bestbesetzung aufliefen, aber zu wenig entgegenzusetzen. Philipp Menke an Brett 2 musste als erster die Waffen strecken. Sein Gegner nutzte zwei kleinere Fehler gnadenlos aus und pulverisierte die Dierdorfer Stellung. Andreas Nell patzte am Spitzenbrett vollkommen unnötig in ausgeglichener Stellung und verlor den Läufer. Danach standen die Bendorfer Figuren immer „richtig“ und mit reduziertem Material war die Verteidigung irgendwann nicht mehr zu halten. Den Siegtreffer zum zwischenzeitlichen 3 zu 0 erzielte der Gegner von Stefan Klöckner am vierten Brett. Eine schön gespielte Falle wurde in Zeitnot von Stefan übersehen und so kam der Gegner zu deutlichem Materialvorteil. Der Rest der Partie verlief ähnlich zu dem an den beiden ersten Brettern und Stefan konnte am Schluss nur dem Gegner gratulieren. Viktor Echner machte es hingegen lange Zeit sehr viel besser. Vor der Zeitkontrolle hatte er sich einen eigentlich sicheren Freibauern erkämpft und stand im Endspiel mit Springer klar auf Gewinn. Doch ausgerechnet jetzt schlug die Schachblindheit zu und Viktor zauberte den einzig wirklich schlechten Zug aufs Brett. Der Freibauer wurde zum Zuschauer degradiert und die entstandene Stellung konnte keiner mehr gewinnen. Die Punktteilung war die Konsequenz. Fabian Blum hielt den Angriffen seines starken Gegners lange sehr gekonnt Stand. Mehr noch, erkämpfte er sich doch zwischenzeitlich zwei Mehrbauern und konnte diese nach einem äußerst interessanten Intermezzo am Königsflügel ins Endspiel mit ungleichfarbigen Läufern führen. Der Gegner profitierte jedoch von einem nicht gesehenen Gewinnzug von Fabian und hielt in der Folge beide Bauern sehr geschickt auf. Am fünften Brett war also auch nichts zu holen und so deklassierte Bendorf unsere dritte Mannschaft mit einem deutlichen 4 zu 1. Dierdorf III kann den vierten Tabellenplatz mit einem sehr guten Brettpunktekonto halten und die Saison 2013 / 14 mit einem lachenden Auge beenden. Meister der 1. Kreisklasse ist übrigens Bendorf III, die mit einem halben Brettpunkt vor Heimbach - Weis / Neuwied V über die Ziellinie kommen. Wir gratulieren an dieser Stelle herzlich und wünschen der Mannschaft viel Erfolg in der Bezirksklasse!:
  • 21.03.2014: Michael Minkovtich neuer Blitzmeister: Mit deutlichem Vorsprung erkämpfte sich Michael die "Blitzkrone" zurück. Zweiter wurde Ilja Minkovitch, Vorjahressieger Andresas Berg musste sich mit dem dritten Platz begnügen. Herzlichen Glückwunsch!
    . 
  • 14.03.2014: Einladung zur JHV: Der Vorstand lädt alle stimmberechtigten Mitglieder zur jährlichen Mitgliederversammlung (Jahreshauptversammlung) sehr herzlich ein. Neben den üblichen Berichten und der Siegerehrung steht die Neuwahl des Vorstandes auf der Tagesordnung. Der Vorstand bittet daher um rege Beteiligung aller Mitlgieder. Die JHV beginnt am Freitag, 28. März 2014 um 19.30 Uhr im Vereinslokal. Um pünktliches Erscheinen wird gebeten!
    .
  • 09.03.2014: Dierdorf I gewinnt erneut: Gegen Tabellenschlusslicht Ötzingen war ein Sieg mehr oder weniger schon Pflicht. Den ersten Dämpfer gab es heute allerdings schon vor dem Anpfiff, Bernd Gassen war kurzfristig erkrankt und so musste Brett 6 dem Gegner kampflos überlassen werden. Dies fiel jedoch kaum ins Gewicht, da dem Gegner auch ein Mann fehlte. Die übrigen Partien fanden meist einen Sieger, und der kam ausschließlich aus Dierdorf. Zwei Remisen ergänzten den fast makellosen 2 zu 5 - Auswärtserfolg unserer Spitzenmannschaft. Dierdorf I baut damit den zweiten Tabellenplatz aus. Im letzten Spiel könnte man zwar theoretisch noch den Meistertitel erringen, dafür bedarf es allerdings einem deutlichen Patzer des derzeitigen Spitzenreiters Hachenburg. Ob der sich aber die Blöße gegen den Tabellenletzten gibt? Am 30. März 2014 wissen wir es.
    .
  • 16.02.2014: Knapper Sieg in der 2. Kreisklasse: Zur heutigen siebten Runde empfing Dierdorf IV die fünfte Mannschaft aus Altenkirchen. Den ersten Punkt für Dierdorf erkämpfte sich Christian Boseck. Er nutzte das kaum entwickelte Zentrum des Gegners und machte dort ordentlich Druck. Die hinzugezogene Dame konnte dann - etwas überraschend - jedoch schon auf die feindliche Grundreihe einschlagen und so schon nach vierzehn Zügen "Matt" sagen. Weiter ging es am zweiten Brett mit Justin Schenkelberg. Er fand gegen einen etwas schwächeren Gegner zwar nicht immer die richtigen Gewinnzüge, am Ende überzeugten jedoch ein Turm und zwei Mehrbauern den Gegner davon, dass er heute nur zweiter Sieger war. Den "Anschlusstreffer" kassierte Spitzenspieler Marius Kern. Er ließ sich von der schnellen Spielweise seines Gegners anstecken und vergeigte die Eröffnung. Die Folge war eine nicht mehr zu kompensierende Unterentwicklung gefolgt von dem ein oder anderen unnötigen Einsteller. Irgendwann hatte Marius dann keine Lust mehr und gab den Punkt ab. Jetzt lag es bei Justin Ehrlich, den zweiten Mannschaftspunkt zu sichern. Er kam nach langer Spielzeit und einer recht spannenden und interessanten Partie mit seinem Gegner überein, dass diese Partie heute keinen Verlierer brauchte. Folgerichtig teilten sich die beiden den Punkt und Dierdorf IV bleibt auf der Erfolgsspur.
    .
  • 09.02.2014: Klarer Sieg in der Bezirksklasse: Gegen Altenkirchen III lässt unsere Spitzenmannschaft in der Bezirksklasse nichts anbrennen. An allen Brettern DWZ - stärker, war mit einem Erfolg schon vor Wettkampfbeginn gerechnet worden. Am Ende waren sechs von sieben möglichen Punkten auf dem Dierdorfer Konto. Lediglich Marcel Schneider - Bay und Ersatzspieler Reinhard Wolf begnügten sich mit einem halben Punkt. Da Tabellenführer Hachenburg heute ebenfalls (knapp) gewann, bleibt Dierdorf I trotz besserer Brettpunkte auf dem zweiten Platz. In den kommenden beiden Runden kann der aber noch ausgebaut werden, die verbleibenden Spiele halten durchaus machbare Aufgaben bereit.
    1.
  • 02.02.2014: Remis für Dierdorf III: Auch für unsere dritte Mannschaft hielt die siebte Runde in der 1. Kreisklasse keine leichte Aufgabe bereit. Es ging gegen Hachenburg II. Leider führten die Gastgeber schon früh nach einer kleinen aber folgenschweren Unachtsamkeit von Kevin Betge am Spitzenbrett. Ein unsauberer Abtausch kostete eine Leichtfigur und trotz Widerstand noch vor 12 Uhr den ersten Punkt. Für den Ausgleich sorgte Viktor Echner an Brett 3 nachdem er seinen Freibauern sicher durchbringen konnte. Ersatzspieler Justin Ehrlich sorgte nach sauberem Mittelspiel für die Dierdorfer Führung. Andreas Nell stand am zweiten Brett gegen einen stärkeren Gegner eigentlich nicht schlecht. Dummerweise sperrte er seinen Turm ein welcher bei der Verteidigung der Bauernstellung eigentlich dringend gebraucht wurde. Das Ende vom Lied war der Durchmarsch eines Hachenburger Bauern und der Ausgleichstreffer für die Gastgeber. Jetzt kam alles auf Fabian Blum am vierten Brett an. Im Verlauf des Mittelspiels hatte Fabian einen Mehrbauern erkämpft, konnte diesen aber nicht lange halten bzw. verwerten. In ausgeglichener Stellung einigten sich die Kontrahenten daher auf Remis - was dann auch das Mannschaftsunentschieden bedeutete. Damit war das interne Tagesziel erreicht und Dierdorf III belegt - zusammen mit drei anderen punktgleichen Mannschaften - Platz 1 in der 1. Kreisklasse. Spannender können die beiden Schlussrunden also kaum werden!
    .
  • 02.02.2014: Erster Niederlage für Dierdorf II: Dass der heutige Ausflug nach Bendorf kein "Zuckerschlecken" für unsere bis dato ungeschlagene zweite Mannschaft würde, war bereits vorher klar. Leider stand schon relativ früh fest, dass es gegen Bendorf III heute nichts zu holen gab. An den beiden ersten Brettern unterlagen Bernd Engel - an Brett 1 aufgerückt für den verhinderten Ralf Velten - und Rudolf Mattheis ihren jeweils stärkeren Gegnern klar. Reinhard Wolf, Matthias Blum und Ersatzspieler Christian Boseck trotzten dem Gegenüber jeweils noch einen halben Punkt ab, an der doch recht deutlichen Niederlage änderte das jedoch nichts mehr. Dierdorf II verliert durch die erste Saisonniederlage und die ungünstigen Ergebnisse der anderen Begegnungen der siebten Runde den Spitzenplatz und "knallt" auf den fünften Tabellenplatz zurück. Davon wird man sich aber nicht entmutigen lassen, in den letzten beiden Runden können noch Punkte und Plätze gut gemacht werden. Wir drücken die Daumen.
    .
  • 22.01.2014: Dierdorf IV komplettiert den erfolgreichen Jahresauftakt: Gegen Bendorf V tat sich unsere junge Mannschaft zwar etwas schwer, am Ende konnten wir jedoch beide Punkte kassieren. Der Beginn war allerdings mehr als holprig. Nach einer halben Stunde Spielzeit standen eigentlich alle Bretter auf Verlust, bestenfalls ausgeglichen. Christian Boseck hatte einen unguten Materialtausch aufs Brett "gezaubert", Justin Ehrlich verlor im fünften Zuge die Dame durch Springergabel und Marius Kern am Spitzenbrett brauchte seinen Läufer wohl nicht mehr, ließ ihn einfach stehen. Einzig Justin Schenkelberg gestaltete seine italienische Partie zunächst noch ausgeglichen. Um die Mittagsstunde tat sich allerdings etwas an den beiden hinteren Brettern. Christian Boseck gewann die getauschten Figuren zurück und behielt so die Turmqualität. Diese nutzte er zum Bauerndurchmarsch und drehte so die Partie endgültig zu Dierdorfer Gunsten. Der Gegner von Justin Ehrlich konnte seinen mehr als deutlichen Vorteil nicht verwerten, vergaloppierte sich im Angriff und stand plötzlich im ausgeglichenen TT / D - Endspiel mit Leichtfigur eigentlich auf Remis - Kurs. Doch nicht einmal der halbe Punkte gelang, ein Turmspieß spießte König und Dame auf und Brett 3 ging an die Gäste. Justin Schenkelberg musste zwischenzeitlich einen Bendorfer Freibauern parieren, was in der Stellung schwierig bis unmöglich war. Das erkannte unser Justin auch und entschloss sich sehr gekonnt ins Dauerschach und damit ins Remis abzuwickeln. Da machte es dann auch nur noch wenig, dass sich Marius Kern dem Materialvorteil des Bendorfers irgendwann fügen und den Punkt abgeben musste.2,5 Brett- und beide Mannschaftspunkte nimmt die vierte Mannschaft mit nach Hause und freut sich über einen ausgebauten zweiten Tabellenplatz in der 2. Kreisklasse.
    .
  • 19.01.2014: Dierdorf II und III machen es der ersten Mannschaft nach: Aus der sechsten Runde der ersten Kreisklasse gehen beide Dierdorfer Mannschaften als Sieger hervor. Die zweite Mannschaft empfing Tabellenschlusslicht Heimbach-Weis / Neuwied VI. Nach etwas holprigem Start war der Gegner am Ende mit 3 zu 2 Punkten geschlagen. Noch etwas deutlicher schlug Dierdorf III die Gäste von der SG Rheinbreitbach - Linz ebenfalls an heimischen Brettern. Obwohl durch Krankheit kurzfristig ohne Besetzung an Brett 4, gelang ein überzeugender 3,5 zu 1,5 - Sieg gegen die Mannschaft vom Rhein. Den Erfolg spiegelt auch die Tabelle wieder: Dierdorf belegt nun beide Spitzenplätze. Also auch hier beste Aussichten auf eine erfolgreiche Rückrunde.
    .
  • 12.01.2014: Dierdorf I auch im neuen Jahr ungeschlagen: Unsere Spitzenmannschaft empfing heute unsere Schachfreude aus Bad Hönningen. Ein geschenkten Punkt am zweiten Brett weckten heute schon früh Hoffnungen auf einen erfolgreichen Spieltag. Zu zwei Punkten reichte es gegen teilweise sehr starke Spieler aber heute dann doch leider nicht. Nach fast fünfstündiger Spielzeit nahmen die Gäste einen Mannschaftspunkt mit an den Rhein. „Trotzdem“ bleibt Dierdorf I auf einem tollen zweiten Platz der Tabelle in der Bezirksklasse und hat alle Chancen in der beginnenden Rückrunde.
  • 06.01.2014: Durchwachsene Ergebnisse auf der Rheinland: An der diesjährigen Jugendeinzelmeisterschaft der Schachjugend Rheinland nahmen wie schon berichtet auch drei Dierdorfer Nachwuchsspieler teil. Justin Schenkelberg und Christian Boseck gingen in der U 14 an die Bretter, Viktor Echner hatte das Vergnügen in der höchsten Spielklasse bei der U 18 antreten zu dürfen. Die Ergebnisse waren recht unterschiedlich. Justin war mit seinen zwei Punkten aus sieben Spielen nicht wirklich zufrieden. Er fand nach einer Auftaktniederlage gegen den stärksten Gegner des Feldes nicht mehr wirklich in das Turnier. Nur ein Sieg und zwei Remisen, mehr war für unseren Youngster heuer nicht zu holen. Etwas besser machte es Christian, wenn auch er nicht ganz mit seiner Turnierleistung zufrieden war. Drei erkämpfte Siege standen am Ende auf der Habenseite, leider etwas zu wenig für einen Treppchenplatz. Aber auch Christian hat im nächsten Jahr wieder neue Chancen, die es zu nutzen gilt. Bei seiner ersten Rheinlandmeisterschaft machte Viktor ziemlich viel ziemlich richtig. Vier Siege und ein Remis sollten eigentlich zum erhofften Platz auf dem Treppchen reichen, aber leider greift die gefühlte „Remis - Seuche“ in den oberen Altersklassen der Rheinlandmeisterschaft auch in diesem Jahr um sich. Wenn der Turniersieger trotz mehr als deutlicher DWZ - Überlegenheit vier (!) Remisen zulässt und dann das Turnier mit fünf Punkten (!!!) gewinnt, dann ist für den geneigten Betrachter etwas faul im Rheinland! Aber das nur am Rande. Den abschließenden fünften Rang „verdankt“ Viktor dann auch der oben genannten „Seuche“. Bleibt nur zu hoffen, dass die Verantwortlichen in der Schachjugend Rheinland irgendwann ein Mittel dagegen finden, dem SchachSPORT wäre es zu wünschen. Fazit aus Dierdorfer Sicht: Interessantes Turnier, am Erfolg darf noch gearbeitet werden. Glückwunsch an dieser Stelle an unsere drei Spieler, bleibt am Ball!  Alle Ergebnisse und Tabellen auf der Seite der Schachjugend Rheinland.
  • 22.12.2013: Klarer Sieg in der 2. Kreisklasse: Dierdorf IV feiert den ersten „Vierer“. Heimbach - Weis / Neuwied VII war heute in Großmaischeid zu Gast und relativ chancenlos. Nach recht kurzer Spielzeit waren alle vier Bretter zu Dierdorfer Gunsten entschieden. Damit festigt unsere Nachwuchsmannschaft einen sehr schönen zweiten Tabellenplatz und kann guter Hoffnung in die Rückrunde 2014 starten.
  • 22.12.2013: Zwei Remisen in der 1. Kreisklasse: Sowohl Dierdorf II als auch III beendeten das Jahr 2013 mit der Punktteilung. Unsere zweite Mannschaft trat nicht ganz vollzählig in Hachenburg an. Der Gastgeber hatte auch nicht alle Spieler beisammen - folglich fanden die Begegnungen an den ersten beiden Brettern erst gar nicht statt. Die angetretenen Kontrahenten befanden im vorweihnachtlichen Geiste, dass die Partien auch friedlich beendet werden könnten und remisierten. Dierdorf III kämpfte hart gegen eigentlich stärkere Heimbacher (HWN V) und trotzten den Gastgebern einen wichtigen Punkt ab. So gehen beide Dierdorfer Mannschaften in der 1. Kreisklasse auf den Plätzen 2 und 3 in die „Winterpause“. Für die Rückrunde sind das ausgezeichnete Startbedingungen.
  • 15.12.2013: Dierdorf I erneut siegreich: Auch die zweite Mannschaft aus Rheinbreitbach - Linz musste sich gegen Dierdorfer beweisen. Anders als die Schwestermannschaft in der ersten Kreisklasse nahm unser Spitzenteam beide Punkte mit nach Hause. Für die Punkte sorgten Michael Minkovitch am ersten Brett gegen einen zahlenmäßig leicht stärkeren Gegner. Sein Bruder Ilja hatte den rund zweihundert Mehrpunkten seines Gegenüber Tribut zu zollen, Andreas Berg (3) und Helmut Hecker (4) mussten jeweils einen halben Punkt den Nominativ schwächeren Gegnern überlassen. Die Dierdorfer Schlussbretter punkten hingegen voll, Bernd Gassen (5), Alexander Minkovich (6) und Ersatzfachmann Klaus - Julius Lenz (7) bezwangen ihre Gegner. Damit hällt sich Dierdorf I auf dem zweiten Tabellenplatz der Bezirksklasse und ist mit der bisherigen Saisonleistung vollkommen zufrieden.
    .
  • 15.12.2013: Nachholspiel in der 1. Kreisklasse findet keinen Sieger: Durch einen Verkehrsunfall konnte die Gastmannschaft Rheinbreitbach - Linz III letzte Woche nicht antreten. Am heutigen Sonntag war das Nachholspiel terminiert, einen Sieger gab es aber nicht - dafür aber auch keine Verlierer. Vielleicht lag es am 3. Advent; Ralf Velten, Rudolf Mattheis, Reinhard Wolf, Bernd Engel und Matthias Blum kamen mit ihren jeweiligen Gegnern überein, dass man sich heute friedlich den Punkt teilen könne. So lautet das Endergebnis auch 2,5 zu 2,5 was aber - so die besonders erfreuliche Nachricht - zu einer Dierdorfer "Doppeltabellenspitze" in der 1. Kreisklasse führte. Zumindest bis zur nächsten Runde.
    .
  • 15.12.2013: Das Schachtraining in Raubach macht Weihnachtspause: Bis zum 04. Januar 2014 findet auch in Raubach kein Training statt!
    .
  • 08.12.2013: Dierdorf III schlägt Bendorf V: Gegen die Gäste aus Bendorf war heute in der 1. Kreisklasse schon recht früh alles klar. Andreas Nell nutzte einen Fehler des Gegners aus und kassierte die Qualität und zwei Mehrbauern. Diese reichten zum Sieg, obwohl der ein oder andere übersehene Gewinnzug die Sache noch schneller erfolgreich beendet hätte. Kurz darauf drehte Fabian Blum ein bis dahin eigentlich nicht ganz so gut gelaufenes (End-)spiel. Nach einer falschen Abwicklung des Bauernendspiels war auch dieser Punkt mit ein bisschen Hilfe des Gegners erkämpft. Der Anschlusstreffer gelang den Gästen um die Mittagszeit an Brett 3. Vitkor Echner verfing sich in einer unübersichtlichen Stellung und konnte sich schließlich dem Mattangriff seiner Gegnerin nicht erwehren. Den Mannschaftssieg sicherte Kevin Betge am Spitzenbrett gegen einen zunächst gleichstarken Gegner. Aber auch Kevin gewann die Partie im Bauernendspiel und erlegte nach Bauernwandlung den gegnerischen König. Spannend und kompliziert machte es Stefan Klöckner an Brett 4. Zunächst mit zwei Minusbauern aus dem Mittelspiel gekommen nutzte Stefan ein Unachtsamkeit des Gegners zum Ausgleich durch Figurgewinn! Leider konnte er diesen klaren Vorteil nicht nutzen und gab etwas ernüchtert einen halben Punkt an die Gäste. Damit hat unsere dritte Mannschaft nun den sechsten Punkt auf dem Konto und das interne Saisonziel schon nach der vierten Runde fast erreicht. Dies gibt eine gewisse Sicherheit aber auf dem Erreichten ausruhen darf und wird sich die Mannschaft nicht!
    . 
  • 06.12.2013: Das Schachtrainig in Großmaischeid fällt aus organisatorischen Gründen voraussichtlich bis zum 01. März 2014 aus.
    .
  • 17.11.2013: Dierdorf I gewinnt gegen Altenkirchen IV: Einen sehr deutlchen Sieg feierte heute unsere Spitzenmannschaft im vorgezogenen dritten Spiel gegen Altenkirchen. Michael, Ilja und Alexander Minkovitch, Helmut Hecker und Marcel Schneider - Bay waren dem Gegner heute eindeutig zu stark. Andreas Berg musste sich heute nicht anstrengen, sein Gegner kam erst gar nicht. Lediglich Bernd Gassen verpatzte sein Bauernendspiel und gab den Gästen wenigstens einen Brettpunkt mit. Dennoch mit 6 zu 1 ein mehr als überzeugender Erfolg unserer Spitzenmannschaft.
    .
  • 17.11.2013: Dierdorf II gewinnt gegen Heimbach-Weis / Neuwied V: Dritte Runde, dritter Sieg. Dierdorf II bleibt als einzige Mannschaft der Liga ohne Punktverlust. Dem heutigen Gegner HWN V wurden beide Mannschaftspunkte abgenommen. Ralf Velten (1) und Matthias Blum (5) gewannen relativ klar ihre Spiele. Rudolf Matthies (3) war heute umsonst nach Heimbach gefahren, sein Gegner tauchte nicht auf. Reinhard Wolf und Bernd Engel mussten ihren Gegnern zwar das Feld überlassen, den verdienten 2 zu 3 - Auswärtserfolg schmälert das jedoch kaum.
    .
  • 17.11.2013: Dierdorf III gewinnt gegen Asbach I: Gegen den bisherigen unmittelbaren Tabellennachbarn aus Asbach sollte heute ein Punkt eingefahren werden. Glücklickerweise konnten wir erstmals vollzählig antreten. Nach knapp 90 MInuten "krachte" es zum Dierdorfer Führungstreffer, Fabian Blum (Brett 4) hatte des Gegners Dame in die Falle gelockt. Nur Minuten später setzte Philipp Menke (3) seinen Gegner Matt, nachdem er eine eigentlich verkorkste Partie sehr gekonnt drehte. Andreas Nell einigte sich nach guten 20 Zügen in ausgeglichener Stellung auf die Punktteilung am ersten Brett. Nun hatten wir das Tagesziel bereits erreicht. Es liefen noch zwei Partien die aus Dierdorfer Sicht mindestens Remis waren. Am letzten Brett hatte Stefan Klöckner einen mindestens gleichwertigen Gegner der ordentlich Druck machte. Nach 3 Stunden geriet Stefan in (gefühlte) Zeitnot und wagte ein (nicht ganz sauberes) Opfer. Der Gegner nahm an und rannte ins Unglück. Wenige Züge später war der Asbacher König erlegt. Dies nahm Viktor Echners Gegner am zweiten Brett zum Anlass, das tote Bauernendspiel Remis zu geben. Die Gäste wurden also mit 4 zu 1 nach Hause geschickt, eine erfolgreiche dritte Runde!
    .
  • 10.11.2013: Sensation in der 2. Kreisklasse: Das Auswärtsspiel gegen die stärkste Mannschaft der Liga, Siershahn III, war aus Dierdorfer Sicht ein voller Erfolg. Schließlich trotzte man dem Favoriten einen ganzen Punkt ab und sorgt so für eine gelungene Überraschung. Das Mannschaftsremis lag eigentlich schon recht früh "in der Luft". Geburtstagskind Justin Schenkelberg unterlag am zweiten Brett seinem sehr viel stärkeren Gegner heute klar. Ebenso schlecht sah es am Spitzenbrett aus, Marius Kern vergallopierte sich in einer ihm unbekannten Eröffnung und geriet ins Hintertreffen. Weit besser machte es zunächst Justin Ehrlich an Brett 4. Drei Mehrbauern sollten eigentlich reichen - eigentlich! Justin übersah jedoch ein Schach welches dem Gegner die Umwandlung seines einzig verbliebenen Bauern ermöglichte. Die Partie kippte und es wäre ein leichter Sieg für Siershahn möglich gewesen. Doch dann schnappte eine Falle zu und die Partie drehte erneut. Jetzt nutzte Justin seine Chance und gewann den Punkt für Dierdorf. Am dritten Brett hatte Christian Boseck heute sehr schwer zu kämpfen. Gegen einen viel stärkeren Gegner bot sich Christian eine gute Chance im Mittelspiel, als sein Gegenüber seinen Springer einsperrte und in Folge dessen diesen verlor. Kurz darauf konnte Christian den gewonnen Springer gegen die Turmqualität und zwei Bauern gewinnbringend verwerten. Doch damit war das Spiel noch längst nicht entschieden. Ganze viereinhalb Stunden brauchten die beiden Kontrahenten um am Ende doch festzustellen, dass Dierdorf heute am dritten Brett nicht zu schlagen war. Ein toller Erfolg für unsere Nachwuchsmannschaft, weiter so!
    .
  • 05.11.2013: Begegnungen des Vereinspokals 2013: Im Halbfinale des diesjährigen Vereinspokals treten an:
    • Ilja Minkovitch - Matthias Blum
    • Justin Ehrlich - Christian Boseck
      • Letzter Spieltag ist der 01. Februar 2014.
  • 03.11.2013: Dierdorf I gewinn gegen Hillscheid I: Eine kleine Sensation die so sicher nicht erwartet wurde. Im Auswärtsspiel gegen die favourisierten aber ersatzgeschwächten Hillscheider konnte unsere Spitzenmannschaft heute beide Punkte mit nach Hause nehmen. Ilja und Alexander Minkovitch, Marcel Schneider - Bay und Helmut Hecker gewannen klar ihre Partien. Andreas Berg stuerte noch einen weiteren halben Punkt bei und am Ende fielen die Niederlagen von Michael Minkovtich und Bernd Gassen gegen jeweils stärkere Gegner kaum noch ins Gewicht. 2,5 zu 4,5 gewinnt Dierdorf II die zweite Runde und gleicht das Punktekonto der laufenden Saison aus. Weiter so!
    .
  • 03.11.2013: Dierdorf II gewinnt gegen Bendorf IV: Dierdorf II bekam heute Besuch aus Bendorf. Bereits kurz nach "Anpfiff" sorgte Rudolf Mattheis für den ersten Punkt indem er seinem noch jungen Gegenüber die Dame und damit die Lust am weiteren Spiel nahm. Ralf Velten und Bernd Engel einigten sich mit ihren Kontrahenten nach ausgeglichenem Spiel auf die Punktteilung. Matthias Blum eroberte einen Turm und nutzte diesen zu einem erfolgreichen Endspiel. Da machte es dann auch nichts, dass Reinhard Wolf heute von seiner Gegnerin überspielt wurde und den Punkt abgeben musste. Am Ende ein zweiter Sieg im zweiten Spiel - was will man mehr?!
    .
  • 03.11.2013: Dierdorf III gewinnt gegen Ötzingen II: Die zweite Runde in der 1. Kreisklasse führte uns heute zu unsern Schachfreunden nach Ötzingen. Der Tag ging nicht besonders gut los, als klar war, dass wir wieder nur mit vier Mann antreten konnten. Davon wollten wir uns aber nicht entmutigen lassen. Für den Ausgleich sorgte bereits nach knapp einer Stunde Andreas Nell, sein Gegner stellte früh einen Springer ein und fand danch nicht mehr ins Spiel. Als ein Dierdorfer Bauer zum Durchmarsch ansetzte, gab der Gegner sich geschlagen. Weiter ging es am fünften Brett mit Fabian Blum. Ihm genügte ein im Mittelspiel erkämpfter Bauer um die Partie sicher nach Hause zu bringen. Stefan Klöckner musste heute schwer kämpfen, sein Gegner schenkte ihm (zunächst) nichts. Alles deutete nach knapp zwei Stunden Spielzeit auf ein Remis hin, allerdings zog der Ötzinger Turm auf ein denkbar ungünstiges Feld und wurde erlegt. Ein etwas überraschender aber letztlich verdienter Punkt für Dierdorf. Am zweiten Brett legte sich Viktor Echner mit dem heute stärksten Gegner an. Nach zwischenzeitlichem Bauernverlust kam Viktor wieder sehr gut ins Spiel. Da die restlichen Spiele aber entschieden waren, willigte Viktor in das Remisangebot ein und krönte so einen sehr schönen Ausflug nach Ötzingen.
    .
  • 02.11.2013: Stefan Klöckner gewinnt erneut: In der Regionalklasse des SBRW ging es heute bereits in die 2. Runde. Stefan Klöckner hatte zwar leichte Schwierigkeiten mit seinem noch jungen Kontrahenten, am Ende konnte er sich aber über den ganzen Punkt freuen. Mehr im Rundschreiben hier.
    .
  • 27.10.2013: Remis in Runde 2: Dierdorf IV empfing heute die Schachfreunde Asbach - Land zur zweiten Runde in der 2. Kreisklasse. Nach knapp 3 Stunden war das gesteckte Ziel (1 Punkt) erreicht. Zunächst verlor Justin Schenkelberg am zweiten Brett jedoch etwas die Übersicht und dann beide Springer. Als einem gegnerischen Bauer der Durchmarsch gelang war der Punkt endgültig bei den Gästen. Den Ausgleich schaffte Justin Ehrlich am dritten Brett mit etwas Glück. Nachdem die Figuren abgetauscht waren, überwogen die drei (!) Mehrbauern von Justin. Erneut gingen die Gäste am Spitzenbrett in Führung. Marius Kern hatte einem starken Gegner heute nur ein zweifelhaftes Opfer entgegenzusetzen, welches sich nun wahrlich nicht rentierte. Ein nicht mehr zu verhinderndes Matt war die logische Konsequenz. Jetzt kam es auf Christian Boseck am vierten Brett an. In einer recht langen und spannenden Partie behielt Christian den Überblick und dominierte seinen Kontrahenten fast nach Belieben. Sicher spielte er die Partie runter und am Ende war der zweite Brettpunkt und der volle Mannschaftspunkt auf dem Konto.
    :
  • 26.10.2013: Dierdorfer Nachwuchs für die Rheinlandmeisterschaft qualifiziert: Nach der heutigen Vorstandssitzung der Schachjugend Rheinland steht es fest: Gleich drei Dierdorfer dürfen Anfang Januar auf Rheinland - Ebene starten. Justin Schenkelberg und Christian Boseck starten in der U 14, Viktor Echner kämpft in der U 18 um Punkte und Pokale. Allen Teilnehmern an dieser Stelle schon einmal viel Erfolg und gutes Gelingen.
    .
  • 20.10.2013: Vereinsinternes Duell in der 1. Kreisklasse: Heute begann auch für die 1. Kreisklasse endlich die neue Saison 2013 / 14. Los ging es mit einem mit Spannung erwartetem internen Duell zwischen der dritten und zweiten Mannschaft. Leider konnte Dierdorf III nicht mit dem Spitzenspieler Kevin Betge antreten, daher ging dieser Punkt kampflos an die Gäste. Am zweiten Brett drehte Andreas Nell eine eigentlich verlorene Partie gegen Rudolf Mattheis und siegte nach knapp drei Stunden. Viktor Echner lehnte ein Remisangebot von Bernd Engel ab, bereute dies aber bereits wenige Minuten später. Eine übersehene Springergabel führte zum Turmverlust. Zwar kam noch einmal kurzzeitig Hoffnung auf, aber der Routinier Engel führte die Partie dann doch sicher zum Sieg. Am vierten Brett einigten sich Philipp Menke und Reinhard Wolf schon recht zeitig auf Remis. Stefan Klöckner machte im Mittelspiel einen entscheidenden Fehler und Matthias Blum kassierte den Punkt am Schlussbrett für Dierdorf II. So entscheidet die zweite Mannschaft die erste Runde mit 1,5 zu 3,5 für sich - aber die Saison ist ja noch lang und ab sofort können beide Mannschaften bei anderen Vereinen auf Punktejagt gehen. Tabelle und die anderen Begegnungen des Tages im Ergebnisdienst.
    .
  • 09.10.2013: Dierdorfer Nachwuchs bei der Bezirksmeisterschaft erfolgreich: Auch in diesem Jahr lud der SBRW zur Bezirksjugendmeisteschaft nach Bad Marienberg und sieben Dierdorfer folgten der Einladung. In der U 14 gingen 2013 Justin Schenkelberg, Shahab Homam und Christian Boseck an die Bretter. Nach einem etwas holprigen Start konnte sich Justin im Turnierverlauf gegen teilweise sehr starke Gegner behaupten und kam nach 7 Runden auf einen verdienten zweiten Platz! Ein bisschen mehr wäre auch für Christian drinn gewesen. Einem guten Auftakt folgten einige "Durchhänger" und am Schluß blieb "nur" der vierte Platz über den Christian sich aber doch irgendwie freuen konnte. Nicht so gut wie im Vorjahr lief es für Shahab. Nach einem Auftaktsieg wollte in den folgenden Partien nichts so richtig klappen. Dazu noch der ein oder andere Fehler - aber auch die passieren. Ein achter Platz in der Abschlusstabelle, naja, nächstes Jahr wird das auch wieder besser. In der U 18 traten insgesamt nur sechs Teilnehmer an, darunter zwei Dierdorfer: Viktor Echner und Justin Ehrlich. Viktor setzte auch in diesem Turnier den "Aufwärtstrend" der letzten zwei Jahre souverän fort. Mit nur einer Niederlage und zwei Punktteilungen belegt er einen ausgezeichneten dritten Platz. Überhaupt nicht gut lief es hingegen für Justin. Obwohl nicht Chancenlos gelang im heuer nicht eine Partie. Am Ende kam dann auch das Ende - der Tabelle. Aber auch für Justin gilt: Neues Jahr, neues Glück. Unsere "Senioren" traten in der neuen U25 an: Die Gebrüder MInkovitch. Ilja und Michael bekamen es mit durchweg harten Brocken zu tun. Am Ende kam für Ilja ein (etwas undankbarer) vierte Platz raus. Michael traf es dagegen wesentlcih härter: Drei Remisen reichten nur für den letzten Platz. Fazit: Auch in diesem Jahr hat sich das "Team Dierdorf" wieder bewährt. Das lässt auf die Zukunft hoffen und so beglückwünschen wir an dieser Stelle alle Teilnehmer zu ihren Erfolgen! Weiter so! Zum Bericht.
    .
  • 29.09.2013: Überraschende Auftaktniederlage in der Bezirksklasse: Unsere erste Mannschaft hatte sich das Ergebnis des Auftaktspiels gegen Hachenburg II sicher anders vorgestelle. Trotz geschenktem Punkt am zweiten Brett musste man sich den Gäste heute mit 3 zu 4 geschlagen geben. Insbesondere an den drei hinteren Brettern hätte heute der Sieger aus Dierdorf kommen können (vielleicht sogar müssen?!) aber es hat nicht sollen sein. Nun gut, eine Niederlage ist keine Niederlage und so wartet Dierdorf I in der nächsten Runde auf den ersten Punktgewinn. Drücken wir die Daumen.
    .
  • 28.09.2013: Auftaktsieg in der Regionalklasse: Bei der diesjährigen Regionalklasse des SBRW startet Stefan Klöckner als einziger Dierdorfer. Zum Turnierauftakt siegte Stefan souverän gegen seinen jungen Gegner Michael Schupfer aus Heimbach - Weis. Das ist doch schon mal ein guter Anfang! Weiter so!
    .
    .
  • 16.09.2013: Begegnungen des Vereinspokals 2013: Im Viertelfinale des diesjährigen Vereinspokals treten an:
    • Andreas Berg - Matthias Blum
    • Marius Kern - Ilja Minkovitch
    • Christian Boseck - Reinhard Wolf
    • Justin Schenkelberg - Justin Ehrlich
      • Spielzeit: Bis zum 01. November 2013
      • Ergebnismeldung bitte an den Turnierleiter
  • 15.09.2013: Dierdorf IV gewinnt zum Saisonauftakt in Hillscheid: Viel besser kann ein Saisonauftakt nicht laufen! Mit 1 zu 3 gewinnt unsere Nachwuchsmannschaft gegen Hillscheid III und legt so den Grundstein für eine lange und schwierige, aber hoffentlich erfolgreiche Saison 2013 / 14. Justin Ehrlich (3) und Christian Boseck (4) hatten gegen ihre jeweils noch jungen Gegner kaum Schwierigkeiten. Schon nach kurzer Spielzeit waren beide Partien für Dierdorf entschieden. Etwas mehr Mühe hatte Justin Schenkelberg am zweiten Brett gegen einen gleichwertigen Gegner. Zwar erkämpfte Justin sich im Mittespiel eine Mehrfigur, konnte diesen Vorteil allerdings nicht verwerten. Erst ein Opfer gegen zwei gegnerische Bauern brachten die Wende und die Damenumwandlung - damit war der dritte Punktgewinn für Dierdorf nur noch eine Frage der Zeit. Hiernach sah es zunächst auch für Marius Kern am Spitzenbrett aus. In einer insgesamt sehr schönen und spannenden Partie stand Marius nach zwei Stunden eindeutig auf Gewinn. Wäre da nicht ein ungedeckter Bauer gewesen der dem Gegner die Möglichkeit gab, ins Zentrum zu schlagen und den Dierdofer König in arge Bedrängnis zu bringen. Die Partie kippte und Hillscheid behielt den „Ehrenpunkt“ - wir sind eben nette Gäste.
    .
  • 06.09.2013: Die Saison kann losgehen: Erstmals lud der SC Dierdorf seine Mitglieder zum Saisonauftakt zu einer Vereinsveranstaltung der besonderen Art ein. Und dieser Einladung folgten dann auch über 20 Mitglieder ins Waldhotel - so viel Andrang hatten wir (leider) schon lange nicht mehr. Neben der Ehrung der Vereinsmeister des vergangenen Jahres stand das erste Tandemturnier der jüngeren Vereinsgeschichte auf dem Programm. Dieses konnte das Team Berg / Gassen am Ende ungeschlagen für sich entscheiden. Sieg oder Niederlage standen dabei jedoch weniger im Vordergrund; der Spaß an der Sache war heute entscheidend. Der Abend war damit noch lange nicht zu Ende, bis weit nach Mitternacht saß man beisammen und alle waren sich einig: Das muss wiederholt werden!
    .
  • 18.08.2013: Asbacher Schnellschachopen mit erfolgreichen Dierdorfern: Am heutigen Sonntag trafen sich 17 Schachfreunde im Spiellokal der Schachfreunde Asbacher - Land zum bereits sechsten Schnellschachopen. Darunter traten mit Reinhard Wolf, Marius Kern und Andreas Nell drei Dierdorfer Schachspieler den Kampf um Punkte und Prestige an. Marius Kern war am Nachmittag der erfolgreichste unter ihnen. Mit 4,5 gegen teilweise sehr starke Gegner erkämpften Punkte errang Marius den 5. Platz im Gesamtteilnehmerfeld und Platz 2 der Jugend. Ebenfalls in die Preisränge schaffte es Reinhard Wolf, der mit 4 aus 7 den sechsten Platz errang und damit sein Vorjahresergebnis bei diesem Turnier wiederholte. An seine Vorjahresleistung  konnte Andreas Nell heuer nicht anknüpfen. Nach 7 Runden waren nur drei Punkte auf dem Konto, welche nur zum 12. Platz reichten. Aber im nächsten Jahr haben alle wieder die Chance, die Erfolge zu wiederholen oder es eben besser zu machen. Den SF Asbach Land danken wir an dieser Stelle für ein tolles Turnier welches hoffentlich noch lange im Jahreskalender stehen wird.
  • 06.08.2013: Turnierhinweis: Ab dem 30. August 2013 findet in Wetzlar die Offene Stadtmeisterschaft statt. Die Ausschreibung gibt es auf der Internetseite der Schachfreunde „Anderssen“ Wetzlar.
    .
  • 01.08.2013: Asbacher Schnellschachopen am 18. August 2013. Unsere Schachfreunde aus Asbach veranstalten auch in diesem Jahr ihr Schnellschachopen. Los geht es am 18. August 2013 um 10 Uhr in Asbach (Ausschreibung (pdf) hier). Das Open ist ein sehr nettes Turnier perfekt terminiert um nach der langen Sommerpause die Kräfte für die nahende Saison zu wecken. Die Möglichkeit zur Bildung einer Fahrgemeinschaft besteht, bitte bei Interesse bei unserem Geschäftsführer melden.
    .
  • 16.07.2013: Einladungen zu den Vereinsmeisterschaften und zur Saisoneröffnungsfeier: Die diesjährigen Vereinsmeisterschaften sind ausgeschrieben. Zur Vereins(jugend)meisterschaft und zum Vereinspokal nimmt unser Turnierleiter Marius Kern ab sofort die Anmeldungen entgegen. Neu in diesem Jahr ist die Saisoneröffnungsfeier am 06. September 2013 ab 19.00 Uhr im Waldhotel. Vorstand und Turnierleitung bitten alle Vereinsmitglieder um rege Beteiligung!
  • 08.07.2013: Schachtreffs in Großmaischeid und Raubach machen Sommerpause: Während der Sommerferien bleiben die Schachtreffs in Großmaischeid und Raubach geschlossen. In Raubach geht es am 31. August wieder los, in Großmaischeid erst wieder am 07. September 2013. Wir wünschen allen einen tollen Sommer und erholsame Ferien.
  • 06.07.2013: Westerwald Jugendopen mit (Dierdorfer) Rekordbeteiligung. Beim diesjährigen WW - Jugendopen der Schachfreunde Hillscheid konnte sich der Veranstalter über eine neue Höchstteilnehmerzahl von 103 jugendlichen Teilnehmern und Teilnehmerinnen freuen. Die Oberwaldhalle in Hillscheid war bis zum letzten Brett besetzt. Zu diesem sehr erfreulichen Ergebnis trug auch der SC Dierdorf mit seinen acht Teilnehmern bei. Doch nicht nur die Quantität stimmte, sondern auch die Qualität. Den Anfang machten unsere Hobby - Spieler die zum ersten Mal an einem Turnier teilnahmen, Aaron Tönnies und Lutz Wehnert. Während Aaron noch etwas mit seiner Nervosität und teils zu starken Gegnern arg zu kämpfen hatte, hatte Lutz seine Gegner (fast) immer im Griff. Am Ende sicherte er sich mit 6 aus 7 den Siegerpokal. Aaron kam mit zwei Punkten auf den 10. Platz der Hobbygruppe - aber das Ergebnis war heute zweitrangig, Spaß und Erfahrungsgewinn standen im Vordergrund. In der nächsthöheren Altersklasse U 12 startete Justin Schenkelberg für Dierdorf. Neben drei tollen Siegen und einer verdienten Punktteilung musste Justin dreimal dem Gegner gratulieren. In der Schlusstabelle reichte diese Leistung dann zu einem guten achten Platz. Einen halben Punkt weniger errang David Paul mit drei Siegen und zeigte ebenfalls eine gute Turnierleistung. Der neunte Platz dafür der verdiente Lohn. Einziger Vertreter in der U 14 war Christian Boseck. Im stark besetzten Teilnehmerfeld ging Christian dreimal als Sieger vom Brett und platzierte sich auf einem tollen 12. Platz (Setzlistenplatz = 16 / 19) wobei mit ein bisschen mehr Glück heute auch noch mehr drin gewesen wäre. In der gemeinsam ausgetragenen U 16 / Meisterklasse begegneten sich gleich drei Dierdorfer.  Justin Ehrlich bekam es leider mit zu starken Gegnern zu tun. Nur eineinhalb Punkte waren eigentlich zu wenig. Dennoch ein respektabler fünfter Platz in der U 16. Viktor Echner zeigte in der U 20 wie in der abgelaufenen Saison eine sehr beachtliche Leistung. 3,5 Punkte gegen deutlich stärkere Gegner will schon etwas heißen. Am Ende ein sehr guter achter Platz und den Respekt der Gegner. Schließlich trat unser „Senior“ Michael Minkovitch in der U 20 bzw. der s. g. Meisterklasse an die Bretter. Allerdings bekam auch Michael den ein oder anderen zu dicken Brocken vorgesetzt. Das er trotzdem dreimal das Brett als Sieger verlies und in zwei weiteren Partien die Punktteilung erzwang zeigt seine Spielstärke. In der Endtabelle spiegelte sich diese allerdings im fünften Platz nicht ganz wieder. Fazit: Auch in diesem Jahr ist den Schachfreunden Hillscheid ein großartiges Turnier gelungen und Dierdorfer Nachwuchs war wieder erfolgreich dabei!
    .
  • 08.06.2013: Bezirkskongress legt zweite und dritte Kreisklasse zusammen: Zu den wichtigsten Ergebnissen des heute in Heimbach - Weis stattgefundenden SBRW Bezirkskongress zählt wohl die beschlossene Fusion der zweiten und dritten Kreisklasse. Hintergrund ist die seit Jahren anhaltend rückläufige Mitglieder- und damit Mannschaftszahl in den Ligen. Für den SC Dierdorf bedeutet dies, dass in der nächsten Spielzeit mit vier Mannschaften in allen drei verbliebenen Klassen gekämpft wird. Die genaue Mannschaftsaufstellung wird in den nächsten Wochen festgelegt. Persönliche Interessen werden natürlich berücksichtigt und können ab sofort beim 1. Vorsitzenden geäußert werden.
  • 28.04.2013: Unentschieden reicht nicht ganz: Heute empfing unsere dritte Mannschaft die Schachfreunde aus Ehlscheid zum Relegationsspiel um den Aufstieg in die 1. Kreisklasse. In freundschaftlicher Atmosphäre ging es schnell zur Sache. Für den ersten Paukenschlag sorgte Kevin Betge am fünften Brett. Bei eigenem Angriff stellte der Gegner einen Turm ein und hatte in Folge dessen bereits kurze vor 11 Uhr irgendwie keine Lust mehr auf Schach - 1 zu 0 für Dierdorf. Eine knappe Stunde später schafften die Gäste allerdings bereits den Ausgleich. Fabian Blum musste sich am Spitzenbrett seinem heute zu starken Gegner beugen. An den noch offenen Brettern sah es um die Mittagszeit recht gut für uns aus. Stefan Klöckner lehnte mit Mehrbauern das Remisangebot seines Gegners zuversichtlich ab. Leider sorgte ein „giftiger“ Bauer dafür, dass aus dem Materialvorteil ein Nachteil wurde; Stefans Springer durfte nur noch zusehen. Die daraus vermeintlich entstandenen Vorteile konnten aber nicht verwertet werden. Daher einigten sich die beiden Kontrahenten auf die schließlich verdiente Punktteilung. Viktor Echner nutzte hingegen seine Mehrfigur nach zähem Kampf zum Partiegewinn. Kurz vor 13.00 Uhr konnte sein Gegner nur noch gratulieren und Viktor einer tollen Saison noch einen weiteren Sieg hinzufügen. Jetzt kam es auf das zweite Brett und Andreas Nell an. Er hatte aggressiv eröffnet und Springer und Läufer gegen Turm und Bauer getauscht. Leider fehlte zu Beginn des Mittelspiels „irgendwo“ das Tempo und die Stellung war auch nicht wirklich schön. Aber ein Remis war alle mal möglich; leider konnte dieses aus Ehlscheider Sicht ob des zwischenzeitlichen Punktestandes nicht gewährt werden. Daher wurde weiter gekämpft und plötzlich vergriff sich Andreas in Zeitnot und die Dame und damit das Spiel waren verloren. Damit endet das Relegationsspiel mit 2,5 zu 2,5 Unentschieden. Da in einem solchen Fall die Berliner Feinwertung entscheidet, welche Siege an höheren Brettern höher bewertet, verloren wir jedoch diese Begegnung mit 5 zu 10 Punkten. Damit bleibt also erst einmal alles beim Alten. Der Bezirkskongress wird allerdings in diesem Jahr noch über die Ligaverteilung beraten, mal sehen, was da noch kommt.
  • 21.04.2013: Relegationsspiel steht fest: Am kommenden Sonntag, 28. April 2013 ist das Relegationsspiel Dierdorf III gegen Ehlscheid - Kurtscheid um den Aufstieg in die 1. Kreisklasse. Los geht es um 10.00 Uhr im Waldhotel in Dierdorf.
    .
  • 20.04.2013: Der Schachclub Uhrturm Dierdorf 1960 e. V. trauert um sein Mitglied Karl Heinrich „Heinz“ Birkelbach.

    Mit tiefem Bedauern mussten wir vom Tod unseres geschätzten Vereinsmitgliedes Heinz Birkelbach erfahren. Er verstarb heute im Alter von 85 Jahren.

    Heinz war bereits vor seinem Umzug in den Westerwald als Schachspieler in verschiedenen Vereinen aktiv. Nach seinem Beitritt zum Schachclub Dierdorf im Jahre 1985 setzte er dieses Engagement unvermindert fort. Zunächst als hochgeschätzter Spieler der ersten und zweiten Mannschaft. Mit seiner Spielstärke sorgte er für viele Punkte und sicherte unserem Verein so manchen wichtigen Sieg. Mehrmals gewann Heinz die Vereinsmeisterschaft und den Pokal. Auch an der Vereinsblitzmeisterschaft nahm Heinz sehr gerne und erfolgreich teil, zuletzt 2011.

    Schon bald nach seinem Vereinsbeitritt engagierte sich Heinz auch im Vereinsvorstand. 1990 übernahm er das wichtige Amt des Geschäftsführers und behielt es für 12 Jahre. In dieser Zeit führte er die Geschäfte des Vereins mit der ihm eigenen großen Sorgfalt und Disziplin und sorgte mit sparsamer Haushaltsführung für eine gesunde finanzielle Basis von der unser Verein heute noch profitiert. 2002 schied er aus dem Vorstand aus behielt „seine“ Kasse aber weiterhin im Blick und stand seinen Nachfolgern bei Bedarf mit Rat und Tat zur Seite.

    1995 wurde Heinz Birkelbach mit der silbernen Ehrennadel des Vereins ausgezeichnet. Im Jahre des 50. Vereinsbestehens, 2010, erhielt er die goldene Ehrennadel und damit die höchste Auszeichnung, die unser Verein zu vergeben hat.

    Wir haben mit Heinz ein verdientes Mitglied und einen guten Freund verloren. Unser Mitgefühl und unsere Gedanken gelten seiner Familie, besonders seiner Frau Ilse.

    Vorstand und Mitglieder des Schachclub Uhrturm Dierdorf 1960 e. V.
  • 14.04.2013: Saisonfinale bringt Niederlage und Platz 3: In der 1. Kreisklasse fand heute das letzte Spiel gegen den SK Engers statt. Leider musste ein Brett kampflos dem Gegner überlassen werden. Aber auch wenn am Ende eine 2 zu 3 - Niederlage zu verschmerzen war, spielte sie für die Endabrechnung keine wesentliche Rolle mehr. Die Mannschaft um Matthias Blum beendet die Saison 2012 / 13 mit einem ausgezeichneten 3. Platz und schafft so eines der besten Ergebnisse der letzten Jahre.
    Damit ist die Saison 2012 / 13 für alle Dierdorfer Mannschaften (vorerst) beendet. Dierdorf III wird noch in die Relegation um den Aufstieg in die 1. Kreisklasse gehen, dann wird gegen Ehlscheid - Kurtscheid noch einmal Spannung aufkommen. Wir drücken die Daumen!
    .
  • 13.04.2013: SBRW - Einzelmeisterschaften beendet: Auch in diesem Jahr waren Dierdorfer Spieler an den Einzelmeisterschaften des SBRW beteiligt. Alexander, Ilja und Michael Minkovitch kämpften in der Meisterklasse, Stefan Klöckner und Andreas Nell in der Regionalklasse um Punkte. Besonders erfolgreich war dabei Ilja. Nach sieben Runden stand er mit nur zwei (etwas unglücklichen) Niederlagen auf dem zweiten Platz, nur einen halben Punkt hinter dem Meister Florian Schlünß aus Siershahn. Ein tolles Ergebnis! Michael erspielte im Turnierverlauf vier Punkte und landete schließlich auf dem sechsten Rang in einem sehr starken Teilnehmerfeld. Alexander war mit seinen 2,5, gegen teils sehr starke Gegner erkämpften, Punkte nicht ganz zufrieden und beendete die Saison auf dem 13. Platz. In der Regionalklasse startete Stefan dieses Jahr zum ersten Mal und erreichte beachtliche 3,5 Punkte und das gegen sehr beachtliche Gegner. Ein ordentlicher DWZ - Gewinn und Platz 8 sind dafür der verdiente Lohn. Schlechter verlief das Turnier für Andreas, der nur zwei Punkte und Platz 10 erreichen konnte. Im nächsten Jahr soll das aber wieder besser werden. Alle Ergebnisse und Tabellen sind auf der SBRW - Seite veröffentlicht.
    .
  • 07.04.2013: Bitte beachten: Der Schachtreff Großmaischeid muss noch etwas länger in der Osterpause bleiben, der Jugendraum ist anderweitig belegt. Der nächste Schachtreff findet daher erst wieder am Samstag, 04. Mai 2013, 10 bis 12 Uhr im Jugendtreff Großmaischeid statt!
    .
  • 22.03.2013: Jahreshauptversammlung mit personellen Änderungen: Jugendliche zu fördern, dass hat sich der SC Dierdorf schon lange auf seine Fahne geschrieben. Die diesjährige Mitgliederversammlung setzt dieses Motto auch bei der Besetzung des Arbeitsteams um. Christoph Barleben zieht es aus beruflichen Gründen in den Süden; daher gab er sein Amt als Jugendleiter schweren Herzens ab. Seine Nachfolge war schon von langer Hand vorbereitet worden: Ilja Minkovitch, schon seit mehreren Jahren Christophs Stellvertreter, setzt sich nun den "Hut auf". Ilja wird weiterhin seinen Schwerpunkt auf dem Schachtreff in Großmaischeid legen, den Verein aber auch auf Bezirksebene vertreten und sich insgesamt darum kümmern, dass immer wieder junge Schachfreunde den Weg zu uns finden und sich im Verein wohl fühlen. Ein erstes größeres Projekt wird das bereits angeplante Schachcamp vor den Sommerferien sein. Vorstand und Mitglieder dankten Christoph Barleben bei der Gelegenheit für die tolle Arbeit der letzten 8 Jahre und wünschten ihm für seine Zukunft alles Gute. Er sicherte zu, sich zumindest "ab und zu" im Westerwald blicken zu lassen - darauf freuen wir uns. Eine weitere "Verjüngung" ermöglichte Matthias Blum, der sein Amt als Pressewart, welches er in den letzten Jahrzehnten (!) ausübte, abgab. Sein Nachfolger wird Viktor Echner (Jun.), der sich mit Christian Boseck und Justin Ehrlich zwei ebenfalls noch sehr junge Mitstreiter ins Boot holt. Das erste Projekt der drei wird die Wiederauflage unserer Vereinszeitschrift sein. Hieran arbeitet das Presseteam schon eifrig und wir werden zu Saisonbeginn 2013 / 14 die Ergebnisse bestaunen können. Somit ist der "Generationswechsel" im SC Dierdorf wieder einen guten Schritt weitergekommen und der Verein wieder ein bisschen besser für die Zukunft gerüstet. Neben den genannten personellen Veränderungen gab es wie üblich nur sehr wenig "Spektakuläres". Die Berichte von Vorstand und Mannschaftsführern nahm die Vesammlung zufrieden zur Kenntnis und erteilte dem Vorstand anschließend einstimmtig die Entlastung. In der kommenden Saison wird der Verein - nach jetzigem Planungsstand - wieder mit mindestens vier Mannschaften antreten, alle im Bereich des SBRW, da die erste Mannschaft die Rheinlandliga wohl wieder verlassen muss. Auf Bezirksebene stehen einige Änderungen der Ligastruktur an, der Vorstand wird die Entwicklung sehr genau verfolgen und die Dierdorfer Interessen in dieser Richtung vertreten.
    ..
  • 17.03.2013: Letzte Runde, letzter Sieg: Gegen Bendorf VI lässt unsere Nachwuchsmannschaft Dierdorf IV keinen Zweifel aufkommen. Mit 1 zu 3 verabschiedet sich Dierdorf IV vom Rhein und ist damit völlig verdient ungeschlagener Meister der 3. Kreisklasse. Herzlichen Glückwunsch!
  • 17.03.2013: Letzte Runde, letzte Niederlage: Auch in der zentral ausgetragenen Schlussrunde hat Dierdorf I kein Glück. Zwar gelingt Alex Minkovitch am Schlussbrett ein überzeugender Erfolg gegen einen deutlich stärkeren Gegner und Andreas Berg, Helmut Hecker und Marcel Schneider - Bay remisieren, gegen den VfR - SC Koblenz II bleibt es am Schluss insgesamt bei einer deutlichen Niederlage. Damit endet das „Abenteuer Rheinlandliga“ für den SC Dierdorf ohne einen einzigen Punkt am Tabellenende.
  • 16.03.2013: Dierdorfer Nachwuchs in Ochtendung erfolgreich: Bereits zum zweiten Mal besuchte heuer Dierdorfer Nachwuchs das Jugendopen der Schachfreunde Ochtendung. Das Turnier erfreut sich wachsender Beliebtheit über die Bezirksgrenzen hinweg und dem jungen Verein kann man hierzu nur gratulieren. In diesem Jahr starteten Christian Boseck, David Paul und Shahab Homam bereits in der U 14 und trafen dort auf teils sehr viel ältere Gegner. Dennoch machten sie ihre Sache gut: David spielte sein bisher bestes Turnier und belegte nach den gespielten fünf Runden mit 2,5 Punkten einen hervorragenden 9. Tabellenplatz. Christian Boseck startete etwas "verhalten" in das Turnier, konnte sich am Ende aber noch über Punkte und Platz freuen. Shahab hingegen erwischte einen rabenschwarzen Tag. Nicht nur, dass die meisten Gegner stärker waren, bei den "passenden" Gegnern hatte Shahab heute kein Glück. Am Ende nur ein Sieg und Platz in der Tabelle; aber nächstes Mal ist Shahab dann wieder dabei - mit mehr Erfolg. Sehr erfolgreich waren unsere "großen" Teilnehmer. Vitkor Echner und Justin Ehrlich starteten in der dünn besetzten U 18 und kämpften im Rundenturnier vorne mit. Am Ende ging es für Viktor ins "Stechen". Nach der regulären Spielzeit stand er und punktgleich auf dem ersten Platz. Jetzt musste geblitzt werden. In allen drei Partien stand Viktor eigentlich "immer besser". Das Ergebnis zeigte mit 1 zu 2 jedoch einen anderen Sieger an. Machte aber nichts, mit Platz 2 war Viktor auch sehr zufrieden. Justin Ehrlich stand dem nicht viel nach, Platz 3 war sein verdienter Lohn für ein toll gespieltes Turnier.
  • 03.03.2013: Erste Runde der Play Offs endet mit Mannschaftsremis: Der Tabellenführer Heimbach - Weis V war heute zu Gast im Waldhotel zum ersten Spiel der „Play Offs“ in der 1. Kreisklasse. Nach recht langem Kampf teilte man sich die Punkte und beide Seiten waren damit nicht gänzlich unzufrieden. Für Dierdorf spielten übrigens an den beiden letzten Brettern Nachwuchskräfte aus der 3. Kreisklasse - sehr erfolgreich. Die beiden vollen Punkte erzielten Justin Ehrlich und Marius Kern und sicherten so den Mannschaftspunkt. Gute Jugendarbeit macht sich eben bezahlt.
  • 03.03.2013: Schlussrunde in der 2. Kreisklasse mit klarem Sieg: Heute empfingen wir Ötzingen III im Waldhotel. Die Schachfreunde hatten leider keine besonders erfolgreiche Saison gespielt, bereits vor dem heutigen Spiel stand die Mannschaft als Absteiger fest. Auch gegen uns hatte die Mannschaft nur sehr wenige reale Chancen, zumal am zweiten Brett der Spieler fehlte. Noch vor der ersten Zeitkontrolle waren die drei verbleibenden Partien entschieden. Einzig Fabian Blum am Spitzenbrett hatte sich etwas verspielt und sah sich einem vermeintlich gefährlichen Freibauern gegenüber. Daher nahm er das Remisangebot  an und sichert sich und der Mannschaft den halben Punkt. Viktor Echner und Stefan Klöckner hatten ihre Gegner fast nach Belieben im Griff und so verabschiedet sich die Mannschaft mit dem (inoffiziellen) Titel des Vizemeisters aus einer hervorragenden Saison.
  • 01.03.2013: Andreas Berg neuer Blitzmeister. Mit nur sechs Vereinsmitgliedern war die Vereinsblitzmeisterschaft so schlecht besucht, wie schon lange nicht mehr. Am Ende hatte mit Alexander Fitz auch noch ein Nicht - Vereinsmitglied relativ klar gewonnen. Andreas Berg sicherte sich als Gesamtzweiter den Titel des Vereinsblitzmeisters. Hoffentlich findet der Wettbewerb in den kommenden Jahren wieder mehr Interessenten.
  • 24.02.2013: Immerhin fünf Remisen in der Rheinlandliga: Einige ganz ordentliche Partien lieferte unsere 1. Mannschaft heute im Waldhotel gegen (wieder einmal stärkere) Kontrahenten, diesmal die zweite Mannschaft des SC Rheinbreitbach - Linz ab. Andreas Berg, Helmut Hecker, Marcel Schneider - Bay, Alexander Minkovitch und Reinhard Wolf (letzterer eine „Leihgabe“ der 1. KK!) erreichten die verdiente Punktteilung. Leider war an den anderen drei Brettern der Gegner zu stark. Am Ende sind zweieinhalb Brettpunkte mehr auf dem Konto, zum ersten Mannschaftspunkt reicht es heute aber nicht.
  • 24.02.2013: Dierdorf IV auch in der vorletzten Runde erfolgreich: Der Winter hatte den Jugendtreff in Großmaischeid wieder fest im Griff, aber alle Dierdorfer saßen pünktlich an den Brettern. Die Gäste aus Hillscheid fanden auch den Weg zu uns und so rauchten schnell die Köpfe. Shahab Homam half kurzfristig für den erkrankten Justin Ehrlich aus und machte seine Sache mehr als gut. Bereits nach einer halben Stunde hatte er seinen Gegner bezwungen. Justin Schenkelberg und Christian Boseck taten es ihm gleich und gewannen ihre Partien klar. Marius Kern geriet in ausgeglichener Stellung etwas unter Druck; da die drei anderen Bretter jedoch schon entschieden waren, willigten beide Kontrahenten in die verdiente Punktteilung ein. Ein weiterer Erfolg in der fast makellosen Saisonbilanz. Jetzt reicht bereits ein Unentschieden im letzten Spiel um den Meistertitel perfekt zu machen.
  • 03.02.2013: Heimbach - Weis / Neuwied II macht kurzen Prozess: Schon um die Mittagsstunde war Dierdorf I in der 7. Runde der Rheinlandliga klar geschlagen. Einzig Marcel Schneider - Bay und Bernd Gassen steuerten jeweils einen halben Punkt zum immer noch spärlichen Punktekonto unserer Spitzenmannschaft bei. Aber gegen einen an allen Brettern um über 200 Punkte stärkeren Gegner "darf" man mal verlieren - auch mit 1 zu 7.
  • 03.02.2013: Dierdorf III setzt Erfolgsserie fort: Die sechste und vorletzte Runde in der 2. Kreisklasse führte uns heute nach Heimbach - Weis / Neuwied. Deren sechste Mannschaft bot zwar interessante Gegner, aber einen Dierdorfer Sieg konnten sie heute nicht verhindern. Einzig ein Remis an Brett 2 überließen wir als „Gastgeschenk“, alles andere nahmen wir wieder mit. Damit festigt Dierdorf III den zweiten Tabellenplatz und hat alle Saisonziele bereits heute erreicht.
  • 27. 01.2013: Sieg zum Jahresauftakt in der 1. Kreisklasse: Dierdorf I lässt gegen Tabellenschlusslicht Asbach - Land II nur wenig anbrennen. Mit 3 zu 2 siegt man zwar relativ knapp, aber die beiden Mannschaftspunkte sind auf dem Konto.  Jetzt ist die Mannschaft in der oberen „Klasse“ der kommenden „Play Offs“, will also heißen, ein Treppchenplatz ist der Mannschaft in dieser Saison bereits sicher. In zwei Zusatzrunden die in den nächsten Tagen terminiert werden, wird der Meister sowie die Plätze ausgespielt. Dierdorf II hat also alles mehr oder weniger selbst in der Hand. Wir drücken die Daumen.
  • 27.01.2013: Glasklarer Sieg in der 3. Kreisklasse: Den berühmten „kurzen Prozess“ machte unsere vierte Mannschaft heute mit den Gastgebern Heimbach - Weis / Neuwied VIII. Mit 0 zu 4 nahm man nicht nur die maximale Punktzahl mit nach Hause, unsere Nachwuchsmannschaft festigt damit eindrucksvoll ihren Spitzenplatz und hat einen potentiellen Titelkonkurrenten weniger.
  • 13.01.2013: Dierdorf I ohne Chance: Weiterhin kein „Glück“ für unsere Spitzenmannschaft in der Rheinlandliga. Gegen Titelaspirant SV Koblenz III konnten lediglich Alex Minkovitch und Bernd Gassen an den Schlussbrettern ihren Gegnern die Punktteilung abtrotzen. Eine beachtliche Leistung,  gegen im Schnitt 300 Punkte stärkere Gegner. Angesichts der erneuten 7 zu 1 - Niederlage war dieser Achtungserfolg insgesamt aber nicht mehr als eine „kosmetische Korrektur“.  
  • 13.01.2013: Sensation in der 2. Kreisklasse: Der Tabellenerste und Favorit Hachenburg II war heute zu Gast im Dierdorfer Waldhotel. Eigentlich war gegen die Westerwälder eine Niederlage einkalkuliert, doch es kam ganz anders. Nach knapp zwei Stunden sah es so aus, als ob Brett 2 schon bei den Gästen war. Fabian Blum sah sich mit einer weit in die eigene Hälfte vorgedrungenen Dame konfrontiert, die den eigenen König aufs Korn nahm. Doch jetzt schlug die von langer Hand geplante Falle zu. Was zunächst nach einem Dauerschach und damit der Punktteilung aussah, entwickelte sich zum tödlichen Angriff auf den Hachenburger Monarchen. Dieser konnte nur knapp durch Turm- und Damenabgabe vorläufig gerettet werden, am Ergebnis änderte sich jedoch nichts mehr. Philipp Menke am vierten Brett hatte heute eine lösbare Aufgabe mit dem Hachenburger Ersatzspieler. Zu Beginn des Mittelspiels war bereits eine Hachenburger Leichtfigur weniger auf dem Brett und so wickelte Philipp das Spiel sehr sauber und diszipliniert ab und gewann um kurz vor 13 Uhr den zweiten Punkt für Dierdorf. Um diesen Zeitpunkt war es dann auch Andreas Nell, der gegen einen wesentlich stärkeren Gegner bis dahin ganz gut mithalten konnte. Die falsche Abwicklung eines Figurenabtausches brachte neben dem Figurverlust eine offene Königsstellung. Diese war allzu leicht zu „knacken“ und der erste Punkt für Hachenburg war da. Jetzt kam alles auf Stefan Klöckner am dritten Brett an. Die Partie lief nun schon knapp vier Stunden und Stefan sah sich heftigen Attacken ausgesetzt. Hachenburg nun unter Druck versuchte einen verzweifelten Läuferangriff, der jedoch fehl ging. Der Dierdorfer Gegenangriff ging hingegen sehr gut und schließlich war die Punktabgabe nicht zu verhindern. Ein großartiger Erfolg für unsere dritte Mannschaft die nun auf den zweiten Tabellenplatz vorgerückt ist.
  • 06.01.2013:  Justin Schenkelberg belegt siebten Platz bei den Rheinlandmeisterschaften: Einen ausgezeichneten Platz im stark besetzten Teilnehmerfeld konnte sich heute Justin Schenkelberg sichern. Mit vier Siegen und drei Niederlagen (darunter eine unglückliche) verpasste Justin nur ganz knapp die Qualifikation zur Landesmeisterschaft. Dennoch ein toller Erfolg für unseren Nachwuchsspieler,  dem wir an dieser Stelle herzlich zu seinem Erfolg gratulieren.

  • 25.03.2012: Tag der Entscheidung: Es ging um die „Wurscht“ in der 1. Kreisklasse. Vor dem heutigen letzten Spieltag stand unsere zweite Mannschaft mit gleich zwei weiteren Mannschaften punktgleich auf einem sicheren Abstiegsplatz. Es musste heute gegen Siershahn III (Tabellenplatz 3) also unbedingt gepunktet werden, wenn die Klasse gehalten werden sollte. Die Vorzeichen dafür standen denkbar schlecht, da ein Stammspieler verhindert war und der eingeplante Ersatz kurzfristig absagen musste. Erst das „letzte Aufgebot“ konnte verhindern, dass Brett 5 gleich an die Gastgeber ging. Vollständig reiste man also nach Siershahn und stellte mit nicht geringer Vorfreude fest, dass der Gegner ebenfalls auf Ersatz aus den unteren Klassen angewiesen war. So begannen dann die teils sehr spannenden Kämpfe um das eingangs erwähnte, metaphorische Fleischereierzeugnis. Die Kontrahenten an den beiden ersten Brettern, Rudolf Mattheis und Alexander Minkovitch, hatten sich recht zügig festgefahren und mussten dem Gegner einen halben Punkt überlassen. Noch vor der Zeitkontrolle hatte Andreas Nell am Schlussbrett den entscheidenden Einfall und punktete voll gegen seinen noch jungen Gegenspieler. Kurz zuvor hatte Matthias Blum am vierten Brett „danebengegriffen“ und stand klar auf verlorenem Posten. Jetzt kam es auf Bernd Engel am dritten Brett an. Er quälte sich und seinen Gegner mit Turmqualität gegen zwei Bauern durch ein unübersichtliches Mittelspiel. Gegen 13.30 Uhr platzte aber auch hier der Knoten und die Umwandlung des Dierdorfer Königsbauern konnte nur durch die Aufgabe des Siershahner Springers verhindert werden. Nun war die Sache (fast) klar. Der Siershahner Monarch versuchte sich zwar noch in ein Patt zu retten, die Jahrzehntelange Erfahrung von Bernd wusste dies jedoch erfolgreich zu verhindern. Mit einem hart erkämpften 2 zu 3 - Sieg verabschiedet sich unsere zweite Mannschaft aus Siershahn und von dieser nicht einfachen Saison, deren Minimalziel, der Klassenerhalt, heute erreicht wurde. Auch dazu: Glückwunsch!
  • 25.03.2012: Letzte Runde in der Bezirksklasse: Ein Sieg war für unsere erste Mannschaft heute Pflicht, wollte man noch auf das „Treppchen“ und damit das (heimliche) Saisonziel erreichen. Gegen Vizemeister Hillscheid war das keine ganz so leichte Aufgabe, hinzu kam noch das Fernduell gegen gleich zwei Mannschaften, die ebenfalls gute Chancen auf den Bronzeplatz hatten. Wie immer in solchen Situationen hatte die Mannschaft nur ihre Partie selbst in der Hand - und Dierdorf I nutzte die Chance. Wenn auch knapp besiegte die Mannschaft Gastgeber Hillscheid mit 3 zu 4 und beendet die Saison mit nur drei Niederlagen und fünf Siegen - einem der besten Ergebnisse der Mannschaftsgeschichte überhaupt. Da auch die anderen Mannschaften „für“ Dierdorf mitspielten, zeigt die Abschlusstabelle (hier im Ergebnisdienst) das gewünschte Bild: Bronze für Dierdorf I -Herzlchen Glückwunsch!
    .
  • 24.03.2012: Ochtendunger Jugendopen erstmals mit Dierdorfer Besucher: Die Schachfreunde Ochtendung, einer der jüngsten Schachvereine in Deutschland, richtet bereits zum dritten Mal sein Jugendopen aus. Es scheint auch eine Erfolgsgeschichte für den jungen Verein zu werden, jährlich steigende Teilnehmerzahlen sprechen jedenfalls dafür. 2012 waren dann auch erstmals drei Dierdorfer Jugendliche in der Rathaushalle zu Ochtendung am Start: Justin Ehrlich trat in der U 16 an und verpasste erst durch eine unglückliche Partie das Treppchen, aber ein guter Platz 4 ist auch etwas. Christian Boseck musste zum ersten Mal in der U 14 starten, was ihm in den beiden ersten Runden auch gut gelang. Gegen jeweils Wertungszahlenmäßig weit überlegene Gegner hielt Christian in Runde 1 und 2 locker Remis. Danach verließ ihn allerdings etwas das Glück und am Ende reichte es „nur“ zur 50 % - Punktausbeute, aber auch das ein gutes Ergebnis. Jüngster Dierdorfer war Shahab Homam, welcher die U 12 unsicher machte. Auch Shahab erwischte einen guten Start, gewann seine erste Partie und remisierte die zweite. Leider musste Shahab dann bis zur letzen Runde auf seinen nächsten Punkt warten, aber auch Shahab war mit dem Ergebnis ganz und gar nicht unzufrieden. Fazit: Ein schönes Turnier, das wir in Zukunft sicher wieder einmal besuchen werden.
    .
  • 23.03.2012: Ilja Minkovitch sichert sich den Vereinspokal: In einer sehr spannenden Finalpartie gegen seinen Bruder Michael konnte sich Ilja schließlich durchsetzen. Herzlichen Glückwunsch!
    .
  • 20.03.2012: Einladung zur Jahreshauptversammlung: Am 30. März 2012 beginnt um 19.30 Uhr im Waldhotel die Mitgliederversammlung 2011. Insbesondere weil satzungsgemäße Wahlen anstehen, wünscht sich der Vorstand eine rege Teilnahme unserer Mitglieder. 
    .
  • 18.03.2012: Finale in der zweiten Kreisklasse: Dierdorf III musste heute noch einmal antreten, die Schwestermannschaft Dierdorf IV hatte bereits in der Vorschlussrunde den zweiten Tabellenplatz gesichert und pausierte heute. Zum Schluss empfing die Mannschaft - ausnahmsweise nicht unter optimalen Turnierbedingungen - die fünfte Bendorfer Mannschaft. An der ungewöhnlichen Umgebung lag es aber sicher nicht, dass die Gäste nach recht kurzer Spielzeit mit einer 4 zu 0 - Niederlage nach Hause geschickt wurden. Damit gelingt unserer dritten Mannschaft ein versöhnlicher Saisonabschluss und ein guter vierter Platz in der Abschlusstabelle.
    .
  • 18.03.2012: Letzte Runde in der 3. Kreisklasse: Unsere Nachwuchs- mannschaft, Dierdorf V, musste am heutigen Finalspieltag nach Siershahn, um der dortigen vierten Mannschaft möglichst viele Punkte abzujagen. Dies gelang nach sehr kurzer Spielzeit - die Fahrtzeit war heute länger als die Spielzeit. Wie auch immer, um 10.42 Uhr waren alle Partien entschieden und Dierdorf mit 0,5 zu 3,5 klarer Sieger. Damit endet die Saison für unsere Nachwuchsmannschaft auf einem ausgezeichneten vierten Tabellenplatz. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung!
    .
  • 17.03.2012: Michael Minkovitch ist neuer Vereinsmeister. Die diesjährigen Vereinsmeisterschaften wurden quantitativ vom Vereinsnachwuchs und qualitativ von der Familie Minkovitch dominiert. Am Ende musste Michael Minkovitch nur einen halben (gegen seinen Bruder Ilja) abgeben und wurde vor diesem mit 8,5 aus 9 Spielen klar Turniersieger. Vereinsjugendmeister wurde Marius Kern, welcher sich einen beachtlichen vierten Platz im Gesamtteilnehmerfeld erkämpfte. Ein schönes Turnier, welches im nächsten Jahr hoffentlich wieder mehr Vereinsmitglieder anlocken wird.
    .
  • 11.03.2012: Knappe und bittere Niederlage in der Bezirksklasse: Mit 3 zu 4 musste sich unsere Spitzenmannschaft gegen Heimbach -Weis / Neuwied III knapp geschlagen geben. Mag es vielleicht an den schnellen Remisen an den Spitzenbrettern gelegen haben, schwer zu beurteilen. Jedenfalls wird der Kampf um den erhofften Platz auf dem Treppchen nicht leicht(er). Am Finaltag in vier Wochen muss gegen Vizemeister Hillscheid gewonnen werden und die Nachbarmannschaften müssen auch noch „mitspielen“. Drücken wir die Daumen.   
  • 04.03.2012: Einladung zur Vereinsmeisterschaft: Am 17. März 2012 laden wir alle Vereinsmitglieder ins Waldhotel zur Vereinsmeisterschaft. Wie im letzten Jahr wird die VM mit verkürzter Bedenkzeit an einem Tag ausgespielt. Die Ausschreibung kann hier abgerufen werden. Wir freuen uns auf viele Teilnehmer!
    .
  • 04.03.2012: Sieg in der 3. Kreisklasse: Am vorletzten Spieltag gelang unserer Nachwuchsmannschaft ein überzeugender Sieg gegen Asbach. Mit 3 zu 1 wurden die Gäste nach recht kurzer Spielzeit wieder nach Hause geschickt. Der Bericht kann hier abgerufen werden, die aktuelle Tabelle ist im Ergebnisdienst einsehbar.
    .
  • 04.03.2012: Unentschieden macht den Abstiegskampf spannend: Unsere zweite Mannschaft wahrt alle Chancen im Abstiegskampf der 1. Kreisklasse. Mit einem 2,5 zu 2,5 Mannschaftsremis gegen Heimbach - Weis / Neuwied V steht die Mannschaft nun punktgleich mit drei weiteren Mannschaften auf dem vorletzten Tabellenplatz. In der letzten Runde muss nun gepunktet werden um den Klassenerhalt perfekt zu machen. Der Spielbericht ist hier veröffentlicht, die Tabelle im Ergebnisdienst aktualisiert.
    .
  • 26.02.2012: Entscheidender Sieg und knappe Niederlage in der 2. Kreisklasse: Die achte Runde der laufenden Saison brachte für Dierdorf IV den entscheidenden Sieg. Gegen Bendorf V tat sich allerdings so mancher etwas schwer, so dass am Ende der knappe 1,5 zu 2,5 - Sieg vielleicht etwas glücklich war. Egal, Hauptsache die Vizemeisterschaft ist perfekt - und das ist sie. Ein toller Erfolg unsere Aufsteiger. Dierdorf III unterlag - mit einem Mann zu wenig - Asbacher - Land II ebenfalls mit 1,5 zu 2,5. Leider verliert die Mannschaft damit den Anschluss ums Rennen um Platz 3, aber man muss auch das Positive sehen: Einziger ganzer Punkt wurde von unserem jüngsten Vereinsmitglied errungen. Justin Schenkelberg, Ersatzspieler aus der dritten Kreisklasse, gewann seine Partie souverän, auch das ein toller Erfolg. Die Spielberichte sind hier veröffentlicht, die Tabelle kann im Ergebnisdienst eingesehen werden.
    .
  • 25.02.2012: Vereinspokal: Die Finalrunden des Vereinspokals stehen fest. Die Paarungen können hier abgerufen werden.
    .
  • 24.02.2012: Michael Minkovitch alter und neuer Vereinsblitzmeister: Zur heutigen Blitzmeisterschaft versammelten sich 11 Vereinsmitglieder im Waldhotel. Schnell hatte sich eine Spitzengruppe abgesetzt, welche den Meister unter sich ausmachen würde. Am Ende hatte Michael die Nase vorn und verteidigte seinen Vorjahrestitel erfolgreich. Herzlichen Glückwunsch dazu! Der Bericht mit allen Einzelergebnissen kann hier heruntergeladen werden.
    .
  • 12.02.2012: Beinahe „perfektes Spiel“ in der Bezirksklasse: Nur zwei Remi [...]